Länder Informationen

Argentinien

Fläche

2.780.400 km²

Hauptstadt

Buenos Aires

Regierungschef

Alberto Fernández

Einwohnerzahl

44,27 million

Ihr Ansprechpartner

Wirtschaftsdaten Argentinien

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % -2,1 -9,9 6,5P
Export in bn. US$ 77,68 63,64  
Import in bn. US$ 67,65 53,20  
Interest rate in % 67,2 36,7 1. Trimester 33,84
Exchange rate US$/Peso 59,80 83,00 95,99
Inflation rate in % 53,8 36,1 47P
HDI (Human Development Index) 0,845    

Foreign Trade

Import products: Machinery (Electrical), Vehicles, Minerals
Import partner: Brazil, China

Export products: Soybean Meal, Corn, Vehicles
Export partner: Brazil, China

Notes

P = Prediction
Update: 22.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

  • Datum: 11.07.2017
  • Land:Argentinien
  • Branche:Branchenübergreifend
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Bayrische Repräsentanz für Südamerika - Argentinien, Chile, Kolumbien und Peru

Gemäß der von INNpulsa und der Universidad Nacional durchgeführten Studie, welche im April veröffentlicht wurde, existieren in Kolumbien…

Eintrag teilen:

Gemäß der von INNpulsa und der Universidad Nacional durchgeführten Studie, welche im April veröffentlicht wurde, existieren in Kolumbien 2.696 Start-Ups und Unternehmen, die sich zwar noch in der frühen Gründungsphase befinden, aber bereits ein hohes Erfolgspotential aufweisen.

Den gesamten Newsletter finden Sie anbei.


  • Datum: 11.07.2017
  • Land:Argentinien
  • Branche:Bildung
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Friedrich-Naumann-Stiftung: Ende oder Rückkehr des Kirchnerismo? In Argentinien hat der Vorwahlkampf begonnen

Am 13. August finden die Vorwahlen für den Kongress, den Senat und die Parlamente der Provinzen statt, bevor es dann im Oktober die Wahlen…

Eintrag teilen:

Am 13. August finden die Vorwahlen für den Kongress, den Senat und die Parlamente der Provinzen statt, bevor es dann im Oktober die Wahlen zeigen werden ob die argentinische Bevölkerung die Politik von Präsident Macri weiter unterstützen wird. Ende Juni wurden die Kandidatenlisten für Wahlen fertiggestellt, dabei handelt es sich in der Regel um Wahlbündnisse mehrerer Parteien und nur in wenigen Ausnahmefällen um Parteilisten.

Die vollständige Analyse von Jörg Dehnert finden Sie [hier].


  • Datum: 03.07.2017
  • Land:Argentinien
  • Branche:Wirtschaftsförderung
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Latin America's saga of corruption

'We can dare to hope the people will say: enough!' Striking developments in the last few days in Latin America's leading economies, Brazil…

Eintrag teilen:

'We can dare to hope the people will say: enough!'

Striking developments in the last few days in Latin America's leading economies, Brazil and Argentina, highlight how the region faces its most critical chapter yet in the battle against large scale political chicanery.

by David Smith in Buenos Aires

David Smith is a Member of the OMFIF Advisory Board and represented the United Nations Secretary-General in the Americas between 2004-14.

Thu 29 Jun 2017


  • Datum: 03.07.2017
  • Land:Argentinien
  • Branche:Branchenübergreifend
  • Kategorie:Berichte & Analysen

AHK: Vorschläge zur Weiterentwicklung der deutsch-argentinischen Wirtschaftsbeziehungen

Das Positionspapier der deutschen Wirtschaft in Argentinien entstand anlässlich des Besuchs von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.Buenos…

Eintrag teilen:

Das Positionspapier der deutschen Wirtschaft in Argentinien entstand anlässlich des Besuchs von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.
Buenos Aires, 8. Juni 2017

Ein Bericht der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer.


  • Datum: 21.11.2016
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

FES Argentinien: Zurück in die Zukunft - Argentiniens Wandel in der Wirtschaftspolitik

Als im November 2015 der peronistische Kandidat Daniel Scioli und der konservative Kandidat Mauricio Macri zur Stichwahl um das…

Eintrag teilen:

Als im November 2015 der peronistische Kandidat Daniel Scioli und der konservative Kandidat Mauricio Macri zur Stichwahl um das Präsidentenamt antraten, war keiner der beiden zu beneiden: So oder so galt es, ein Wirtschaftsmodell zu reformieren, welches das Land in den vergangenen zwölf Jahren zunächst aus dem Staatsbankrott geführt hatte, dann aber in die nächste Krise manövrierte. Den Sieg des Nicht-Peronisten Mauricio Macri hatte keine Meinungsumfrage vorhergesehen und überraschte wohl auch ihn selbst. Zwar war und ist sein wirtschaftspolitisches Modell klar neoliberal, doch verfügte er weder über ein Schattenkabinett noch eine road map. Seit fast einem Jahr arbeitet seine Regierung nun an einem wirtschaftspolitischen Kurswechsel – mit beängstigenden Auswirkungen.

FES Argentinien, DÖRTE WOLLRAD November 2016.

Den ausführlichen Bericht können Sie sich weiter unten herunterladen.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum:27.11.2017
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Wirtschaftstag Argentinien - Infoveranstaltung - in Essen

Wirtschaftstag ArgentinienInfo-Veranstaltungam 27. November 2017 ab 12:30 UhrIHK zu Essen - Plenarsaal - 5. Etage Argentinien ist zurück…

Eintrag teilen:

Wirtschaftstag Argentinien
Info-Veranstaltung
am 27. November 2017 ab 12:30 Uhr
IHK zu Essen - Plenarsaal - 5. Etage

Argentinien ist zurück auf der Landkarte außenhandelsorientierter Unternehmen! Nach einer Anpassungsrezession in 2016 kommt Argentiniens Konjunktur nun in Gang und verbucht einen Wachstumskurs in fast allen Wirtschaftszweigen.
Präsident Macri begann seine Amtszeit mit einem ambitionierten Reformprogramm. Ziel war und ist es, Argentinien auf dem internationalen Parkett wieder salonfähig zu machen und als attraktiven Standort für ausländische Investoren zu etablieren. Dazu gehören u. a. die Freigabe des Wechselkurses, der Abbau von Importbeschränkungen, Tarifanpassungen in den Bereichen Gas, Strom, Wasser und Verkehr sowie ein umfangreiches Infrastrukturpaket.

Anmeldung
bitte bis zum 20. November 2017

Kostenbeitrag
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Fax-Rückantwort an: 0201 1892-39-242
Telefonisch unter: 0201 1892-242
E-Mail an: shanice.wendschoff(at)essen.ihk.de
Online: www.essen.ihk24.de unter der Dok.-Nr. 122103482

Inhaltliche Rückfragen
Tobias Slomke
Tel.: 0201 1892-245
E-Mail: tobias.slomke(at)essen.ihk.de

Weitere Informationen sowie das Anmeldungsformular und das Programm entnehmen Sie bitte dem Anhang.


  • Datum: Vom 20.11.2017 bis 24.11.2017
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

AHK – Geschäftsreise Argentinien, Paraguay und Uruguay: Energieeffizienz im Gebäude - Buenos Aires

Die RENAC AG organisiert gemeinsam mit der Deutsch-Argentinischen Industrie-und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Energieeffizienz in…

Eintrag teilen:

Die RENAC AG organisiert gemeinsam mit der Deutsch-Argentinischen Industrie-und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Energieeffizienz in Gebäuden

vom 20. Bis 24.11.2017
nach Buenos Aires

Auf der Fachkonferenz am 21.11.2017 in Buenos Aires haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, dem südamerikanischen Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.
Die Reise ist kostenlos, Sie tragen lediglich die Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung).

Ansprechpartner in Deutschland: Renewables Academy (RENAC) AG, Christiane Vaneker, E-Mail: vaneker(at)renac.de, Tel: +49 (0)30 5268958-78

Ansprechpartner in Argentinien: Deutsch-Argentinische Industrie- und Handelskammer, Teresa Behm, Tel.: (+54 11) 5219-4026; Email: tbehm@ahkargentina.com.ar

Der Anmeldeschluss ist am Freitag, den 20.10.2017.

Den Link zur Veranstaltung finden Sie hier.


  • Datum: Am 14.11.2017
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Business Conference:on the cutting edge technology on agricultural Argentine machinery - in Hannover

Argentine Avant-garde.  A guarantee for a Successful Agriculture Tuesday, November 14, 2017 at 4:30 p.m.Convention Center - Room 3…

Eintrag teilen:

Argentine Avant-garde.  A guarantee for a Successful Agriculture

Tuesday, November 14, 2017 at 4:30 p.m.
Convention Center - Room 3 A
Hannover Messe

We look forward to welcoming you at AGRITECHNICA 2017 in Hannover. We cordially invite you to seize this opportunity and get updated about the latest developments in the Argentine agricultural technology.

No other industry has responded so quickly and positively to the new framework conditions under the current government, in office since the end of 2015. A set of economic, fiscal and monetary measures has led to a new upturn in Argentina's most export-oriented sector, which offers excellent business and investment opportunities. Furthermore, this year the country is registering records in harvest numbers, in the purchase of agricultural machinery, in the use of fertilizers and, finally, in the use of the latest technology.

For more information: Consulate General of the Argentine Republic in Hamburg
Mönckebergstrasse 22, 20095 Hamburg
Phone / Fax: 0049 40 4418460 / 0049 40 4105103
comercio_chamb(at)mrecic.gov.ar


  • Datum: Am 09.11.2017
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Argentinien und Brasilien: Neue Zeiten für die Schwergewichte im Mercosur - in München

Donnerstag, 9. November 2017, 9:00 bis 13:00 Uhr,Industrie- und Handelskammer für München und OberbayernBalanstraße 55-59, 81541 München …

Eintrag teilen:

Donnerstag, 9. November 2017, 9:00 bis 13:00 Uhr,
Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
Balanstraße 55-59, 81541 München

Die beiden größten Länder des südamerikanischen Staatenbundes Mercosur durchleben derzeit tiefgreifende Veränderungen. Argentinien hat sich als Investitionsziel unter der wirtschaftsliberalen Macri-Regierung zurückgemeldet. Brasilien erlebt politisch stürmische Zeiten, die Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr gelten als richtungsweisend. Der portugiesisch-sprachige Staat ist und bleibt der mit Abstand größte lateinamerikanische Handelspartner für Deutschland. Welche Erfahrung haben deutsche Unternehmen in Argentinien und Brasilien in der jüngsten Vergangenheit gemacht? Welche Veränderungen erwarten die Firmen vor Ort? Und wie unterscheidet sich das Geschäftsklima in den beiden Märkten? Diese und weitere Fragen werden mit Experten aus der Wirtschaft praxisnah diskutiert.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung erforderlich. Bei Interesse an einer Teilnahme wird um formlose Anmeldung gebeten bis zum 30. Oktober 2017 bei Simon P. Balzert, Regional Manager, Lateinamerika Verein e.V., s.balzert(at)lateinamerikaverein.de. Die Veranstaltung findet auf Deutsch ohne Übersetzung statt.


  • Datum: Am 26.10.2017
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Business Breakfast: Argentinien - in Bremen

Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie im Rahmen des Lateinamerika Ländernetzwerks herzlich ein zu unserem "Business Breakfast:…

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie im Rahmen des Lateinamerika Ländernetzwerks herzlich ein zu unserem

"Business Breakfast: Argentinien"
am 26. Oktober 2017, von 9.00 bis ca. 11.30 Uhr,
in der Handelskammer Bremen, Haus Schütting.

Unter Präsident Mauricio Macri ist Argentinien zum neuen Hoffnungsträger Lateinamerikas geworden. 2017 könnte die tiefe Anpassungsrezession überwunden werden  und die Wirtschaft auf einen Wachstumspfad zurückkehren – angetrieben von Investitionen und Exporten (GTAI). Insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien hat sich das Land ehrgeizige Ziele gesetzt. Gesetzes und - Finanzierungsrahmen wurden entsprechend attraktiv gestaltet, auch für ausländische Unternehmen. Potenzial für Kooperationen und Investitionen wird u.a. in den Bereichen der Infrastruktur, des Transports und der konventionellen und erneuerbaren Energien erwartet.

Nach der Einführung von Herrn Simon P. Balzert, Regional Manager Argentinien im Lateinamerika Verein e. V. zu den aktuellen Rahmenbedingungen in Argentinien, wird Herr Generalkonsul Fernando Brun aus Hamburg über konkrete Möglichkeiten für deutsche Unternehmer in verschiedenen Branchen berichten. Beide Experten werden in der anschließenden Diskussionsrunde für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Oldenburgischen IHK und dem Lateinamerika Verein e. V.  durchgeführt.

Sie möchten sich anmelden? Dann folgende Sie dem Link https://www.handelskammer-bremen.de/System/vst/1309302?view=&id=249056&terminId=409087

Wir freuen uns auf Sie!

Bis dahin - beste Grüße

Annabelle Girond
Stv. Leiterin
Geschäftsbereich International

Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven
Am Markt 13
28195 Bremen

Tel: +494213637-237
Tel:+4947192460-237
Fax: +494213637-246
girond(at)handelskammer-bremen.de
www.handelskammer-bremen.de