Nachrichten

  • Datum: 12.10.2017
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Nordex gewinnt 101,4-MW-Projekt in Argentinien

Die Nordex-Gruppe setzt ihren Erfolg in Argentinien fort: jetzt hat der Hersteller den Auftrag für die Lieferung und schlüsselfertige...

Eintrag teilen:

Die Nordex-Gruppe setzt ihren Erfolg in Argentinien fort: jetzt hat der Hersteller den Auftrag für die Lieferung und schlüsselfertige Errichtung von 26 Turbinen der Baureihe N131/3900 für den Windpark „Pomona“ erhalten. Die Bauvorbereitungen werden 2017 starten und die Installation der Anlagen wird dann Anfang 2019 erfolgen. Zudem ist der Service über eine Laufzeit von zehn Jahren im Leistungsumfang enthalten.

Die vollständige Nachricht finden Sie hier.

  • Datum: 11.10.2017
  • Land:Dominikanische Republik
  • Kategorie:Berichte & Analysen

AHK & Mittelstand global: DOMINIKANISCHE REPUBLIK - Dezentrale Energieversorgung mit erneuerbaren Energien

Zielmarktanalyse 2017 mit Profilen der Marktakteure Die vorliegende Zielmarktanalyse ist das Ergebnis detaillierter Recherchen innerhalb...

Eintrag teilen:

Zielmarktanalyse 2017 mit Profilen der Marktakteure

Die vorliegende Zielmarktanalyse ist das Ergebnis detaillierter Recherchen innerhalb der verfügbaren Medien und vorliegenden Unterlagen und Interviews mit Verantwortlichen aus dem dominikanischen Energiesektor. Die Investitionsförderung der erneuerbaren Energien ist im Gesetz 57-07 geregelt.1 Das Gesetz erlaubt die Freistellung von Einfuhrzöllen und der aufgrund der Einfuhr geschuldeten Mehrwertsteuer (ITBIS) auf Ausrüstungen und Materialien zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen, den Verkauf an den Endverbraucher und die Befreiung von der Einkommensteuer bis zu 10 Jahren. Des Weiteren bietet es Steuerermäßigungen für Fremdfinanzierung.

Den vollständigen Bericht entnehmen Sie bitte dem Anhang.

  • Datum: 11.10.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

BMWi Arbeitsgruppe: Abbau von technischen Handelshemmnissen zwischen Deutschland und strategischen Handelspartnern

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV, mit dieser Email möchten wir Sie gerne über den aktuellen Stand des Globalprojekts...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV,

mit dieser Email möchten wir Sie gerne über den aktuellen Stand des Globalprojekts Qualitätsinfrastruktur (GPQI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) informieren. Das Ziel der Projektarbeit ist der Abbau von technischen Handelshemmnissen zwischen Deutschland und strategischen Handelspartnern.

In einem ersten Schritt findet dieses Jahr die Ausweitung des Projekts auf Brasilien und Mexiko statt. Mit dem Projekt flankiert das BMWi Ihre Anliegen, um gezielt technische Herausforderungen im Bereich QI zu überwinden und Kooperationspotentiale zu realisieren. Eine ausführliche Beschreibung des Projekts finden Sie in der Präsentation (hier als Beispiel der deutsch-mexikanische Dialog zur QI) im Anhang.

Gerne möchten wir die Gelegenheit nutzen und Sie dazu einladen, sich an den deutsch-mexikanischen und deutsch-brasilianischen Dialogen zur QI zu beteiligen. Insbesondere möchten wir Ihnen anbieten, dem BMWi bei der Vorbereitungssitzung die Interessenlage in Brasilien und Mexiko vorzustellen. Legen Sie hierbei gerne den Fokus auf mögliche Chancen oder stellen Sie konkret bestehende Herausforderungen dar. Dazu können  Sie das angehängte Formular verwenden oder sprechen Sie uns formlos in drei Zeilen an. Sie haben die Möglichkeit, uns Ihre Themenwünsche, Anregungen, Vorschläge und Kritik mitzuteilen. Über eine BDI-Beteiligung an der Vorbereitungssitzung wird auf der Basis Ihres Inputs entschieden.

Beim ersten Workshop in Brasilien haben bereits folgende Unternehmen teilgenommen: Faber Castell, Dräger Brasil, IFM Electronic, Wobben (Enercon), Vulkan do Brasil, Stihl, Dräger Brasil, Dürr Brasil, Leser Ltda., Siemens Ltda. VDMA Brasil, TÜV Süd, TÜV Rheinland do Brasil Holding Ltda., Daimler, Balluf, AHK, Liebherr Brasil GMO, TÜV Nord, Bayer, SGS Group, ENGEL do Brasil, EnviroChemie GmbH, Krones do Brasil, ZF do Brasil, Alianca Transportes/ Hamburg Süd Group.

Der deutsch-mexikanische Dialog wird vorerst noch von uns aus Berlin organisiert. Im Nachgang zum ersten Workshop in Mexiko-Stadt stehen wir mit folgenden deutschen Unternehmen in Mexiko in Kontakt: TÜV Rheinland Mexiko, Feinmetall, Gemü, Festo Pneumatic,  AMIA, Robert Bosch México S.A. de C.V., BASF México,  Schaeffler México,  Schaeffler Group USA.

Während zweier Vorbereitungsworkshops des BMWi mit Vertretern deutscher Unternehmen in Mexiko-Stadt am 23. August 2017 sowie in São Paulo am 29. August 2017 wurden bereits einige drängende Themen für eine bilaterale Kooperation zu Themen der QI genannt. Dabei ging es typischerweise in beiden Märkten um Herausforderungen im Bereich technische Regulierung/Produkt- und Anlagensicherheit sowie lückenhafte Marktüberwachungssysteme und ineffiziente Prozesse im Bereich Konformitätsbewertung oder bei der Ein- und Ausfuhr von Produkten. Ein weiteres Thema waren länderspezifische Standards. Vor diesem Hintergrund haben sich das BMWi und das mexikanische bzw. brasilianische Wirtschaftsministerium dazu entschlossen, noch in diesem Jahr die konstituierenden Sitzungen der deutsch-brasilianischen Arbeitsgruppe (AG) Qualitätsinfrastruktur (im Rahmen der Wirtschaftstage vom 12.-14. November in Porto Alegre) sowie der deutsch-mexikanischen AG (Ende November in Berlin) durchzuführen. Mit Blick auf diese beiden Veranstaltungen organisiert das BMWi Ende Oktober eine gemeinsame Vorbereitungssitzung (Einladung anbei) in Berlin.

Besten Gruß und danke im Voraus für ein kurzes Feedback bis zum 20.10.17.
Mehr Informationen über Betina Sachsse: b.sachsse(at)lateinamerikaverein.de

Die Anhänge sind nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

  • Datum: 04.10.2017
  • Land:Nicaragua
  • Kategorie:Neue Mitglieder

decon international GmbH

Der LAV freut sich, ein neues Mitglied vorstellen zu dürfen: decon IS YOUR PARTNER to design and build your business for tomorrow. decon...

Eintrag teilen:

Der LAV freut sich, ein neues Mitglied vorstellen zu dürfen:

decon IS YOUR PARTNER to design and build your business for tomorrow.

decon international combines the expertise of two merged world-renowned German consulting companies – decon and MVV Consulting. Today, decon is an internationally well-established traditional German consulting and engineering company with acknowledged experts in the energy and water business as well as for Smart City concepts worldwide.

Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Datum: 28.09.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

APEX-Brazil: Bilateral Investments Map Brazil – European Union

Für den Lateinamerika-Tag und die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage 2017 ist die Analyse “Bilateral Investments Map Brazil – European...

Eintrag teilen:

Für den Lateinamerika-Tag und die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage 2017 ist die Analyse “Bilateral Investments Map Brazil – European Union” der brasilianischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft APEX-Brazil eine aktuelle Datenquelle und bringt viele interessante und konkrete Daten und Diagramme zu den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen.

Den vollständigen Bericht finden Sie im Anhang.

  • Datum: 28.09.2017
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

BGA: Dr. Holger Bingmann ist neuer BGA-Präsident

Neuer Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) ist Dr. Holger Bingmann. Er wurde auf der heutigen...

Eintrag teilen:

Neuer Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) ist Dr. Holger Bingmann. Er wurde auf der heutigen Mitgliederversammlung in geheimer Abstimmung einstimmig gewählt und übernimmt ab sofort das Amt von Anton F. Börner, der den Spitzenverband der deutschen Wirtschaft 17 Jahre lang erfolgreich geführt hat.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie anbei.

  • Datum: 28.09.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Hilfe für Opfer des Erdbebens in Mexiko

Mexiko wurde von verheerenden Erdbeben getroffen. Am 19. September hat ein schweres Erdbeben die Regionen Mexiko Stadt und Puebla...

Eintrag teilen:

Mexiko wurde von verheerenden Erdbeben getroffen. Am 19. September hat ein schweres Erdbeben die Regionen Mexiko Stadt und Puebla heimgesucht. Nach derzeitigem Stand sind dort über 300 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch viele Kinder und Jugendliche. Bereits am 8. September erschütterte ein schweres Erdbeben die Bundesstaaten Chiapas und Oaxaca. Besonders betroffen waren die Küstenstadt Juchitán und die Dörfer der Umgebung mit über 100 Toten. Die Zerstörungen an den Gebäuden sind erschreckend hoch.

Wenn Sie helfen und spenden möchten, können Sie dies über das Deutsche Rote Kreuz https://www.drk.de/index.php?id=2957 oder über das offizielle Spendenkonto machen:

Kontobezeichnung/ Nombre de la cuenta: Spendenkonto Erdbeben Mexiko
Verwendungszweck/ uso previsto: Spende Erdbeben Mexiko
IBAN: DE02100700000065022601
BIC (SWIFT CODE): DEUTDEBBXXX

Auch über die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft kann direkt gespendet werden: http://www.deutschmexikanisch.de/kurznachrichten/download/2017-09-27-dmg-spendenaktion-erdbeben-de-sp.pdf