Länder Informationen

Argentinien

Fläche

2.780.400 km²

Hauptstadt

Buenos Aires

Regierungschef

Javier Milei

Einwohnerzahl

47,32 Mio

Contact

Mélissa Bigdely

Regionalmanager Argentina, Uruguay, Paraguay, Bolivia and Haiti

m.bigdely@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 150

Economic data

Basic data 2021 2022 2023
GDP growth in % 10,4 4,04 -2,5
Export in billion US$ 7,79 8,84 5,5
Import in billion US$ 6,31 8,15 6,5
Key interest rate in % 35,6 75 133
Exchange rate US$ / Arg Peso Arg$ 95,99 Arg$ 118,9 Arg$ 353,45 (Nov)
Inflation rate in % 50,9 72,37 142,7 (Oct)
HDI (Human Development Index) 0,842 -  

Foreign Trade

Import products: Cars, Soybeans, Motor vehicle (parts and accessories), Refined Petroleum and Petroleum Gas
Import partner: Brazil, China, US, Paraguay, Germany

Export products: Soybean Meal, Corn, Soybean Oil, Delivery Trucks
Export partner: Brazil, China, US, India, Chile

Notes

P = Prognose
Update: 16.11.2023
Sources: WorldBank, Statista, UNDP, INCED, CEPAL, OEC, Banco Central de la República Argentina (BCRA)

Termine

  • Datum: Vom 03.03.2024 bis 10.03.2024
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Argentinien: Agronomic Technical Tour

From March 3rd to 10th, 2024 Discover the Argentine farming systems with Aapresid. Join this extraordinary journey: Explore our advanced…

Eintrag teilen:

From March 3rd to 10th, 2024

Discover the Argentine farming systems with Aapresid. Join this extraordinary journey:

  • Explore our advanced production models, recognized for innovation, soil care and sustainability.
  • Participate in technical exchanges with farmers and local experts, learning about Argentine agriculture through visits to establishments located in the main productive regions.
  • Visit Expoagro, one of the most important agricultural events in the country.
  • Discover the pulse of the industry by making contact with the main agricultural companies and institutions.

AGRONOMIC TECHNICAL TOUR (fee per person U$D 3.000):

* Private shuttles Airport – Hotel – Airport * Shuttles throughout the tour
* 7 accomodation nights in 3/4* hotel. * Meals (includes welcome cocktail, breakfasts, lunches and dinners)
* bilingual technical guide (Spanish-English)
* Tickets to ExpoAgro Fair
* Tips not included

More information at the flyer below.


  • Datum: Am 29.02.2024
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Webinar: Argentinien nach der Wahl - Chancen für die deutsche Wirtschaft?

die IHK zu Essen führt am 29. Februar 2024 um15:00 Uhr MEZ im Verbund mit der IHK Aachen und IHK für München und Oberbayern dieses Webinar…

Eintrag teilen:

die IHK zu Essen führt am 29. Februar 2024 um15:00 Uhr MEZ im Verbund mit der IHK Aachen und IHK für München und Oberbayern dieses Webinar zu Argentinien durch.

Argentinien beginnt das Jahr 2024 mit einer neuen Regierung, die verspricht, die wirtschaftlichen Spielregeln radikal zu ändern, um dem Land die Rückkehr zum Wachstum durch Liberalismus zu ermöglichen und die Inflation zu bekämpfen.

Welche sind die ersten Maßnahmen, die die neue Regierung bisher umgesetzt hat? Wie wird das Land von den Unternehmen vor Ort wahrgenommen, wie sehen die Wachstumserwartungen für dieses Jahr aus und welche Chancen ergeben sich hieraus für deutsche Unternehmen?

Diskutieren Sie diese Fragen mit Vertretern der deutschen Wirtschaft in Argentinien und erhalten Sie Informationen aus erster Hand.

Infos und Anmeldung unter diesem LINK.

Programm:

Begrüßung
IHK zu Essen
IHK Aachen
IHK für München und Oberbayern

Begrüßung/kurzer Lagebericht
S.E. Dieter Lamlé, Deutscher Botschafter in Argentinien

Aktuelle Lage der Wirtschaft, Chancen und Risiken für deutsche Unternehmen
Gunther Neubert, Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer

Fragen und Diskussion


  • Datum: Am 29.11.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Quo vadis Argentina?

Mittwoch, 29.11.2023, von 17.30-19.30 Uhr Ort: DEG, Kämmergasse 22, 50678 Köln Endlich ein radikaler Neuanfang mit Javier Milei? Was…

Eintrag teilen:

Mittwoch, 29.11.2023, von 17.30-19.30 Uhr
Ort: DEG, Kämmergasse 22, 50678 Köln

Endlich ein radikaler Neuanfang mit Javier Milei? Was bedeutet der Erdrutschsieg für sein Heimatland und den Mercosur?

Ein Gespräch mit Carl Moses, unabhängiger Wirtschaftsberater und langjähriger Wirtschaftskorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Buenos Aires und Mitarbeiter von Germany Trade and Invest (GTAI)

Moderation: Dr. Hildegard Stausberg

RSVP bis 28.11.2023 an kontakt(at)latino-hub-rheinland.de

Einladung anbei.


  • Datum: Am 08.11.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Save the date: Internationaler Kongress der Argentinisch-Deutschen Juristenvereinigung

Die Argentinische-Deutsche Juristenvereinigung freuet sich sehr, Sie auf unseren internationalen Kongress aufmerksam zu machen, der in…

Eintrag teilen:

Die Argentinische-Deutsche Juristenvereinigung freuet sich sehr, Sie auf unseren internationalen Kongress aufmerksam zu machen, der in Kooperation mit der Universität Leipzig am

Mittwoch, 8. November 2023 mit Rahmenprogramm am 7. und 9. November in Leipzig stattfinden wird.

Bitte merken Sie sich das Datum jetzt schon vor.

Einzelheiten und eine Einladung folgen zu gegebener Zeit.

Mit herzlichen Grüßen

Jennifer von Schoeler-Strüwind / Generalsekretärin

Argentinisch-Deutsche Juristenvereinigung e.V.

Geschäftsstelle
c/o Herberger Vogt von Schoeler
Rechtsanwälte und Fachanwälte PartGmbB
Steinsdorfstr. 2, 80538 München
Telefon: +49 (0)89 9041144 - 0
E-Mail: info(at)adjv.de
Web: www.adjv.de


  • Datum: Am 25.10.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

LAV-Ländersektionssitzung Argentinien (nur für Mitglieder)

Mittwoch, den 25. Oktober, von 15 bis 17 Uhr Der LAV lädt seine Mitglieder im Rahmen der Ländersektionssitzung zu einer internen…

Eintrag teilen:

Mittwoch, den 25. Oktober, von 15 bis 17 Uhr

Der LAV lädt seine Mitglieder im Rahmen der Ländersektionssitzung zu einer internen Diskussionsrunde ein, in der unser LAV- Commissioner für Argentinien, Matthias Kleinhempel, die Wahlergebnisse vom 22. Oktober erörtern und der Frage nachgehen wird, was sich genau die Unternehmer in Argentinien von der nächsten Regierung erhoffen.

Am 13. August fanden in Argentinien die Vorwahlen, Primarias Abiertas, Simultáneas y Obligatorias – kurz PASO – statt, bei denen rund 35 Millionen Argentinier und Wahlberechtigte aufgerufen waren, die Kandidaten für die im Oktober anstehenden Präsidentschafts- und Parlamentswahlen zu bestimmen. Überraschungssieger der Vorwahlen wurde der Außenseiter und ultraliberale Populist, Javier Milei, von der Partei La Libertad Avanza. Mit 30,1% der Stimmen belegte er den ersten Platz. Argentinien und die Welt warten nun gespannt auf das Ergebnis der Wahlen am 22. Oktober 2023.

Argentinien befindet sich derzeit in einer schweren Wirtschaftskrise. Die aktuellen Nettodevisenreserven liegen bei rund 8 Milliarden Dollar im Minus, die jährliche Inflation liegt bei 124% und der argentinische Peso ist in diesem Jahr gegenüber dem Dollar um ein Drittel gefallen. Argentinien hat seit langem Schulden in Höhe von 44 Milliarden Dollar beim Internationalen Währungsfonds (IWF), die es nur mit großer Mühe zurückzahlen kann. Hinzu kommt, dass das Land als einer der größten Getreideproduzenten und -Exporteure der Welt seit Monaten unter einer extremen Dürre leidet, die das Land besonders hart trifft und der überwiegend agrarisch geprägten Wirtschaft schwere Verluste zufügt.

Ziel der Ländersitzung ist es, einen Einblick in die aktuelle politische und wirtschaftliche Situation Argentiniens zu geben und Chancen, Herausforderungen und Risiken aufzuzeigen.

Wir freuen uns auf einen informativen Austausch mit unseren Mitgliedern.

Das Programm finden Sie anbei (Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können).

Hier können Sie sich anmelden.


Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 23.11.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

LAV-Telegramm: Argentinien hat gewählt

Am Sonntag, den 19. November, haben rund 36 Millionen wahlberechtigte Argentinier den zukünftigen Präsidenten Argentiniens gewählt. Mit 11…

Eintrag teilen:

Am Sonntag, den 19. November, haben rund 36 Millionen wahlberechtigte Argentinier den zukünftigen Präsidenten Argentiniens gewählt. Mit 11 Prozentpunkten Vorsprung gewann der selbsternannte Anarchokapitalist und ultraliberale Ökonom, Javier Milei, die Präsidentschaftswahlen gegen seinen Konkurrenten Sergio Massa, den bisherigen Wirtschaftsminister Argentiniens.

Lesen Sie anbei unseren vollständigen Telegramm zu den Wahlen in Argentinien.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 22.08.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Vorwahlen in Argentinien – PASO

Am Sonntag, den 13. August, haben in Argentinien die Vorwahlen, Primarias Abiertas, Simultáneas y Obligatorias – kurz PASO - stattgefunden,…

Eintrag teilen:

Am Sonntag, den 13. August, haben in Argentinien die Vorwahlen, Primarias Abiertas, Simultáneas y Obligatorias – kurz PASO - stattgefunden, bei denen rund 35 Millionen Argentinier und Wahlberechtigte aufgerufen waren, die Kandidaten für die im Oktober anstehenden Präsidentschafts- und Parlamentswahlen zu bestimmen. Überraschungssieger der Vorwahlen ist der ultraliberale Populist und Ökonom, Javier Milei, von der Partei La Libertad Avanza, der die langanhaltende Wut der Argentinier und Argentinierinnen über die jahrelange wirtschaftliche Krise des Landes am besten zum Ausdruck bringen konnte und deshalb den ersten Platz belegte. Nach Auszählung von über 96% der Stimmen erhielt er 30,1% der Stimmen.

Lesen Sie anbei das vollständige Telegramm.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 15.09.2021
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Länderbericht: Vorwahlen in Argentinien

Argentiniens Regierungspartei, unter der Führung von Präsident Alberto Fernández und Vizepräsidentin Cristina Kirchner, erleidet eine…

Eintrag teilen:

Argentiniens Regierungspartei, unter der Führung von Präsident Alberto Fernández und Vizepräsidentin Cristina Kirchner, erleidet eine unerwartet klare Niederlage in den Vorwahlen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


Unternehmensnachrichten

  • Datum: 18.01.2024
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Interview mit Wintershall: "Argentinien ist zentraler Teil unserer Unternehmensstrategie"

Wintershall Dea gehört zu den fünf größten Erdgasproduzenten Argentiniens. Das Kasseler Unternehmen ist seit 45 Jahren in dem Land tätig und…

Eintrag teilen:

Wintershall Dea gehört zu den fünf größten Erdgasproduzenten Argentiniens. Das Kasseler Unternehmen ist seit 45 Jahren in dem Land tätig und sieht sich vor Ort fest verwurzelt. Im Interview mit Germany Trade & Invest (GTAI) spricht Argentinien-Geschäftsführer Manfred Böckmann über die Tätigkeit von Wintershall Dea in dem südamerikanischen Land und dessen Potenzial im Bereich Öl und Gas. Zudem gibt er Tipps für ein erfolgreiches Engagement in einem herausfordernden Umfeld.

Lesen Sie hier das gesamte Interview.


  • Datum: 09.03.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

BASF feierte das 10-jährige Bestehen der Anlage für Bioprodukte für die Landwirtschaft in Santo Tomé, Argentinien

Der Unternehmensbereich Agricultural Solutions der BASF hat in den letzten drei Jahren Investitionen in Höhe von 2,5 Mio. € getätigt, mit…

Eintrag teilen:

Der Unternehmensbereich Agricultural Solutions der BASF hat in den letzten drei Jahren Investitionen in Höhe von 2,5 Mio. € getätigt, mit denen die Produktionskapazität seiner Anlage zur Herstellung von Impfstoffen und biologischen Produkten um 30 % erhöht wurde. "Unsere Anlage in Santo Tomé ist für uns von strategischer Bedeutung. Es ist die einzige Produktionsstätte der BASF in Lateinamerika, die auf die Formulierung von biologischen Produkten im Bereich der Saatgutbehandlung spezialisiert ist. Die Stärkung dieses Produktionsstandortes ist ein weiteres Zeichen für unser langfristiges Engagement in Argentinien, nach mehr als 70 Jahren in diesem Land", sagte Gustavo Portis, Leiter des Unternehmensbereichs Agricultural Solutions der BASF für Argentinien, Paraguay, Uruguay und Bolivien. "Von hier aus exportieren wir Lösungen nach Bolivien, Paraguay und Uruguay. Außerdem exportieren wir 2021 zum ersten Mal das bisher nur dort produzierte Gelfix-Impfmittel nach Brasilien, und 2022 werden wir das Volumen verdoppeln, um 40% der Nachfrage nach diesem Produkt in diesem Land zu decken", fügte Palacio hinzu.

BASF cumple 10 años en Santo Tomé con anuncios de inversiones
 


  • Datum: 23.09.2022
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Newsletter der AHK Argentinien 

Die AHK Argentinien veröffentlicht dreimonatlich einen Newsletter in deutscher Sprache mit aktuellen Nachrichten zur Lage der argentinischen…

Eintrag teilen:

Die AHK Argentinien veröffentlicht dreimonatlich einen Newsletter in deutscher Sprache mit aktuellen Nachrichten zur Lage der argentinischen Wirtschaft, Branchennachrichten sowie zu Investitionen und Unternehmen in Argentinien.
Hier die September Ausgabe.


  • Datum: 23.09.2022
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Wintershall Dea: 700 Millionen US Dollar für Gasprojekt Fénix in Argentinien

Finale Investitionsentscheidung für Gasprojekt in Feuerland Fénix wird über einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren beträchtliche Gasmengen…

Eintrag teilen:
  • Finale Investitionsentscheidung für Gasprojekt in Feuerland
  • Fénix wird über einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren beträchtliche Gasmengen liefern
  • Maximale Fördermenge von rund 10 Millionen Kubikmeter Gas pro Tag

Buenos Aires / Kassel / Hamburg. Wintershall Dea und seine Partner TotalEnergies und Pan American Energy haben beschlossen, das Feld Fénix vor der Argentinischen Küste Feuerlands zu entwickeln, das am südlichsten gelegene Gasprojekt der Welt. Die Gesamtinvestition des Konsortiums beläuft sich auf rund 700 Millionen US Dollar. 

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier abrufen.


  • Datum: 14.12.2021
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

BMW unterzeichnet Vertrag zum Kauf von argentinischem Lithium

Bis 2022 wird Argentinien der zweitwichtigste Lithiumlieferant des deutschen Automobilherstellers BMW sein. Was die weltweite Produktion von…

Eintrag teilen:

Bis 2022 wird Argentinien der zweitwichtigste Lithiumlieferant des deutschen Automobilherstellers BMW sein. Was die weltweite Produktion von Lithium betrifft, so liegt Argentinien mit einem Marktanteil von 7,4 % im Jahr 2019 weltweit an vierter Stelle, nach Australien (52,2 %), Chile (22,4 %) und China (12,5 %). Das Ziel von BWM ist es, die wachsende Produktion von Elektrofahrzeugen auf der Grundlage, der in diesem Jahr geschlossenen Vereinbarung mit dem Unternehmen Livent zu versorgen, das in Catamarca eine Investition von 640 Millionen US-Dollar tätigen wird. Livent gewinnt das Lithium in Argentinien aus der Sole von Salzseen mit einem Verfahren, das eine nachhaltige Wassernutzung gewährleisten und die Auswirkungen auf die lokalen Ökosysteme minimieren soll. BMW kauf das Lithium direkt beim Anbieter ein, der den Rohstoff dann an die Hersteller von Batteriezellen liefert. Mit diesem Verfahren will BMW sicherstellen, dass die Rohstoffe umweltgerecht gewonnen werden. "Lithium ist einer der Schlüssel-Rohstoffe für die Elektromobilität. Indem wir nun von einem weiteren Lieferanten Lithium beziehen, sichern wir den Bedarf für die Produktion der aktuellen, fünften Generation unserer Batteriezellen weiter ab. Gleichzeitig machen wir uns technologisch, geografisch und geopolitisch unabhängiger von einzelnen Lieferanten", erklärt Dr. Andreas Wendt, Vorstand der BMW AG für Einkauf und Lieferantennetzwerk.

BMW signs deal to buy Argentine lithium, Merco Press, 13.12.2021

Argentina será el segundo proveedor de litio en 2022, tras llegar a un acuerdo con BMW, BAE Negocios, 12.12.2021

Lithium aus Argentinien, Auto Motor Sport, 06.04.2021


Berichte & Analysen

  • Datum: 13.12.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

WDR Podcast Politikum: Milei hilft Argentinien & Digitalausweis überholte Avantgarde

Er kam mit der Kettensäge, aber kann Argentinien retten. Ein Gespräch mit Dr. Ulrich Santé, ehemaliger Botschafter in Buenos Aires, über den…

Eintrag teilen:

Er kam mit der Kettensäge, aber kann Argentinien retten. Ein Gespräch mit Dr. Ulrich Santé, ehemaliger Botschafter in Buenos Aires, über den neuen argentinischen Präsidenten Milei. 

Hören Sie hier den kompletten Podcast: WDR 5 Politikum - Der Meinungspodcast · 11.12.2023


  • Datum: 24.11.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Argentinien: Ein Sprung ins Ungewisse

Der Libertäre Javier Milei ist der neue Präsident Argentiniens Der Sieger der Stichwahl um das Amt des argentinischen Staatspräsidenten…

Eintrag teilen:

Der Libertäre Javier Milei ist der neue Präsident Argentiniens

Der Sieger der Stichwahl um das Amt des argentinischen Staatspräsidenten heißt Javier Milei. Der libertäre Kandidat der erst vor zwei Jahren gegründeten Partei La Libertad Avanza konnte sich mit 55,69% der Stimmen und über 11% Vorsprung überraschend deutlich gegen den peronistischen Kandidaten und amtierenden Wirtschafts- und Finanzminister Sergio Massa mit 44,3% durchsetzen. Letzterer hatte bei den generellen Wahlen am 22. Oktober mit knapp 37% der Stimmen und 7% Vorsprung vor Milei noch den ersten Platz in der Wählergunst für sich beanspruchen können. Die Wahlbeteiligung lag bei 76,35% und der Anteil an Enthaltungen war mit 1,55% geringer als erwartet, 1,62% der Stimmen waren ungültig. Der Libertäre konnte sich in 20 der 23 Provinzen und in der autonomen Stadt Buenos Aires durchsetzen. Den deutlichen Sieg hat er wohl auch der Unterstützung prominenter Figuren der konservativen Partei Propuesta Republicana (PRO) zu verdanken. Deren Präsidentschaftskandidatin Patricia Bullrich konnte zwar nicht in die Stichwahl einziehen, jedoch hatten ihr im Oktober knapp 24% der Wähler ihre Stimme geschenkt. Bereits drei Tage nach der Wahl sprachen sich sowohl der ehemalige Staatspräsident Mauricio Macri als auch Patricia Bullrich öffentlich für Milei und gegen Massa aus. Die erste Euphorie über den Wahlsieg könnte jedoch auch beim neu gewählten Präsidenten vor dem Hintergrund der enormen Herausforderungen vor allem in der Wirtschaftspolitik schnell verfliegen.

Zum Länderbericht.


  • Datum: 24.11.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

GTAI Interview: "Wir sehen Argentinien als starken und langfristigen Partner"

Deutsche E Metalle bewertet und erschließt Lagerstätten weltweit. Im Interview berichtet CEO Micha Zauner von dem Engagement und den…

Eintrag teilen:

Deutsche E Metalle bewertet und erschließt Lagerstätten weltweit. Im Interview berichtet CEO Micha Zauner von dem Engagement und den Erfahrungen seines Unternehmens in Argentinien.

Lesen Sie hier das komplette Interview.


  • Datum: 27.10.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Argentinien: Argentinien hat gewählt

Der Peronismus lebt. Am 22. Oktober fanden in Argentinien Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Entgegen fast aller Prognosen…

Eintrag teilen:

Der Peronismus lebt.

Am 22. Oktober fanden in Argentinien Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Entgegen fast aller Prognosen erlangte der amtierende Wirtschafts- und Finanzminister Sergio Massa vom regierenden Bündnis Unión por la Patria mit 36,68% die meisten Stimmen, vor dem selbst ernannten Anarcho-Kapitalisten Javier Milei (La Libertad Avanza) mit 29,98%, Patricia Bullrich (Juntos por el Cambio) mit 23,83%, Juan Schiaretti (Hacemos por nuestro país) mit 6,78% und Myriam Bregman (Frente de Izquierda y de Trabajadores - Unidad) mit 2,7%. Somit treten Sergio Massa und Javier Milei am 19. November in einer Stichwahl gegeneinander an. Nachdem das peronistische Regierungsbündnis bei den Vorwahlen am 13. August nur auf dem dritten Platz gelandet war, ist es ihm gelungen, entgegen aller Erwartungen den kompletten peronistischen Apparat zu mobilisieren. Somit gingen die Wahlen ähnlich überraschend und unvorhersehbar aus, wie die Wahlen im August. Im Rennen um die Präsidentschaft ist somit weiter alles offen, aber die Mehrheitsverhältnisse im Nationalkongress und die Machtverteilung in den Provinzen steht (größtenteils) bereits fest.

Zum Länderbericht.


  • Datum: 03.10.2023
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Argentinien vor den Wahlen

Die Hoffnung auf den Umschwung Am 22. Oktober finden in Argentinien Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Das seit Jahrzehnten von…

Eintrag teilen:

Die Hoffnung auf den Umschwung

Am 22. Oktober finden in Argentinien Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Das seit Jahrzehnten von Verschuldungs- und Wirtschaftskrisen geplagte Land scheint bei einer Inflation von 125%, einer Armutsrate von 44% und einer chronischen Devisenknappheit und damit einhergehenden Verknappung von Importgütern, in der Wahrnehmung der Bürger an einem Tiefpunkt angekommen zu sein. Die Wut auf die traditionellen politischen Eliten, die das einst zu den reichsten Ländern der Welt gehörende Argentinien herabgewirtschaftet haben, ist groß. Die Stimmung vor den Wahlen oszilliert zwischen verzweifelt, aufgeheizt und hoffnungsfroh auf ein „es kann nur besser werden“ und „schlimmer kann es nicht kommen“. Trotz entbehrungsreicher Jahre glauben viele Menschen noch daran, dass das an Rohstoffen, Erdgas, Erdöl und Lithium reiche Land richtig verwaltet wieder prosperieren kann.

Zum Länderbericht.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 01.04.2024
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Expo San Juan Minera 2024

THE MAIN AND MOST EXTENSIVE MINING EXPO IN ARGENTINA The "San Juan Mining Expo" is held every other year in one of the areas with the…

Eintrag teilen:

THE MAIN AND MOST EXTENSIVE MINING EXPO IN ARGENTINA

The "San Juan Mining Expo" is held every other year in one of the areas with the largest mining potential in Argentina, seeking to attain two main goals: on the one hand, build up product and service supply and promote cooperation between mining companies and their providers; and on the other, offer local communities an opportunity to get a closer look of the mining activity and establish direct connections with the leaders in the industry. The Expo offers free access to the public with a federal approach and high social impact that brings together the most significant actors of both national and international mining.

San Juan Mining Expo is one of the mining industry favorite forums and one of the trade fairs with the widest recognition in Argentina. These are some of the reasons for you to visit San Juan and become part of the exhibition:

  • Representatives of the main copper, gold, silver and lithium developments meet there
  • Presence of foreign companies, suppliers and technology developers
  • Contact with representatives of local communities and government organizations
  • Opportunity to visit projects, clients and operations in the region
  • Brand, product, service, supply and innovation dissemination among strategic targets
  • Tourism, culture and recreation

More information at the Expo Website and at the presentation attached. 


  • Datum: Vom 15.12.2022 bis 16.12.2022
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

VIRTUAL INTERNATIONAL BUSINESS MEETINGS FOR ORGANIC PRODUCTS

The Argentine Investment and Trade Promotion Agency (Agencia Argentina de Inversiones y Comercio Internacional), together with Secretaría de…

Eintrag teilen:

The Argentine Investment and Trade Promotion Agency (Agencia Argentina de Inversiones y Comercio Internacional), together with Secretaría de Agricultura, Ganadería y Pesca de la Nación invite you to participate as a buyer in this Business Meeting.

During this activity, you will have a virtual business meetings agenda with Argentine exporting companies, which will offer organic products. Each virtual meeting will have a maximum duration of 45 minutes.

When: December 15th and 16th, 2022
How: Online, you can register until october 10th, here.

For more information, send an e-mail to Sabrina González Argento.


  • Datum: Am 17.11.2022
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

4th German - Argentine Call for Proposals for Joint R&D Projects

Host: Embassy of Argentina and AiF Projekt Date: November 17th, 2022 (14:00 – 16:00 CET) - (10:00 - 12:00 ART) Format: Hybrid Venue: Embassy…

Eintrag teilen:

Host: Embassy of Argentina and AiF Projekt
Date: November 17th, 2022 (14:00 – 16:00 CET) - (10:00 - 12:00 ART)
Format: Hybrid
Venue: Embassy of Argentina, Kleiststrasse 23–26, 10787 Berlin or via Zoom under the link 

For more information on the program and registration, please open the document below.

 


  • Datum: Vom 31.10.2022 bis 04.11.2022
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

BMWK-Geschäftsanbahnungsreise nach Argentinien: Abfall- und Recyclingwirtschaft

Geschäftsanbahnung (31.10.-04.11.22) für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Abfallwirtschaft und Recycling mit Fokus auf die Verwertung…

Eintrag teilen:

Geschäftsanbahnung (31.10.-04.11.22) für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Abfallwirtschaft und Recycling mit Fokus auf die Verwertung gefährlicher Industrie- und Krankenhausabfälle, kommunaler Schadstoffe und Bergbauabfälle im Rahmen des BMWK Markterschließungsprogramms

Das Markterschließungsprogramm richtet sich primär an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Abfall- und Recyclingwirtschaft in Deutschland.

Anmeldung, Teilnahmebedingungen und weitere Informationen können Sie hier vornehmen und einsehen.

Anmeldeschluss ist der 30.06.22.

Ihre Rückfragen richten Sie bitte an:
Enviacon International - Petra Fischer
Consultant
Tel. +49 30 814 8841 -21
Email: fischer(at)enviacon.com


  • Datum: Am 29.09.2022
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Onlineseminar: Geschäftschancen in Nord- und Südamerika für Technologien und Prozesse in der Verarbeitung von Obst- und Gemüse.

Das Seminar gibt wertvolle Insights durch die Beiträge unserer erfahrenen Marktexperten, um ihre Produkte in den Märkten des Global Cluster…

Eintrag teilen:

Das Seminar gibt wertvolle Insights durch die Beiträge unserer erfahrenen Marktexperten, um ihre Produkte in den Märkten des Global Cluster AgNet (Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Uruguay, Paraguay und USA) zu vermarkten.

Donnerstag, den 29.09. um 15 Uhr

Kostenlose Anmeldung über Zoom.