Länder Informationen

Brasilien

Fläche

8.515.770 km²

Hauptstadt

Brasilia

Regierungschef

Jair Messias Bolsonaro

Einwohnerzahl

208,49 million

Ihr Ansprechpartner

Betina Sachsse

Regional Manager Brazil

b.sachsse@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 151

Wirtschaftsdaten Brasilien

Basic Data 2020 2021 2022
GDP-growth - Central Bank/IBGE -5%P 4,5% 2,3% (P)
Industrial growth - Central Bank -5,5% 3,8% -0,5% (Jul)
Export – Ministry Development, Industry, Trade US$ 209,8 billion US$ 280 billion US$ 348,8 billion (P)
Import - Ministry Development, Industry, Trade US$ 158,9 billion US$ 219 billion US$ 237,2 billion (P)
Interest rate - Central Bank 2,0% 9,25% 13,75%
Exchange rate US$ / BRL - Central Bank 5,28 5,50 5,15 (Sep)
Exchange rate €/BRL - Central Bank 5,99 6,19 5,17 (Sep)
Inflation - Central Bank 4,23% 10,06% 8,73% (Sep)
Unemployment- IBGE/Central Bank 13,6% 11,6% 10,5%
Foreign Direct Investment FDI (3,4% of GDP) US$ 58 billion US$ 39 billion (May)
Currency reserves US$ 356,9 billion US$ 355 billion US$ 316 billion (Jul)
Public debt 91,4% of GDP 80,3% of GDP 79,1% of GDP (P)

Foreign Trade

Import products: Mineral fuels and oils, Electrical machinery, Vehicles
Import partner: China, USA

Export products: Soybeans, Crude Petroleum, Iron Ore
Export partner: China, USA

Notes

P = Prediction
Update: 21.02.2022
Sources: Banco Central, CNI, IBGE, OECD, MDIC

Termine

  • Datum: Am 08.11.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

South America: Brazil after the elections - safe haven?

The LAV & GPSA Rödl & Partner  invite you to their event: "South America: Brazil after the elections - safe haven?" Wann? 8. November 2022,…

Eintrag teilen:

The LAV & GPSA Rödl & Partner  invite you to their event: "South America: Brazil after the elections - safe haven?"

Wann? 8. November 2022, 17.00 Uhr (happy hour afterwards)
Wo? Kranhaus 1, Im Zollhafen 18, 50678 Köln

Mit Safe Haven oder sicherer Hafen ist gemeint, dass die Wirtschaftsentwicklung eines Landes umso stärker von negativen realwirtschaftlichen Impulsen abgekoppelt ist, je mehr Menschen der Überzeugung sind, dass ein bestimmtes Land wertstabil ist oder bleibt.

In unserer Veranstaltung sprechen hochrangige Führungspersönlichkeiten aus der brasilianischen Wirtschaft über die Doing Business Perspektiven dieses spannenden Landes, das gerade einen neuen Präsidenten gewählt hat, der ab dem 01. Januar 2023 sein Amt antreten (oder fortsetzen) wird. Zentrale Fragestellungen sind:

  • Wie stabil ist der Markt?
  • Wie hoch ist das Vertrauen der Verbraucher?
  • Welche aktuellen Erfahrungen haben die Unternehmer gemacht?
  • Wie ist der Ausblick für 2023?

Nehmen Sie teil, damit wir gemeinsam mit Ihnen unsere Erfahrungen und Perspektiven für Brasilien in einem veränderten geopolitischen Umfeld erörtern können.

PROGRAMM

KEYNOTE | Alexander Busch – Handelsblatt Lateinamerika Korrespondent
WELCOME & MODERATION | Philipp Klose-Morero – Rödl & Partner South America
INTRO | Betina Sachsse - Regional Manager Brasil, Lateinamerika Verein e.V. (LAV)
PANEL :

  • Christian Gerwens - Senior Vice President Sales & Retail International at Miele
  • Felipe Bonifatti - Senior Director Sales South America & Caribbean at Lufthansa Group Airlines; LAV-Member of the Board
  • Sebastian Lueth, Country Head Brazil & SVP Crop Protection at HELM do Brasil
  • Claus von Heydebreck, President at Rheinmetall KSPG Automotive Brazil 
  • Peter-Alberto Behrens, Senior Advisor, Berlin Global Advisors
  • Alexander Busch, Journalist, economic correspondent for Latin America, Analyst, Speaker, Author

Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten (obligatorisch) an: Cristina.Henrich(at)roedl.com


  • Datum: Vom 25.10.2022 bis 26.10.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Apex Brasil: Corporate Venture in Brasil 2022

Venue: InterContinental Hotel São Paulo - Alameda Santos 1123 - Jardim Paulista - São Paulo, Brasil. Assess the best in Brazilian CVC and…

Eintrag teilen:

Venue: InterContinental Hotel São Paulo - Alameda Santos 1123 - Jardim Paulista - São Paulo, Brasil.

Assess the best in Brazilian CVC and learn about success cases and best practices in CVC!

Descubra o que há de melhor no Corporate Venturing Brasileiro e aprenda com casos de sucesso e melhores práticas internacionais de investimento em CVC!

Find more about the event here.

 


  • Datum: Vom 30.09.2022 bis 01.10.2022
  • Land:Brasilien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Brasilianischer Film beim Hamburger Filmfestival: Life Lasts Two Days

Filmfest Hamburg zeigt Life Lasts Two Days: Zwei Ereignisse bringen das Leben der Zwillinge Rómulos und Orlando durcheinander. Erst ein…

Eintrag teilen:

Filmfest Hamburg zeigt Life Lasts Two Days: Zwei Ereignisse bringen das Leben der Zwillinge Rómulos und Orlando durcheinander. Erst ein Unfall, dann das Auftauchen eines geheimnisvollen Manuskripts. Der brasilianische Film von Regie-Newcomer Leonardo Mouramateus ist eine humorvolle und farbenprächtige Reise, die von Rio de Janeiro nach Lissabon führt.

Life Lasts Two Days läuft am 30.09./ 16:15 im CinemaxX und am 01.10./ 15:00 im Metropolis. Weitere Infos unter www.filmfesthamburg.de.

Fotocredit: Square Eyes


  • Datum: 06.07.2022
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Termine

Follow-Up: "LatAm today" roadshow: Industry 4.0

As part of our LatAm roadshow, we discussed current trends, challenges, and opportunities in the industry 4.0 market in Latin America, last…

Eintrag teilen:

As part of our LatAm roadshow, we discussed current trends, challenges, and opportunities in the industry 4.0 market in Latin America, last week.

Over the past years, Industry 4.0 has become a major global trend, and especially during the pandemic, we saw the need for a digital transformation in many areas of our daily lives. In the business world, it became especially obvious that those companies which had already implemented a high degree of digitalization have been in favor of others. In Latin America, 60% of the companies increased their budget regarding digitalization and new technologies during the pandemic. As leading technology producers, German companies have plenty of opportunities to use the potential of the growing market in the region. In our discussion with Nelson Beltrán, Executive Director & Consulting, Data and Analytics Leader at Ernst & Young, we covered the most important developments in Latin America.

Four takeaways from our discussion: 

1. Digital transformation needs to be part of the company strategy: 
Around 70% of digital transformation projects fail. The reason for that is that digital transformation isn't guided by purpose. Introducing technology without strategy, without identifying the challenges properly, does not work well. A missing or weak strategy has often been a problem for businesses in Latin America. There is confusion about what digital transformation is all about and how it should be overall embedded into strategies. Companies tend to implement new technologies for specific departments or offices, which, sooner or later, leads to a disconnection with other departments or offices. It is advised to follow a comprehensive digital transformation that is aligned to the company's general strategy.

2. Human Resources & Training people:
There is a lack of qualified personnel, and more and more tech companies offer their specialized training to educate staff on precisely those challenges that are company relevant. There is the general notion that companies and universities should work more closely together to identify the needs for digital transformation.

3.  The importance of data:  
Data is the backbone of the digital transformation and paves the way for the “Internet of things”, the interconnection of computing devices via the internet embedded in everyday objects, enabling them to send and receive data. “Data has become the Oil of the digital era”.

4. Latin America and German companies are a good match: 
On one hand, people in Latin America are more open to adopt new technology than, for example, people in Germany and Europe. On the other hand, German data culture and laws present more favorable conditions for Latin American companies in comparison to Asian or US-American competitors.

 

Thank you to Nelson Beltrán and everyone who participated!

You may take a look at the papers that initiated this event and the entire "LatAm today" roadshows here:

 


  • Datum: Vom 14.06.2022 bis 15.06.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Brasil Investment Forum (BIF)

The Brasil Investment Forum 2022 (BIF 22) will be the 5th edition of the largest foreign investment event in Latin America. Organized by…

Eintrag teilen:

The Brasil Investment Forum 2022 (BIF 22) will be the 5th edition of the largest foreign investment event in Latin America. Organized by ApexBrasil, the Inter-American Development Bank (IDB) and the Federal Government, it will take place online on June 14 and 15, 2022.

In 2022, the Forum will keep its traditional proposal to present investment opportunities and highlight the evolution of the business environment in the country. Strategic sectors will be addressed, such as agribusiness, infrastructure, energy, and information technology. Topics of interest to investors will also be discussed, such as new business models, equity investment initiatives and movements in global value chains.

This will be the second edition of BIF in an online format. Several panels, with authorities, executives from major companies in Brazil and the world, and experts from various sectors, will be streamed with simultaneous translation into Portuguese and English.

Participants will also be able to make business contacts and find virtual booths where they can seek support to develop their projects in Brazil. The networking platform will be made available to registrants ahead of the event.

For further information go to the Website or please contact: europe(at)apexbrasil.com.br


Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 07.05.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Revista Tópicos: Publikation der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft e.V.

In der aktuellen Revista Tópicos - Publikation der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft e.V. für den Austausch der deutsch-brasilianischen…

Eintrag teilen:

In der aktuellen Revista Tópicos - Publikation der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft e.V. für den Austausch der deutsch-brasilianischen Zivilgesellschaften – schreibt Betina Sachsse, Regionalmanagerin im LAV, einen kleinen Beitrag zur Wirtschaft in Brasilien auf den Seiten 19 und 20. Der Beitrag befasst sich unter Ausschluss der Konsequenzen der Coronakrise mit den wichtigsten Kernbranchen des Landes, u.a. Chemie, Automobil und Healthcare.

Werfen Sie hier einen Blick in die Revista.


  • Datum: 03.12.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Betina Sachsse

Follow-up: Die Gouverneure aus den Bundesländer im Nordosten Brasiliens waren in Berlin

Neun Gouverneure aus dem Nordosten Brasiliens haben sich als „Consórcio Nordeste“ zusammengeschlossen, um für diese Region gemeinsamen…

Eintrag teilen:

Neun Gouverneure aus dem Nordosten Brasiliens haben sich als „Consórcio Nordeste“ zusammengeschlossen, um für diese Region gemeinsamen Projekte zu stämmen und für Investitionen im In- und Ausland zu werben. Dafür waren Sie als politische Delegation in Rom, Paris und am 21. November im DIHK in Berlin.
In der Region leben über 57 Millionen Einwohner, das sind mehr als in Spanien und Portugal zusammen und mit den Metropolregionen Salvador, Recife und Fortaleza liegen drei der zehn größten Agglomerationen Brasiliens im Nordosten des Landes.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 03.12.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Betina Sachsse

Follow-up: Besuch des brasilianischen Ministers für Infrastruktur in Berlin

Brasiliens Bundesminister für Infrastruktur, S. E. Tarcísio Gomes de Freitas, war am 29. November in Berlin beim DIHK zu Gast und…

Eintrag teilen:

Brasiliens Bundesminister für Infrastruktur, S. E. Tarcísio Gomes de Freitas, war am 29. November in Berlin beim DIHK zu Gast und referierte vor einem interessierten Publikum zum Infrastrukturprogramm der Regierung in Brasilien. Es ging um Flughäfen, Häfen, die Küstenschifffahrt, Straßen und Schienen.

Der Minister und sein mitgereistes Team, inklusive eines Vertreters der brasilianischen Entwicklungsbank BNDES, bekräftigten die Bereitschaft für ein Dialog mit der Wirtschaft und bestätigten, dass die aktuellen Ausschreibungen und Investitionsmöglichkeiten modern aufgestellt sind und die Wirtschaftlichkeit für den Investor in den Vordergrund stellen.

Die Präsentationen mit Zahlen, Daten und Fakten zur Infrastruktur und Finanzierungsprognosen dazu finden Sie anbei.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 29.10.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Betina Sachsse

Telegramm: Präsidentschaftswahl in Brasilien

Brasilien: Jair Bolsonaro wird Brasiliens neuer Präsident Mit 55% der gültigen Stimmen, 10 Millionen mehr als Fernando Haddad (44%),…

Eintrag teilen:

Brasilien: Jair Bolsonaro wird Brasiliens neuer Präsident

Mit 55% der gültigen Stimmen, 10 Millionen mehr als Fernando Haddad (44%), gewinnt der Kandidat der PSL über die Arbeiterpartei PT. Jair Bolsonaro wird sein Amt im Januar 2019 antreten.

Wäre der brasilianischer Wähler Odysseus, fühlte es sich am Anfang so an, als hätte man die Wahl zwischen Skylla und Charybdis oder zwischen Pest und Cholera. Es war insbesondere eine Wahl der extremen Meinungen, der sozialen Netzwerke, des Protestes, der Sorge um die steigende Kriminalität und der Enttäuschung über Korruption und politischen Machern.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


  • Datum: 20.08.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

LAV-Länderbericht: Präsidentschaftswahlen in Brasilien im Oktober 2018

Brasilien vor ungewissen Wahlen – Wer sind die Kandidaten? Am 7.Oktober wird in Brasilien gewählt. Die Stimmung im Land ist angespannt. Die…

Eintrag teilen:

Brasilien vor ungewissen Wahlen – Wer sind die Kandidaten?

Am 7.Oktober wird in Brasilien gewählt. Die Stimmung im Land ist angespannt. Die Nachwirkungen der Wirtschaftskrise, die Amtsenthebung von Dilma Rousseff, die Inhaftierung von Ex-Präsident Lula und die immer noch andauernden Ermittlungen in der Lava-Jato-Affäre haben sich nachhaltig auf Land und Bevölkerung ausgewirkt. Der Wahlausgang ist so ungewiss wie bei keiner der vergangenen Wahlen. Der LAV gibt einen Überblick über die Präsidentschaftskandidaten und ihre Positionen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Sie finden den vollständigen Länderbericht anbei.


Unternehmensnachrichten

  • Datum: 24.08.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Basf vai investir R$ 350 milhões para ampliar complexo acrílico em Camaçari

A Basf vai investir R$ 350 milhões para ampliar e modernizar complexo acrílico em Camaçari. A planta terá um incremento de 105…

Eintrag teilen:

A Basf vai investir R$ 350 milhões para ampliar e modernizar complexo acrílico em Camaçari. A planta terá um incremento de 105 quilotoneladas (KT) por ano na capacidade instalada de produção com a expansão. O protocolo de intenções foi assinado com o Estado da Bahia, por meio da Secretaria de Desenvolvimento Econômico (SDE), na segunda-feira (22). A estimativa é que o investimento, que já começou a ser aplicado nas obras de ampliação, seja feito ao longo de 10 anos.

Leia aqui a noticia completa.


  • Datum: 08.04.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Rödl&Partner: Brazil: Regulation of the temporary visa for “digital nomads”

The COVID 19 pandemic has changed the way many people work. In particular, remote working, also referred to as “anywhere office”, has become…

Eintrag teilen:

The COVID 19 pandemic has changed the way many people work. In particular, remote working, also referred to as “anywhere office”, has become a common pattern in most companies and consequently offers greater flexibility and facilitation for workers who, for example, choose to work in other cities or, in especially, other countries than the place of their employment, without this decision affecting their position or job.  

In this context, the National Immigration Council of the Ministry of Justice and Public Security (MJSP) pub­lished Resolution No. 45 on 24 January 2022 to promote the activities of the so-called “digital nomads” in Brazil and, consequently, to allow the stay of foreigners employed in companies outside the national territory who wish to live in Brazil through a temporary visa. 

Read here the complete article from our member Rödl & Partner Brazil.


  • Datum: Am 21.09.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Rödl & Partner advises Phytobiotics Brasil on the acquisition of Agroup Brasil Ltda. and subsidiaries in South America

São Paulo, September 2021: Rödl & Partner assisted Phytobiotics Brasil, based in Londrina, Paraná, a 100 percent subsidiary of Phytobiotics…

Eintrag teilen:

São Paulo, September 2021: Rödl & Partner assisted Phytobiotics Brasil, based in Londrina, Paraná, a 100 percent subsidiary of Phytobiotics Futterzusatzstoffe GmbH based in Eltville, Germany, on the acquisition of the remaining 74.8 percent of shares in Agroup Brasil Ltda. The target is a holding company with shares in feed additive distribution companies in Argentina, Colombia, Peru and Panama as well as shares in a fertilizer producer/seller company in Brazil. The Phytobiotics group is a leading global manufacturer and distributor of high-quality products for the animal production, agriculture and biogas industries with sustainable, science-based solutions and consulting services.

An interdisciplinary team led by our transaction experts Philipp Klose-Morero (Managing Partner South America) and Enrico Pfändner (Associate Partner) from our São Paulo and Curitiba offices advised Phytobiotics Brasil, encompassing a Red Flag Due Diligence (financial, tax, labour and corporate service due diligence as well as coordination with the legal advisor) and support with SPA negotiations.

Advisers Phytobiotics Brasil

RÖDL & PARTNER SOUTH AMERICA

Philipp Klose-Morero, CPA, CIA, CCSA, CISA, Managing Partner Rödl & Partner South America – Engagement Partner

Rafael S. Martins, CRC, Associate Partner, Head of Consulting – Quality review and support regarding SPA negotiations

Enrico Pfändner, Wirtschaftsprüfer, Associate Partner – Project lead and overall project coordination, Red Flag Financial Due Diligence and support regarding SPA negotiations

Patricia Berbetz, CRC, OAB, Associate Partner – Labor Due Diligence and Latin America coordination

Arife Erkan, Wirtschaftsjuristin, Associate Partner – Corporate Due Diligence and legal coordination

Edgard Venancio, Senior Associate – Tax Due Diligence


  • Datum: 20.05.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Neuer Präsident bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft APEX-Brasil

Der Diplomat Augusto Pestana übernimmt die Leitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft APEX-Brasil als Nachfolger vom Konteradmiral…

Eintrag teilen:

Der Diplomat Augusto Pestana übernimmt die Leitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft APEX-Brasil als Nachfolger vom Konteradmiral Segovia, der 2019 vom damaligen Außenminister für diesen Posten nominiert wurde. Augusto Pestana studierte Jura, kam 1995 in das brasilianische Auswärtige Amt und hat schon in Japan, Neuseeland und in Deutschland gearbeitet.

Weitere Informationen dazu:
Diplomata vai substituir militar no comando da Apex-Brasil
Veja, 15.04.2021
Apex - who we are
Apex, 20.05.2021
 


  • Datum: 12.04.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Reform des brasilianischen Unternehmensinsolvenzrechts – Bedeutung für deutsche Unternehmen?

Rechtzeitig vor dem voraussichtlichen Anstieg der Zahl brasilianischer Unternehmen in finanzieller Schieflage hat Brasilien sein…

Eintrag teilen:

Rechtzeitig vor dem voraussichtlichen Anstieg der Zahl brasilianischer Unternehmen in finanzieller Schieflage hat Brasilien sein Unternehmensinsolvenzrecht grundlegend reformiert. Aufgrund der traditionell starken wirtschaftlichen Verflechtung der brasilianischen mit der deutschen Wirtschaft schlägt diese Reform Wellen über den Atlantik. So haben die neuen insolvenz- bzw. sanierungsrechtlichen Spielregeln entscheidende Bedeutung für Inhaber von Forderungen gegenüber brasilianischen Geschäftspartnern, Teilhaber von brasilianischen Gesellschaften, Insolvenzverwalter bei Schuldnern mit Vermögenswerten in Brasilien sowie für an brasilianische distressed assets interessierte Investoren. Die jetzige Reform läutet in mehreren Bereichen geradezu Paradigmenwechsel ein. Zu denken ist dabei an die steuerlich günstigere Behandlung von Sanierungsgewinnen bzw. Verkäufen in der Sanierung sowie an das vollständige Haftungsprivileg von Erwerbern von Unternehmen oder Unternehmensteilen. Das Gesetz bietet jetzt auch den Gläubigern bei der Gestaltung des Sanierungsplans eine deutlich stärkere Verhandlungsposition und optimiert für angeschlagene Unternehmen außergerichtliche Wege aus der Krise. Aus Auslandssicht ist zudem die seit langem geforderte Einführung von detaillierten Regeln für die oft vorkommenden grenzüberschreitenden Insolvenzszenarien zu begrüßen. Brasilien hielt sich hierbei erfreulicherweise, wie schon zuvor fünf weitere lateinamerikanische Länder, an das UNCITRAL Model Law on Cross-Border Insolvency (einem Modellgesetz von 1997).

 Zum Hintergrund des neuen Insolvenzgesetzes: Das bisherige Insolvenzgesetz, das Lei 11.101 a.F., stammt – abgesehen von punktuellen Änderungen in den Jahren 2009, 2013 und 2014 – aus dem Jahr 2005. Mit den damals neuen Instrumenten der gerichtlichen und außergerichtlichen Sanierung galt es seinerzeit in rechtstechnischer Hinsicht als bahnbrechend und bestens geeignet für die Erhaltung von Arbeitsplätzen und wirtschaftlicher Aktivität. Es lehnte und lehnt sich grundsätzlich weiterhin eng an die erprobten Konzepte des Chapter 11 US Bankruptcy Code an. Dennoch sahen sich in den letzten 16 Jahren betroffene Unternehmen und Gläubiger sowie Investoren bei der Umsetzung der Sanierungsverfahren immer wieder mit rechtlichen Unsicherheiten und Ineffizienzen konfrontiert. Vor diesem Hintergrund gab es schon unter den Vorgängerregierungen mehrere (ergebnislose) Anläufe diese Verfahren zu verbessern. Mit dem am 24.12.2020 vom aktuellen Präsidenten (mit 14 Vetos) unterzeichneten und am 23. Januar 2021 in Kraft getretenen Reformgesetz, dem Lei Ordinária 14.112/2020, ist dies endlich gelungen. Der brasilianische Kongress setzte sich am 18. März 2021 mit entsprechenden Mehrheiten – unter Beifall der Insolvenzpraktiker – über 12 der 14 Präsidentenvetos hinweg.

Mehr zum brasilianischen Insolvenzrecht erfahren Sie über unser Mitgliedsunternehmen Felsberg Advogados bzw. über dessen Kooperationspartner in Deutschland, Rechtsanwalt und Consultor Christian Moritz.

Christian Moritz
Rechtsanwalt RAK Freiburg | Consultor OAB Sao Paulo
Anwaltskanzlei Moritz
Bertholdstr. 10
D-76530 Baden-Baden
Fon: +49 (0)7221-1879799
E-Mail: cm(at)anwalt-brasilien.com / Webseite


Berichte & Analysen

  • Datum: 30.09.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

GTAI Bericht: Bolsonaro oder Lula – und dann?

Am 2. Oktober 2022 entscheiden rund 157 Millionen Brasilianerinnen und Brasilianer darüber, wer in den nächsten vier Jahren das Land…

Eintrag teilen:

Am 2. Oktober 2022 entscheiden rund 157 Millionen Brasilianerinnen und Brasilianer darüber, wer in den nächsten vier Jahren das Land regiert. Es ist eine Superwahl, wird doch neben dem neuen Präsidenten auch über ein neues Parlament und die Gouverneure der 27 Bundesstaaten abgestimmt. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit im Ausland steht allerdings die Wahl eines neuen Präsidenten. Hier spricht vieles dafür, dass erst die Stichwahl am 30. Oktober zwischen dem amtierenden Präsidenten Jair Bolsonaro und dessen Herausforderer Luiz Inácio Lula da Silva entscheiden wird, wer in Zukunft das Land regieren wird.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


  • Datum: 15.09.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Allgemeine Information und Überblick zum Außenhandel mit Brasilien

Wenn man Südamerika als Chancenkontinent betrachtet, so sind natürlich Rechtsinformationen über einzelne Länder als potenzielle…

Eintrag teilen:

Wenn man Südamerika als Chancenkontinent betrachtet, so sind natürlich Rechtsinformationen über einzelne Länder als potenzielle Zukunftsmärkte unverzichtbar. Der vorliegende Rechtsbericht gibt einen ersten Überblick über relevante Rechtsthemen beim Exportieren nach Brasilien.

Lesen Sie hier den folgenden Bericht von GTAI für weitere Informationen.


  • Datum: 19.08.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Wahlen in Brasilien: Zwischen Kamikaze-Haushalt und Angst vor Gewalt im Wahlkampf

Die nächsten Wochen und Monate versprechen Hochspannung in Brasilien. Es bleibt zu hoffen, dass die Aussagen und das Verhalten der…

Eintrag teilen:

Die nächsten Wochen und Monate versprechen Hochspannung in Brasilien. Es bleibt zu hoffen, dass die Aussagen und das Verhalten der Kandidaten nicht unnötig Öl ins Feuer der ohnehin schon angeheizten Lage gießen werden, zumal das Land vor großen Herausforderungen steht, wie zunehmendem Hunger und Armut, steigender Inflation sowie hohen Lebensmittel- und Energiepreisen. Die hohen Zustimmungswerte für Lula erklären sich nicht aus dessen absoluter Beliebtheit, sondern eher aus der Sorge vor einer zweiten Amtszeit Bolsonaros. Dessen Zustimmung wiederum setzt sich aus einem Großteil derer zusammen, die eine linke Regierung entschieden ablehnen. Bis dato ist folglich nicht absehbar, wer und unter welchen Umständen Brasilien aus der wirtschaftlichen und sozialen Krise führen sollte.

Lesen Sie hier den vollständigen Länderbericht der Konrad Adenauer Stiftung.


  • Datum: 15.07.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Challenging perceptions – Brazil makes a comeback

The economy in Brazil is the largest in Latin America. Although the country was hit by the pandemic Brazil managed to bounce back.…

Eintrag teilen:

The economy in Brazil is the largest in Latin America. Although the country was hit by the pandemic Brazil managed to bounce back. Furthermore, technology and entrepreneurship are becoming important components of Brazil’s economy. Also, the economic liberty law of 2019 has been a positive contribution to economic growth. In addition, more and more companies invest and operate in Brazil. Now, the government aims to reduce bureaucracy, generate jobs and increase income. There are opportunities worth, approximately, 18.4 billion US-Dollars to invest in transport projects, in the energy industry, renewable energy projects and infrastructure projects.

Please find enclosed the complete report from fDi Inteligence (a service from Financial Times).


  • Datum: 21.06.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Status Quo der Außenpolitik Brasiliens

“A Bolsonaro victory in October would most likely deepen Brazil’s isolation while a Lula victory would symbolize Brazil’s return to a…

Eintrag teilen:

“A Bolsonaro victory in October would most likely deepen Brazil’s isolation while a Lula victory would symbolize Brazil’s return to a country supportive of international cooperation. Yet, regarding the question of how to address one of the country’s most complex geopolitical challenges, Bolsonaro and Lula largely converge, reflecting a broad consensus among Brazil’s foreign policy making community. In a world increasingly shaped by the return of geopolitics –symbolized by the US-China Tech War and the unprecedented Western sanctions against Moscow in the aftermath of the Russian invasion of Ukraine– and despite the differences between the two candidates, both a return of Lula and a continuation of Bolsonaro as President would see Brazil continue its foreign policy tradition of avoiding being part of alliances that can limit its autonomy on the international front. Navigating the global tensions successfully will be the major foreign policy challenge of the next Brazilian government.”, says Oliver Stünkel, Associate Professor at the School of International Relations at Fundação Getulio Vargas (FGV) in São Paulo. The German Institute for International and Security Affairs (SWP) published also a detailed analysis of the Brazilian Foreign Policy complementing available studies and information.

 


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 29.11.2021 bis 03.12.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

German Water Partnership: Geschäftsanbahnung Brasilien, 29.11 bis 3.12.21

German Water Partnership e.V. (GWP) unterstützt die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK) Rio de Janeiro gemeinsam mit…

Eintrag teilen:

German Water Partnership e.V. (GWP) unterstützt die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK) Rio de Janeiro gemeinsam mit der AHK São Paulo bei der Durchführung der Geschäftsanbahnungsreise Brasilien. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Teilnehmer des Programms haben die Möglichkeit, effizient und kostengünstig den brasilianischen Markt zu erkunden und Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern aufzubauen bzw. zu intensivieren.

Für die Teilnehmer werden individuelle und speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Geschäftsgespräche mit potenziellen Kunden, Kooperationspartnern und Branchenexperten vor Ort organisiert. In Vorbereitung auf die Geschäftsreise erhalten die Teilnehmer eine Zielmarktanalyse, die neben Informationen zur Marktvorbereitung und -sondierung auch ein Verzeichnis mit Profilen der relevanten Marktakteure bietet.

Darüber hinaus wird eine Präsentationsveranstaltung organisiert, bei der die Teilnehmer ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen vor einem brasilianischen Fachpublikum präsentieren können.

Weiter Informationen zu den Inhalten, Kosten und Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Anbei finden Sie den Flyer zu dieser Geschäftsreise.


  • Datum: Am 20.10.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Webinar: Power Transmission in Brazil: great opportunities in one of the largest markets in the world

Focusing on the Brazilian business environment and presented by a team of experts in the electric power transmission sector, Apex-Brasil –…

Eintrag teilen:

Focusing on the Brazilian business environment and presented by a team of experts in the electric power transmission sector, Apex-Brasil – together with the Ministry of Mines and Energy (MME) and the Brazilian Electricity Regulatory Agency (ANEEL)  – will present the webinar “Electric Power Transmission in Brazil: Business Environment and Opportunities”.

With great opportunities in sight, among them the 02/2021 Transmission Auction, the webinar will address the planning and the main trends for the electric transmission sector in Brazil, as well as its general regulatory aspects, all to facilitate your decision-making and help you invest in the great opportunities Brazil has in the electric sector.

Invest with trust and safety, Invest in Brazil.

Date: October 20th, 2021
Time: 15h00 – 16h30 CEST (Brasilia: 10h00 – 11h30)
Language: Portuguese with English Translation Channel
Platform: Zoom

Registration here. Webinar Program here.

Questions? Contact us at europe(at)apexbrasil.com.br


  • Datum: Am 18.10.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

38. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage - digital

Wir laden Sie herzlich zu den 38. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen (DBWT) ein, die am Montag, 18. Oktober 2021, von 15:00 bis 17:35…

Eintrag teilen:

Wir laden Sie herzlich zu den 38. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen (DBWT) ein, die am Montag, 18. Oktober 2021, von 15:00 bis 17:35 Uhr, digital stattfinden werden.

Die vom BDI und seinem brasilianischen Partnerverband CNI organisierte Konferenz ist die wichtigste Veranstaltung in der bilateralen Zusammenarbeit mit Lateinamerika. Unter dem Motto „Partnerschaft Brasilien-Deutschland für eine nachhaltige Zukunft“ findet ein Erfahrungs- und Meinungsaustausch unter Ministern und führenden Wirtschaftsvertretern statt. Dabei geht es um die Zukunft der Lieferketten, der Digitalisierung als Treiber für mehr Resilienz, der Gesundheitswirtschaft und um die Chancen des grünen Wasserstoffs für eine kohlenstoffarme Wirtschaft. Die Herausforderungen für Wirtschaft, Handel und Investitionen sind groß, aber auch die Potentiale der Zusammenarbeit, wie zum Beispiel das EU-Mercosur-Abkommen. Darüber wollen wir bei den Wirtschaftstagen sprechen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung hier


  • Datum: Vom 18.10.2021 bis 19.10.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

38. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2021: Webkonferenz zum Thema Erneuerbaren Energie

Anlässlich der 38. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2021 finden zwei Online Veranstaltungen zum Thema Erneuerbaren Energie statt: …

Eintrag teilen:

Anlässlich der 38. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2021 finden zwei Online Veranstaltungen zum Thema Erneuerbaren Energie statt:

  • 18. und 19. Oktober 2021: Online Business Meeting zwischen Unternehmen/Einrichtungen aus Deutschland und Brasilien im Bereich der Erneuerbaren Energien (Infos und Anmeldung)

Die Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage werden vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und das brasilianische Partnerverband Confederação Nacional da Indústria (CNI) jährlich seid 1983 organisiert.
In 2021 finden die Veranstaltungen Online statt. Die Teilnahme ist kostenlos; Anmeldung ist erbeten.

Mehr Infos: CONSIM Consulting, DBWT(at)consim.biz, T: 0221 / 2570786


  • Datum: Vom 18.08.2021 bis 19.08.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

6. Deutsch-Brasilianische Bergbau- und Rohstoffkonferenz

Die 6. Deutsch-Brasilianische Bergbau- und Rohstoffkonferenz wird am 18. und 19. August über die Plattform Zoom stattfinden. Seit 2016 ist…

Eintrag teilen:

Die 6. Deutsch-Brasilianische Bergbau- und Rohstoffkonferenz wird am 18. und 19. August
über die Plattform Zoom stattfinden.

Seit 2016 ist die Konferenz die Hauptveranstaltung für die Beziehungen zwischen dem brasilianischen und dem deutschen Bergbausektor. In diesem Jahr bieten dynamische Panels Raum für Präsentationen von Experten beider Länder. Darauf folgt eine Podiumsdiskussion, in der weitere Experten das vorgestellte Thema diskutieren.   

Die Deutsch-Brasilianische Bergbau- und Rohstoffkonferenz positioniert sich als wichtiger Raum für die Vorstellung von Lösungsansätzen für die brasilianische Rohstoff-Lieferkette und unterstützt das langfristige Bestehen der deutsch-brasilianischen Geschäftsbeziehungen in diesem Bereich. 

Die Sponsoren der Konferenz sind die Firmen Haver & Boecker, ifm electronic, RWE, Siemens, Voith und Vulkan. An der Veranstaltung nehmen außerdem Vertreter des Brasilianischen Ministeriums für Bergbau und Energie (MME), des Referats Internationale Rohstoffpolitik des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), des Brasilianischen Geologischen Dienstes (CPRM) und der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) teil.

Klicken Sie hier, um das komplette Programm zu sehen und Ihre Anmeldung vorzunehmen.