Länder Informationen

Brasilien

Fläche

8.515.770 km²

Hauptstadt

Brasilia

Regierungschef

Jair Messias Bolsonaro

Einwohnerzahl

208,49 million

Ihr Ansprechpartner

Betina Sachsse

Regional Manager Brazil

b.sachsse@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 151

Wirtschaftsdaten Brasilien

Basic Data 2019 2020 2021
GDP-growth - Central Bank/IBGE 1,17% -5%P 3,45% (P)
Industrial growth - Central Bank 0,3% -5,5% 4%
Export – Ministry Development, Industry, Trade US$ 225,3 billion US$ 209,8 billion  
Import - Ministry Development, Industry, Trade US$ 177,3 billion US$ 158,9 billion  
Interest rate - Central Bank 4,5% 2,0% 2,0%
Exchange rate US$ / BRL - Central Bank 4,0 5,28 5,49 Status11Jan
Exchange rate €/BRL - Central Bank 4,6 5,99 6,67 Status11Jan
Inflation - Central Bank 4,13% 4,23% 3,34%P
Unemployment- IBGE/Central Bank 11,2% 13,6% 16-20%P
Foreign Direct Investment FDI US$68 billion (3,4% of GDP) US$36,3 billion (2,44% of GDP)
Currency reserves US$ 356,88 billion US$ 356,9 billion US$ 356,9 billion
Public debt 75,8% of GDP 91,4% of GDP 94,3% of GDP (P)

Foreign Trade

Import products: Mineral fuels and oils, Electrical machinery, Vehicles
Import partner: China, USA

Export products: Soybeans, Crude Petroleum, Iron Ore
Export partner: China, USA

Notes

P = Prediction
Update: 10.01.2021
Sources: Banco Central, CNI, IBGE, OECD, MDIC

Termine

  • Datum: Vom 06.12.2021 bis 10.12.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Virtuelles Business-Meeting mit 40 kleinen und mittleren Lebensmittel- und Getränkeherstellern aus Brasilien

Der Brasilianische Landwirtschaftsverband (CNA) richtet vom 6. bis 10. Dezember ein virtuelles Business-Meeting für ausländische Einkäufer…

Eintrag teilen:

Der Brasilianische Landwirtschaftsverband (CNA) richtet vom 6. bis 10. Dezember ein virtuelles Business-Meeting für ausländische Einkäufer aus, an dem 40 brasilianische Erzeuger teilnehmen, die im Projekt AGRO.BR organisiert sind.
Dieses richtet sich an kleine und mittlere Unternehmer aus dem Agribusiness.An dem Meeting nehmen Unternehmen aus den folgenden Bereichen teil:
i) Honig, Propolis und Derivate;
ii) Milchprodukte;
iii) Früchte, Säfte und Fruchtfleischkonzentrate
iv) Tees, Kräuter und Gewürze;
v) Kaffee;
vi) Kakao, Schokolade und Nüsse;
vii) Cerealien, Getreide und Hülsenfrüchte;
viii) Maiserzeugnisse;
ix) stärkehaltige Lebensmittel;
x) alkoholische Getränke;
xi) Fertigmahlzeiten; und
xii) Meeresfrüchte.

Interessierte Einkäufer können sich hier  kostenlos registrieren und Treffen mit brasilianischen Erzeugern vereinbaren.

Eine Liste mit den Profilen aller teilnehmenden Unternehmen ist unter diesem Link verfügbar.

Das detaillierte Profil aller am AGRO.BR-Programm teilnehmenden Unternehmen in fünf Sprachen finden Sie hier .

Weitere Informationen:
Brasilianische Botschaft / Handelsabteilung
Wallstr. 57 - 10179 Berlin
Tel.: + 49 30 72628 108/210/220/- Fax: + 49 30 7262 8199
E-mail: secom.berlim(at)itamaraty.gov.br


  • Datum: Vom 29.11.2021 bis 03.12.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

German Water Partnership: Geschäftsanbahnung Brasilien, 29.11 bis 3.12.21

German Water Partnership e.V. (GWP) unterstützt die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK) Rio de Janeiro gemeinsam mit…

Eintrag teilen:

German Water Partnership e.V. (GWP) unterstützt die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK) Rio de Janeiro gemeinsam mit der AHK São Paulo bei der Durchführung der Geschäftsanbahnungsreise Brasilien. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Teilnehmer des Programms haben die Möglichkeit, effizient und kostengünstig den brasilianischen Markt zu erkunden und Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern aufzubauen bzw. zu intensivieren.

Für die Teilnehmer werden individuelle und speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Geschäftsgespräche mit potenziellen Kunden, Kooperationspartnern und Branchenexperten vor Ort organisiert. In Vorbereitung auf die Geschäftsreise erhalten die Teilnehmer eine Zielmarktanalyse, die neben Informationen zur Marktvorbereitung und -sondierung auch ein Verzeichnis mit Profilen der relevanten Marktakteure bietet.

Darüber hinaus wird eine Präsentationsveranstaltung organisiert, bei der die Teilnehmer ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen vor einem brasilianischen Fachpublikum präsentieren können.

Weiter Informationen zu den Inhalten, Kosten und Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Anbei finden Sie den Flyer zu dieser Geschäftsreise.


  • Datum: Am 20.10.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Webinar: Power Transmission in Brazil: great opportunities in one of the largest markets in the world

Focusing on the Brazilian business environment and presented by a team of experts in the electric power transmission sector, Apex-Brasil –…

Eintrag teilen:

Focusing on the Brazilian business environment and presented by a team of experts in the electric power transmission sector, Apex-Brasil – together with the Ministry of Mines and Energy (MME) and the Brazilian Electricity Regulatory Agency (ANEEL)  – will present the webinar “Electric Power Transmission in Brazil: Business Environment and Opportunities”.

With great opportunities in sight, among them the 02/2021 Transmission Auction, the webinar will address the planning and the main trends for the electric transmission sector in Brazil, as well as its general regulatory aspects, all to facilitate your decision-making and help you invest in the great opportunities Brazil has in the electric sector.

Invest with trust and safety, Invest in Brazil.

Date: October 20th, 2021
Time: 15h00 – 16h30 CEST (Brasilia: 10h00 – 11h30)
Language: Portuguese with English Translation Channel
Platform: Zoom

Registration here. Webinar Program here.

Questions? Contact us at europe(at)apexbrasil.com.br


  • Datum: Am 18.10.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

38. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage - digital

Wir laden Sie herzlich zu den 38. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen (DBWT) ein, die am Montag, 18. Oktober 2021, von 15:00 bis 17:35…

Eintrag teilen:

Wir laden Sie herzlich zu den 38. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen (DBWT) ein, die am Montag, 18. Oktober 2021, von 15:00 bis 17:35 Uhr, digital stattfinden werden.

Die vom BDI und seinem brasilianischen Partnerverband CNI organisierte Konferenz ist die wichtigste Veranstaltung in der bilateralen Zusammenarbeit mit Lateinamerika. Unter dem Motto „Partnerschaft Brasilien-Deutschland für eine nachhaltige Zukunft“ findet ein Erfahrungs- und Meinungsaustausch unter Ministern und führenden Wirtschaftsvertretern statt. Dabei geht es um die Zukunft der Lieferketten, der Digitalisierung als Treiber für mehr Resilienz, der Gesundheitswirtschaft und um die Chancen des grünen Wasserstoffs für eine kohlenstoffarme Wirtschaft. Die Herausforderungen für Wirtschaft, Handel und Investitionen sind groß, aber auch die Potentiale der Zusammenarbeit, wie zum Beispiel das EU-Mercosur-Abkommen. Darüber wollen wir bei den Wirtschaftstagen sprechen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung hier


  • Datum: Vom 18.10.2021 bis 19.10.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

38. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2021: Webkonferenz zum Thema Erneuerbaren Energie

Anlässlich der 38. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2021 finden zwei Online Veranstaltungen zum Thema Erneuerbaren Energie statt: …

Eintrag teilen:

Anlässlich der 38. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2021 finden zwei Online Veranstaltungen zum Thema Erneuerbaren Energie statt:

  • 18. und 19. Oktober 2021: Online Business Meeting zwischen Unternehmen/Einrichtungen aus Deutschland und Brasilien im Bereich der Erneuerbaren Energien (Infos und Anmeldung)

Die Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage werden vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und das brasilianische Partnerverband Confederação Nacional da Indústria (CNI) jährlich seid 1983 organisiert.
In 2021 finden die Veranstaltungen Online statt. Die Teilnahme ist kostenlos; Anmeldung ist erbeten.

Mehr Infos: CONSIM Consulting, DBWT(at)consim.biz, T: 0221 / 2570786


Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 07.05.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Revista Tópicos: Publikation der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft e.V.

In der aktuellen Revista Tópicos - Publikation der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft e.V. für den Austausch der deutsch-brasilianischen…

Eintrag teilen:

In der aktuellen Revista Tópicos - Publikation der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft e.V. für den Austausch der deutsch-brasilianischen Zivilgesellschaften – schreibt Betina Sachsse, Regionalmanagerin im LAV, einen kleinen Beitrag zur Wirtschaft in Brasilien auf den Seiten 19 und 20. Der Beitrag befasst sich unter Ausschluss der Konsequenzen der Coronakrise mit den wichtigsten Kernbranchen des Landes, u.a. Chemie, Automobil und Healthcare.

Werfen Sie hier einen Blick in die Revista.


  • Datum: 03.12.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Betina Sachsse

Follow-up: Die Gouverneure aus den Bundesländer im Nordosten Brasiliens waren in Berlin

Neun Gouverneure aus dem Nordosten Brasiliens haben sich als „Consórcio Nordeste“ zusammengeschlossen, um für diese Region gemeinsamen…

Eintrag teilen:

Neun Gouverneure aus dem Nordosten Brasiliens haben sich als „Consórcio Nordeste“ zusammengeschlossen, um für diese Region gemeinsamen Projekte zu stämmen und für Investitionen im In- und Ausland zu werben. Dafür waren Sie als politische Delegation in Rom, Paris und am 21. November im DIHK in Berlin.
In der Region leben über 57 Millionen Einwohner, das sind mehr als in Spanien und Portugal zusammen und mit den Metropolregionen Salvador, Recife und Fortaleza liegen drei der zehn größten Agglomerationen Brasiliens im Nordosten des Landes.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 03.12.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Betina Sachsse

Follow-up: Besuch des brasilianischen Ministers für Infrastruktur in Berlin

Brasiliens Bundesminister für Infrastruktur, S. E. Tarcísio Gomes de Freitas, war am 29. November in Berlin beim DIHK zu Gast und…

Eintrag teilen:

Brasiliens Bundesminister für Infrastruktur, S. E. Tarcísio Gomes de Freitas, war am 29. November in Berlin beim DIHK zu Gast und referierte vor einem interessierten Publikum zum Infrastrukturprogramm der Regierung in Brasilien. Es ging um Flughäfen, Häfen, die Küstenschifffahrt, Straßen und Schienen.

Der Minister und sein mitgereistes Team, inklusive eines Vertreters der brasilianischen Entwicklungsbank BNDES, bekräftigten die Bereitschaft für ein Dialog mit der Wirtschaft und bestätigten, dass die aktuellen Ausschreibungen und Investitionsmöglichkeiten modern aufgestellt sind und die Wirtschaftlichkeit für den Investor in den Vordergrund stellen.

Die Präsentationen mit Zahlen, Daten und Fakten zur Infrastruktur und Finanzierungsprognosen dazu finden Sie anbei.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 29.10.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Betina Sachsse

Telegramm: Präsidentschaftswahl in Brasilien

Brasilien: Jair Bolsonaro wird Brasiliens neuer Präsident Mit 55% der gültigen Stimmen, 10 Millionen mehr als Fernando Haddad (44%),…

Eintrag teilen:

Brasilien: Jair Bolsonaro wird Brasiliens neuer Präsident

Mit 55% der gültigen Stimmen, 10 Millionen mehr als Fernando Haddad (44%), gewinnt der Kandidat der PSL über die Arbeiterpartei PT. Jair Bolsonaro wird sein Amt im Januar 2019 antreten.

Wäre der brasilianischer Wähler Odysseus, fühlte es sich am Anfang so an, als hätte man die Wahl zwischen Skylla und Charybdis oder zwischen Pest und Cholera. Es war insbesondere eine Wahl der extremen Meinungen, der sozialen Netzwerke, des Protestes, der Sorge um die steigende Kriminalität und der Enttäuschung über Korruption und politischen Machern.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


  • Datum: 20.08.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

LAV-Länderbericht: Präsidentschaftswahlen in Brasilien im Oktober 2018

Brasilien vor ungewissen Wahlen – Wer sind die Kandidaten? Am 7.Oktober wird in Brasilien gewählt. Die Stimmung im Land ist angespannt. Die…

Eintrag teilen:

Brasilien vor ungewissen Wahlen – Wer sind die Kandidaten?

Am 7.Oktober wird in Brasilien gewählt. Die Stimmung im Land ist angespannt. Die Nachwirkungen der Wirtschaftskrise, die Amtsenthebung von Dilma Rousseff, die Inhaftierung von Ex-Präsident Lula und die immer noch andauernden Ermittlungen in der Lava-Jato-Affäre haben sich nachhaltig auf Land und Bevölkerung ausgewirkt. Der Wahlausgang ist so ungewiss wie bei keiner der vergangenen Wahlen. Der LAV gibt einen Überblick über die Präsidentschaftskandidaten und ihre Positionen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Sie finden den vollständigen Länderbericht anbei.


Unternehmensnachrichten

  • Datum: Am 21.09.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Rödl & Partner advises Phytobiotics Brasil on the acquisition of Agroup Brasil Ltda. and subsidiaries in South America

São Paulo, September 2021: Rödl & Partner assisted Phytobiotics Brasil, based in Londrina, Paraná, a 100 percent subsidiary of Phytobiotics…

Eintrag teilen:

São Paulo, September 2021: Rödl & Partner assisted Phytobiotics Brasil, based in Londrina, Paraná, a 100 percent subsidiary of Phytobiotics Futterzusatzstoffe GmbH based in Eltville, Germany, on the acquisition of the remaining 74.8 percent of shares in Agroup Brasil Ltda. The target is a holding company with shares in feed additive distribution companies in Argentina, Colombia, Peru and Panama as well as shares in a fertilizer producer/seller company in Brazil. The Phytobiotics group is a leading global manufacturer and distributor of high-quality products for the animal production, agriculture and biogas industries with sustainable, science-based solutions and consulting services.

An interdisciplinary team led by our transaction experts Philipp Klose-Morero (Managing Partner South America) and Enrico Pfändner (Associate Partner) from our São Paulo and Curitiba offices advised Phytobiotics Brasil, encompassing a Red Flag Due Diligence (financial, tax, labour and corporate service due diligence as well as coordination with the legal advisor) and support with SPA negotiations.

Advisers Phytobiotics Brasil

RÖDL & PARTNER SOUTH AMERICA

Philipp Klose-Morero, CPA, CIA, CCSA, CISA, Managing Partner Rödl & Partner South America – Engagement Partner

Rafael S. Martins, CRC, Associate Partner, Head of Consulting – Quality review and support regarding SPA negotiations

Enrico Pfändner, Wirtschaftsprüfer, Associate Partner – Project lead and overall project coordination, Red Flag Financial Due Diligence and support regarding SPA negotiations

Patricia Berbetz, CRC, OAB, Associate Partner – Labor Due Diligence and Latin America coordination

Arife Erkan, Wirtschaftsjuristin, Associate Partner – Corporate Due Diligence and legal coordination

Edgard Venancio, Senior Associate – Tax Due Diligence


  • Datum: 20.05.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Neuer Präsident bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft APEX-Brasil

Der Diplomat Augusto Pestana übernimmt die Leitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft APEX-Brasil als Nachfolger vom Konteradmiral…

Eintrag teilen:

Der Diplomat Augusto Pestana übernimmt die Leitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft APEX-Brasil als Nachfolger vom Konteradmiral Segovia, der 2019 vom damaligen Außenminister für diesen Posten nominiert wurde. Augusto Pestana studierte Jura, kam 1995 in das brasilianische Auswärtige Amt und hat schon in Japan, Neuseeland und in Deutschland gearbeitet.

Weitere Informationen dazu:
Diplomata vai substituir militar no comando da Apex-Brasil
Veja, 15.04.2021
Apex - who we are
Apex, 20.05.2021
 


  • Datum: 12.04.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Reform des brasilianischen Unternehmensinsolvenzrechts – Bedeutung für deutsche Unternehmen?

Rechtzeitig vor dem voraussichtlichen Anstieg der Zahl brasilianischer Unternehmen in finanzieller Schieflage hat Brasilien sein…

Eintrag teilen:

Rechtzeitig vor dem voraussichtlichen Anstieg der Zahl brasilianischer Unternehmen in finanzieller Schieflage hat Brasilien sein Unternehmensinsolvenzrecht grundlegend reformiert. Aufgrund der traditionell starken wirtschaftlichen Verflechtung der brasilianischen mit der deutschen Wirtschaft schlägt diese Reform Wellen über den Atlantik. So haben die neuen insolvenz- bzw. sanierungsrechtlichen Spielregeln entscheidende Bedeutung für Inhaber von Forderungen gegenüber brasilianischen Geschäftspartnern, Teilhaber von brasilianischen Gesellschaften, Insolvenzverwalter bei Schuldnern mit Vermögenswerten in Brasilien sowie für an brasilianische distressed assets interessierte Investoren. Die jetzige Reform läutet in mehreren Bereichen geradezu Paradigmenwechsel ein. Zu denken ist dabei an die steuerlich günstigere Behandlung von Sanierungsgewinnen bzw. Verkäufen in der Sanierung sowie an das vollständige Haftungsprivileg von Erwerbern von Unternehmen oder Unternehmensteilen. Das Gesetz bietet jetzt auch den Gläubigern bei der Gestaltung des Sanierungsplans eine deutlich stärkere Verhandlungsposition und optimiert für angeschlagene Unternehmen außergerichtliche Wege aus der Krise. Aus Auslandssicht ist zudem die seit langem geforderte Einführung von detaillierten Regeln für die oft vorkommenden grenzüberschreitenden Insolvenzszenarien zu begrüßen. Brasilien hielt sich hierbei erfreulicherweise, wie schon zuvor fünf weitere lateinamerikanische Länder, an das UNCITRAL Model Law on Cross-Border Insolvency (einem Modellgesetz von 1997).

 Zum Hintergrund des neuen Insolvenzgesetzes: Das bisherige Insolvenzgesetz, das Lei 11.101 a.F., stammt – abgesehen von punktuellen Änderungen in den Jahren 2009, 2013 und 2014 – aus dem Jahr 2005. Mit den damals neuen Instrumenten der gerichtlichen und außergerichtlichen Sanierung galt es seinerzeit in rechtstechnischer Hinsicht als bahnbrechend und bestens geeignet für die Erhaltung von Arbeitsplätzen und wirtschaftlicher Aktivität. Es lehnte und lehnt sich grundsätzlich weiterhin eng an die erprobten Konzepte des Chapter 11 US Bankruptcy Code an. Dennoch sahen sich in den letzten 16 Jahren betroffene Unternehmen und Gläubiger sowie Investoren bei der Umsetzung der Sanierungsverfahren immer wieder mit rechtlichen Unsicherheiten und Ineffizienzen konfrontiert. Vor diesem Hintergrund gab es schon unter den Vorgängerregierungen mehrere (ergebnislose) Anläufe diese Verfahren zu verbessern. Mit dem am 24.12.2020 vom aktuellen Präsidenten (mit 14 Vetos) unterzeichneten und am 23. Januar 2021 in Kraft getretenen Reformgesetz, dem Lei Ordinária 14.112/2020, ist dies endlich gelungen. Der brasilianische Kongress setzte sich am 18. März 2021 mit entsprechenden Mehrheiten – unter Beifall der Insolvenzpraktiker – über 12 der 14 Präsidentenvetos hinweg.

Mehr zum brasilianischen Insolvenzrecht erfahren Sie über unser Mitgliedsunternehmen Felsberg Advogados bzw. über dessen Kooperationspartner in Deutschland, Rechtsanwalt und Consultor Christian Moritz.

Christian Moritz
Rechtsanwalt RAK Freiburg | Consultor OAB Sao Paulo
Anwaltskanzlei Moritz
Bertholdstr. 10
D-76530 Baden-Baden
Fon: +49 (0)7221-1879799
E-Mail: cm(at)anwalt-brasilien.com / Webseite


  • Datum: 12.04.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Brasilien Kapitel über Insolvenzrecht im "Münchener Kommentar - Insolvenzordnung"

Vor wenigen Tagen ist die 4. Auflage des 4. Bandes des "Münchener Kommentar - Insolvenzordnung", Ausgabe 2021, erschienen, in dem ein…

Eintrag teilen:

Vor wenigen Tagen ist die 4. Auflage des 4. Bandes des "Münchener Kommentar - Insolvenzordnung", Ausgabe 2021, erschienen, in dem ein Kapitel dem brasilianischen Insolvenzrecht gewidmet ist. Insgesamt enthält der Band ausführliche Erläuterungen zu insgesamt 53 Ländern – darunter auch Chile und Mexiko. Außerdem werden die deutschen Verfahrensregeln in grenzüberschreitenden Insolvenzfällen (Art. 102a-102c EGInsO) kommentiert.

Das 2224-seitige Werk ist eine wahre Wissensfundgrube für Restrukturierungsberater, Investoren, Risikoanalysten und Anwälte international agierender Unternehmen. Hauptverfasser des brasilianischen Kapitels ist Rechtsanwalt Christian Moritz, der mit Felsberg Advogados verbunden ist. Co-Autorin ist Rechtsanwältin Jo-Wendy Frege von CMS Hasche Sigle. Beide Kanzleien sind Mitgliedsunternehmen des LAV.

Das Buch kann über den C.H.Beck Verlag bezogen werden. . Ein Textauszug ist hierabrufbar.


  • Datum: 19.03.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Western Union: Folgeeffekte der Krise dominieren den brasilianischen Real

Eine interessante Analyse vom LAV-Firmenmitglied Western Union zur brasilianischen Währung mit vielen Tabellen und Zahlen. Darin heißt es…

Eintrag teilen:

Eine interessante Analyse vom LAV-Firmenmitglied Western Union zur brasilianischen Währung mit vielen Tabellen und Zahlen. Darin heißt es z.B. „Mit dem größten prozentuellen Fiskalpaket innerhalb der G20-Schwellenländer hat Brasilien im vergangenen Jahr wirtschaftlich sogar deutlich besser abgeschnitten als der regionale Durchschnitt. Die größte Volkswirtschaft Südamerikas ist 2020 um 4,1 Prozent gesunken. Der Rücksetzer fiel somit schwächer aus als in Chile, Argentinien, Mexiko und der Eurozone. Und auch der doch signifikante Fall der brasilianischen Exporte fiel im globalen Vergleich relativ verhalten aus. Im Falle Brasiliens sind es insbesondere zwei negative Entwicklungen, die internationalen Investoren ein Dorn im Auge zu sein scheinen. Der seit dem dritten Quartal anhaltende globale Exportboom und begleitende Rohstoffpreisanstieg hat die brasilianische Inflation auf ein 4-Jahres-Hoch gezogen. In Verbindung mit der anhaltend lockeren Geldpolitik der Banco Central do Brasil fiel der Realzins zum ersten Mal im 21. Jahrhundert in den negativen Bereich. Zur Bekämpfung der höheren Teuerungsrate wurde der Leitzins nun um 0,75% erhöht. Auf der fiskalen Seite versucht die Regierung nicht die Kontrolle über das Budgetdefizit und die steigende Schuldlast zu verlieren. Vor diesem Hintergrund wird insbesondere der April von Bedeutung sein, zumal in dem Monat Schulden im Wert von knapp 280 Milliarden Real auf die Zukunft überwälzt werden müssen. Die unmittelbaren Folgen der Pandemie auf die Realwirtschaft wurden im vergangenen Jahr durch eine Ausweitung der Staatsausgaben gedeckt. Zukünftig wird die brasilianische Wirtschaft jedoch wieder auf eigenen Beinen stehen müssen.“


Berichte & Analysen

  • Datum: 13.09.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Demokratie als Feindbild

Längst ist die Verteidigung der Demokratie gegen autokratische Attacken durch Bolsonaro ein Dauerthema, das Kräfte bindet und von tiefen…

Eintrag teilen:

Längst ist die Verteidigung der Demokratie gegen autokratische Attacken durch Bolsonaro ein Dauerthema, das Kräfte bindet und von tiefen strukturellen Problemen sowie von dem notwendigen akuten Krisenmanagement ablenkt. Befeuert durch die Bewegung des „Bolsonarismo“ und das Ausbleiben von Konsequenzen für ihre höchsten Repräsentanten wächst so die Gefahr einer Dauerkrise.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 24.06.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Brasilien: MacroVision - When will economies return to their pre-pandemic GDP levels and trends?

In Brasilien erholt sich das BIP erst 2023 oder später Gemäß wirtschaftlichen Prognosen von Itaú, einer der größten brasilianischen…

Eintrag teilen:

In Brasilien erholt sich das BIP erst 2023 oder später
Gemäß wirtschaftlichen Prognosen von Itaú, einer der größten brasilianischen Privatbanken, soll das BIP Brasiliens 2021 4% zunehmen, 2022 dann 1,8%. Der Wechselkurs hält sich 2021 bei R$ 5,30 pro US$ und 2022 bei R$ 5,50. Die Risiken liegen noch auf nationaler Ebene bei der Pandemie Entwicklung (in Brasilien ist momentan 26,2% der Bevölkerung mit zumindest der ersten Dosis geimpft worden) und der Steuerpolitik. Die Inflation kann sich für 2021 auf 5,3% einpendeln, da landwirtschaftliche Commodities teurer sind und Strompreise steigen. Der Leitzins Ende 2021 würde 5,5% erreichen.

Hier die Berichte von Itau BBA, Mai 2021: Perspectivas Econômicas / Juni 2021MacroBrasil

 


  • Datum: 04.06.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

The Economist: On the Brink - Special Report Brazil

Special Report from the Economist about Brazil, with following themes: June 5th 2021 A difficult decade The economy Corruption and…

Eintrag teilen:

Special Report from the Economist about Brazil, with following themes:
June 5th 2021

  • A difficult decade
  • The economy
  • Corruption and crime
  • The Amazon: money trees
  • Reforming politics
  • Of Bibles and ballots
  • The Prospects

The complete article you find enclosed.
(The document is only available for our members, please login in to the member area to read it)
 


  • Datum: 19.04.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Interkulturelle Kompetenz und Verhalten in Brasilien

Ein guter Guide für Geschäftskontakte, Alltagsmanieren in Brasilien von der Gtai: In Brasilien sind gute persönliche Beziehungen…

Eintrag teilen:

Ein guter Guide für Geschäftskontakte, Alltagsmanieren in Brasilien von der Gtai: In Brasilien sind gute persönliche Beziehungen ausschlaggebend für den Geschäftserfolg. Deutsche Tugenden wie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit werden geschätzt.

Lesen Sie hier den vollständigen GTAI Guide: Höflichkeit und persönliche Beziehungen gehen vor.

LAV Mitglieder können diesen Bericht im Mitgliederbereich - GTA Informationen abrufen.


  • Datum: 13.04.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Mercosur-Abkommen

Ökologisch betrachtet, sind sich fast alle Initiativen einig, dass das Freihandelsabkommen EU-Mercosur nicht unterzeichnet werden sollte.…

Eintrag teilen:

Ökologisch betrachtet, sind sich fast alle Initiativen einig, dass das Freihandelsabkommen EU-Mercosur nicht unterzeichnet werden sollte. Jedoch bietet das Abkommen wirtschaftlich und geopolitisch auch eine Chance mehr Einfluss auf die Umweltpolitik in Brasilien zu nehmen.

Ein Kommentar von Prof. Dr. Detlef Nolte, Hamburg und Prof. Dr. Miriam Gomes Saraiva, Rio de Janeiro

Den vollständigen Artikel von Latinoamérica21: Brasil, la Unión Europea y el acuerdo con el Mercosur lesen Sie hier.

 


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 17.06.2021 bis 27.08.2021
  • Land:Brasilien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Ausstellung „Territorien: von der Freiheit und Vielfalt” in der Brasilianischen Botschaft

Camões Berlin lädt zur Ausstellung „Territorien: von der Freiheit und Vielfalt” in der Brasilianischen Botschaft ein  vom 17.06.2021 -…

Eintrag teilen:

Camões Berlin lädt zur Ausstellung

„Territorien: von der Freiheit und Vielfalt” in der Brasilianischen Botschaft ein 
vom 17.06.2021 - 27.08.2021

Im Rahmen der portugiesischen EU-Ratspräsidentschaft präsentieren die Botschaft von Portugal in Deutschland, Camões Berlin und die Stiftung PLMJ die Ausstellung „Territorien: Von der Freiheit und der Vielfalt”, die von João Silvério kuratiert wurde. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit den Botschaften von Angola, Brasilien, Kap Verde und Mosambik in Berlin organisiert. In der Brasilianischen Botschaft sind neben brasilianischen auch Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus den anderen Mitgliedsstaaten der Gemeinschaft der Portugiesischsprachigen Länder (CPLP) vertreten.

Zeit & Ort: 17.06.2021 – 27.08.2021,
 Mo – Fr: 9-13 Uhr und 14-18 Uhr
Brasilianische Botschaft, Wallstraße 57, 10179 Berlin 
Eintritt Frei

Weiterführende Informationen finden Sie finden Sie hier.


  • Datum: Am 24.03.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Online Event / Brasilien: Corporate health check & Restrukturierung

Ist Ihre brasilianische Tochtergesellschaft für Sie schleichend zu einer Blackbox geworden? Steuern, Gehaltsabrechnung, Personalmanagement,…

Eintrag teilen:

Ist Ihre brasilianische Tochtergesellschaft für Sie schleichend zu einer Blackbox geworden? Steuern, Gehaltsabrechnung, Personalmanagement, monatliche Buchhaltung, Compliance oder Governance sind außer Kontrolle geraten? Die Umsätze sind niedriger als erwartet und auch die Erklärungen Ihres lokalen kaufmännischen Leiters oder des brasilianischen Distributors ergeben für Sie keinen Sinn?

Wenn diese oder vergleichbare Fragen bei Ihnen im Raum stehen, dann sind Sie bei diesem Webinar von unserem Mitglied Maier + Vidorno GmbH, zusammen mit ALTIOS International genau richtig. Erfahren Sie zum einen, wie mit Hilfe eines Corporate Health Checks des brasilianischen Distributors oder der Tochtergesellschaft Probleme und Herausforderungen in Ihrem Brasiliengeschäft aufgedeckt und ggf. durch Restrukturierungsmaßnahmen bewältigt werden können. Zum anderen, warum beim Kauf eines brasilianischen Unternehmens schon vor Verhandlungsbeginn ein „Pre-Audit“ ein absolutes Muss ist.

Wann:
24. März, 14:00-15:00 (MEZ)

 

Seminarsprache: Englisch
Anmeldungen, Agenda und weitere Informationen finden Sie hier.


  • Datum: Am 04.02.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

GTAI Webinar: Zwischen Optimismus und Krisenstimmung: Was erwartet deutsche Unternehmen in Brasilien 2021?

Brasiliens Wirtschaft erholt sich schneller von Covid-19 als viele der Nachbarländer in Lateinamerika. Doch nicht nur die erneut steigenden…

Eintrag teilen:

Brasiliens Wirtschaft erholt sich schneller von Covid-19 als viele der Nachbarländer in Lateinamerika. Doch nicht nur die erneut steigenden Fallzahlen sorgen für Verunsicherung bei Bevölkerung und Wirtschaft.

Die Haushaltsregeln und Staatsfinanzen bieten keinen Spielraum für die Fortsetzung der umfangreichen Hilfsmaßnahmen aus 2020. Zudem bremsen politische Konflikte die Verabschiedung dringend notwendiger Reformen in Brasilien. Dennoch bietet der brasilianische Markt mit seinen über 200 Millionen Einwohnern großes Potenzial für deutsche Unternehmen: Branchen wie erneuerbare Energien, Landwirtschaft sowie Informations- und Kommunikationstechnologie gehen gestärkt aus der Krise und dürften künftig noch bedeutender werden für die brasilianische Wirtschaft.

Was 2021 in Brasilien wichtig wird – und was Unternehmen bei Geschäften in Brasilien jetzt beachten müssen diskutieren wir im Webinar am 4. Februar 2021 von 15:00 bis 16:00 Uhr.

Weitere Informationen zu dem Webinar hier.


  • Datum: Am 14.12.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Web conference: Cybersecurity & data protection: our integrated solution

Rödl & Partner cordially invite you to our English speaking web conference on Monday, 14 December 2020 at 10:00 am Brasília time and…

Eintrag teilen:

Rödl & Partner cordially invite you to our English speaking web conference on Monday, 14 December 2020 at 10:00 am Brasília time and 14:00 pm CET.

In this Web Conference we will present you our pragmatic and integrated solution to prepare your Brazilian subsidiary in terms of the increasing demand for Cybersecurity & Data Protection based on important lessons learned in Europe, in order to ensure business continuity in uncertain times.                         

Our experienced Panelists will present their expertise on the challenges and best practice for clients in Europe and our best IT approach in practical-project-experience.  

INTRO:

-    Philipp Klose-Morero, Managing Partner, Rödl & Partner South America

MODERATION:

-    Patricia Berbetz, Digital GRC Manager, Rödl & Partner South America

PANELISTS:

-    Nadia Martini, Partner, Data Protection Services, Rödl & Partner Italy

-    Bastian Schönnenbeck, Cybersecurity & IT Audit, Rödl & Partner Germany

-    Cristiano Alecrim, Head of IT Audit & Digital Advisory Services, Rödl & Partner South America

-    Vinicius Soares, Attorney at Law, LRI, São Paulo

The event is free of charge and will take place in English language.

We are looking forward to seeing you!

 

PLEASE REGISTER HERE »


  • Datum: Am 08.12.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Webkonferenz: Umwelttechnologien und Lösungsansätze für deutsche Unternehmen aus der Trink- und Abwasserwirtschaft

Am 08. Dezember 2020 von, 14:00 bis 15: 30 Uhr MEZ organisiert die Deutsch-BrasilianischeAuslandshandelskammer Rio de Janeiro (AHK Rio) im…

Eintrag teilen:

Am 08. Dezember 2020 von, 14:00 bis 15: 30 Uhr MEZ organisiert die Deutsch-Brasilianische
Auslandshandelskammer Rio de Janeiro (AHK Rio) im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) eine Webkonferenz zum Thema Trink und Abwasserwirtschaft in Brasilien.
Es handelt sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme, welche Bestandteil der Exportinitiative Umwelttechnologien des BMU ist.
Der brasilianische Trink- und Abwassersektor steht vor einigen Herausforderungen, die es mit neuen Technologien und Innovation zu überwinden gilt. Dabei wird der Fokus auf Lösungen mit positivem Umwelteinfluss liegen. Generell zeichnen sich Potenziale im Rahmen umweltfreundlicher Projekte im
brasilianischen Trink und Abwassersektor und im Wesen der UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung ab.
Die einmalig stattfindende Webkonferenz erläutert mithilfe Simultanübersetzung interessierten deutschen und brasilianischen Unternehmen das laufende Projekt, welches in Anbetracht der voranschreitenden Marktöffnung Brasiliens durchgeführt wird, sowie die spezifischen Geschäftspotenziale in der brasilianischen Wasserwirtschaft als Ergänzung zu der im Projekt integrierten Informationsplattform bzw. Unternehmensportal.

Weitere Informationen erhalten Sie hier und im Anhang.