Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Chile, Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 02.12.2021
  • Land:Honduras
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Honduras wird nach zwölf Jahren wieder von links regiert

Xiomara Castro wurde als erste Frau zur Präsidentin des Landes gewählt und verspricht eine „blühende Ära der Solidarität“. Unterschiedliche…

Eintrag teilen:

Xiomara Castro wurde als erste Frau zur Präsidentin des Landes gewählt und verspricht eine „blühende Ära der Solidarität“.

Unterschiedliche Medien berichten zum Teil von einem „Erdrutschsieg“. Die nationale Wahlkommission von Honduras stellte eine „historisch“ hohe Wahlbeteiligung von 68% der gut fünf Millionen Stimmenberechtigten fest, zudem sind die Wahlen grundsätzlich friedlich verlaufen. Nach zwölf Jahren konservativer Regierung kehrt mit Xiomara Castro seit 2009 – nach der Absetzung von Manuel Zelaya, dem Ehemann von Castro – eine Linkspartei erstmals wieder an die Macht zurück. Sie wird ab Januar 2022 zudem als erste Frau das zentralamerikanische Land regieren. Die ehemalige First Lady bewarb sich bereits das zweite Mal für das Präsidentenamt, nachdem sie 2013 Juan Orlando Hernández unterlag.

Lesen Sie anbei das vollständige Telegramm zur Wahl in Honduras.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 17.05.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Lateinamerikas Währungen: Entwicklungen und Herausforderungen

Eine aktuelle Analyse von iBanFirst zu den neuesten Entwicklungen der Währungen in Lateinamerika mit folgenden Topics: Die Story der…

Eintrag teilen:

Eine aktuelle Analyse von iBanFirst zu den neuesten Entwicklungen der Währungen in Lateinamerika mit folgenden Topics:

  • Die Story der Schwellenländer des Jahres 2022 ist die Neubewertung des brasilianischen Real (BRL)
  • Wir befinden uns in einem Dollar-zentrierten Devisenmarkt
  • Einige Währungen werden sich schlechter entwickeln als andere
  • Bitcoin kann FIAT-Währungen nicht ersetzen

Zur Analyse


  • Datum: 10.05.2022
  • Land:Paraguay
  • Kategorie:Berichte & Analysen

"Die Zeitung" - Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das…

Eintrag teilen:

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das ist „Die Zeitung“.

Wie immer finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Die Zeitung zahlreiche Artikel aus Wirtschaft, Politik, Sport, Kultur und Gesundheit aus allen lateinamerikanischen Ländern, unter anderem:

Lateinamerika: Russische Propaganda erobert lateinamerikanisches Publikum

Die Nachrichtenagentur „Russia Today“ (RT) erreicht mit seinem spanischsprachigen Programm viele Zuschauer in lateinamerika. Der Kanal bietet den Zuschauern eine neue Option der Information – nicht nur für die „üblichen Verdächtigen“ wie Kuba, Nicaragua und Venezuela, deren Regierungen enge freundschaftliche Bande mit Russland pflegen. Mit einer Mischung aus Nachrichten, Unterhaltung und Lifestyle hat sich RT den Latino-Fernsehgewohnheiten perfekt angepasst und die blonde Influencerin Inna Afinogenova hat mit ihrer (echten) Liebe zum Kontinent die Herzen der Zuschauer erobert. Auf dieser Basis gelingt es der russischen Propaganda-Maschinerie, das Gemetzel an der ukrainischen Bevölkerung einem Millionenpublikum als „Spezialoperation“ statt als Angriffskrieg zu verkaufen.

Lesen Sie die vollständige Analyse in der neuen Ausgabe von Die Zeitung (Nr. 179)

Für LAV-Mitglieder gibt es Sonderkonditionen für Abos und Anzeigen – sprechen Sie uns gern an: diezeitungpy(at)outlook.com oder www.diezeitungparaguay.com


  • Datum: 10.05.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

GTAI Bericht: EU legt neue Förderpläne für Lateinamerika und die Karibik vor

Die Staatengemeinschaft sieht für den neuen Kooperationszeitraum 3,39 Milliarden Euro vor. Welche Länder und Branchen profitieren und was…

Eintrag teilen:

Die Staatengemeinschaft sieht für den neuen Kooperationszeitraum 3,39 Milliarden Euro vor. Welche Länder und Branchen profitieren und was deutsche Anbieter beachten sollten.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht. 


  • Datum: 29.04.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IDB Report: From recovery to renaissance: turning crisis into opportunity

Latin America and the Caribbean faces significant risks from the Russia-Ukraine war and policy normalization in advanced economies. Our new…

Eintrag teilen:

Latin America and the Caribbean faces significant risks from the Russia-Ukraine war and policy normalization in advanced economies. Our new report advocates for an ambitious reset of policy frameworks to mitigate risk and seize new opportunities for inclusive growth in the region.

•    How the Russia-Ukraine war is impacting Latin America and the Caribbean.
•    What public policies can help mitigate risk for the region.
•    Why governments have a window of opportunity they can seize now.

Read here the complete Report.


  • Datum: 19.04.2022
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Volksbefragung in Mexiko

Fluch oder Segen für die Demokratie? Wenige politische Wahlprozesse haben in Mexiko in den letzten Jahren so viele gegensätzliche Meinungen…

Eintrag teilen:

Fluch oder Segen für die Demokratie?

Wenige politische Wahlprozesse haben in Mexiko in den letzten Jahren so viele gegensätzliche Meinungen geweckt wie das jüngste Referendum über einen Amtsenthebungsprozess („revocatoria de mandato“) von Präsident Andrés Manuel López Obrador: Am Sonntag, den 10. April 2022, fand zum ersten Mal in der Geschichte Mexikos auf Initiative der Regierung eine Volksbefragung statt, um zu entscheiden, ob ein gewählter Präsident der Republik, zur Halbzeit seines Mandats, im Amt bleiben soll. Das Ergebnis – eine sehr niedrige Wahlbeteiligung einerseits mit einem extrem eindeutigen Votum für den Verbleib AMLOs andererseits – zeugt von einer zutiefst polarisierten mexikanischen Gesellschaft und einem besorgniserregenden Trend hin zu einer immer stärker personalisierten und institutionell geschwächten Demokratie.

Zum Länderbericht.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 04.11.2021 bis 05.11.2021
  • Land:
  • Kategorie:Termine

72. Lateinamerika-Tag 2021 in Hamburg

Unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, lädt der Lateinamerika…

Eintrag teilen:

Unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, lädt der Lateinamerika Verein e.V. gemeinsam mit der Handelskammer Hamburg
zum 72. Lateinamerika-Tag am 4. und 5. November in Hamburg ein
.

Angesichts globaler Herausforderungen wie der Coronapandemie und des Klimawandels, stehen die lateinamerikanischen Länder vor vielfältigen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen. Der diesjährige Lateinamerika-Tag findet daher unter dem Motto statt:

Bereit für Veränderung?! ¿Preparados para el cambio! A postos para a mudança?! Ready for change?!

An den zwei Konferenztagen diskutieren internationale Experten und Branchenfachleute, welche Antworten Lateinamerika auf diese Frage bietet und wie eine Neuausrichtung in der Region aussehen und umgesetzt werden kann. Als Ehrengast des 72. Lateinamerika-Tages begrüßen wir die Vizepräsidentin und Außenministerin der Republik Kolumbien, I.E. Marta Lucía Ramírez, zum traditionellen Galadinner im Rathaus.

Wir freuen uns auf Sie und heißen Sie herzlich willkommen in Hamburg!

Seien Sie dabei! Nutzen Sie diese Möglichkeit, die Gemeinschaft der Lateinamerika-Interessierten zu treffen, zu sprechen und sich auszutauschen!

Wir organisieren den LAT 2021 als 3G Veranstaltung (Galadinner als 2G)*.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung hier.


  • Datum: Vom 12.10.2021 bis 14.10.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Catad´Or Wine Awards

Der 26. Weinwettbewerb Catad´Or Wine Awards wird dieses Jahr vom 12.- 14. Oktober in Santiago stattfinden, diesmal parallel dazu der erste…

Eintrag teilen:

Der 26. Weinwettbewerb Catad´Or Wine Awards wird dieses Jahr vom 12.- 14. Oktober in Santiago stattfinden, diesmal parallel dazu der erste internationale Spirituosenwettbewerb in Südamerika, Catad´Or World Spirits Awards.Special: CATAD’OR: A GATEWAY TO THE BRAZILIAN MARKET

REGISTRATION DEADLINE: September 24, 2021
ONLINE REGISTRATION HERE.
Competition rules and forms: Website Catador | contact: concurso(at)catador.cl

Kontakt: 
Sofia Le Foulon – Directora de Desarrollo
E-Mail: slefoulon(at)catador.cl

Weitere Informationen sind im Anhang zu finden.


  • Datum: Vom 01.09.2021 bis 04.09.2021
  • Land:Panama
  • Kategorie:Termine

EXPOCOMER 2021 Panama

The Chamber of Commerce, Industries and Agriculture of Panama organize EXPOCOMER, a multisectoral trade exhibition, which is focuses on…

Eintrag teilen:

The Chamber of Commerce, Industries and Agriculture of Panama organize EXPOCOMER, a multisectoral trade exhibition, which is focuses on three main categories: Food, Beverage and Agricultural Products; Textile, Clothes and Accessories; Technology and Electronics.

The thirty eight version of EXPOCOMER, from September 1 to 4, seeks to promote trade and industry settling once again as the ideal for the presentation of new products and services event. With a total exhibition area of over 15,500 square meters, and the participation of over 600 exhibitors representing 30 countries, distributed in more than 800 exhibit booths.

For more information visit the following website.


  • Datum: Am 24.06.2021
  • Land:Costa Rica
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Palabras viajeras del Bicentenario. Mujeres Poetas de Costa Rica / Traveling Words Bicentennial of Independence. Poetesses of Costa Rica

La Embajada de Costa Rica tiene el placer de invitarles a participar en el recital online. “Palabras viajeras del Bicentenario. Mujeres…

Eintrag teilen:

La Embajada de Costa Rica tiene el placer de invitarles a participar en el recital online.

“Palabras viajeras del Bicentenario. Mujeres Poetas de Costa Rica”

Fecha: Jueves 24 de junio de 2021 entre las 19:00 y las 20:30 horas (CEST)  / 11:00 AM Costa Rica

“Palabras viajeras del Bicentenario” busca compartir los valores y cultura costarricenses, a través de las voces de poetisas costarricenses, y promover los lazos culturales.

La actividad contará con las palabras de bienvenida de la señora Vicecanciller para Asuntos Bilaterales y Cooperación Internacional, Embajadora Adriana Bolaños Argueta,  y las palabras de cierre de la señora Ministra de Cultura y Juventud de Costa Rica, señora Sylvie Durán Salvatierra (puede observar adjunto el programa y la agenda de la actividad).

El evento tendrá lugar en el marco de las celebraciones del Bicentenario de Costa Rica y contará con interpretación en idioma inglés.

Acompáñenos en el siguiente enlace:   

Women Poets of Costa Rica. Bilingual poetry. 
Join Zoom Meeting Here.
Meeting ID: 860 5199 4825 
Passcode: 911202 

Esperamos contar con su presencia.

Adjunto encuentra el programa

***************************************

 The Embassy of Costa Rica has the pleasure to invite you to participate in the Online Recital:

"Traveling Words Bicentennial of Independence. Poetesses of Costa Rica"

Date: Thursday, June 24th, 2021 from 19:00 to 20:30 (CEST) / 11:00 AM Costa Rica

“Traveling Words Bicentennial of Independence” seeks to share Costa Rican values ​​and culture, echoing the voices of Costa Rican poetesses and to enhance our cultural ties. 

The recital will begin with a keynote address by the Vice-Minister of Foreign Affairs and Worship from Costa Rica, Ambassador Adriana Bolaños Argueta and closing remarks from the Minister of Culture and Youth, Sylvie Durán Salvatierra (please see attached the Program and Agenda).  

This event will take place within the framework of Costa Rica`s bicentennial celebrations, and will count with English interpretation.  

Please join us using the following link:   

Women Poets of Costa Rica. Bilingual poetry. 
Jun 24, 2021 11:00 AM Costa Rica 
Join Zoom Meeting Here.
Meeting ID: 860 5199 4825
Passcode: 911202 

We look forward to welcoming you to the event.  Please find attached the programe.


  • Datum: Vom 23.06.2021 bis 02.07.2021
  • Land:
  • Kategorie:Termine

Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung: “Wissen, Macht und digitale Transformation”

Zwischen dem 23. Juni und dem 2. Juli 2021 an insgesamt sechs Tagen in virtueller Form. Die Auftaktveranstaltung findet am 23. Juni ab 17…

Eintrag teilen:

Zwischen dem 23. Juni und dem 2. Juli 2021 an insgesamt sechs Tagen in virtueller Form.
Die Auftaktveranstaltung findet am 23. Juni ab 17 Uhr statt. Am 24., 25. und 30. Juni sowie am 1. und 2. Juli finden jeweils zwischen 15 und 19 Uhr zwei wissenschaftliche Panels statt.

Der Umgang mit der Ressource Wissen stellt eines der brisantesten und meist diskutierten Themen unserer Gegenwart dar. Bei den global geführten Debatten und Konflikten um die Verwertbarkeit, den Transfer, die Monopolisierung bzw. Demokratisierung und Diversifizierung von Wissen geht es stets auch um Fragen gesellschaftlicher, politischer und ökonomischer Macht. So ermöglichen neue Technologien und Medienformate einerseits einen verbesserten Zugang zur Ressource Wissen und damit ein höheres Maß an Partizipation für breitere Bevölkerungsschichten. Gleichzeitig fördert die Inwertsetzung von Wissen durch globale Konzerne, z.B. durch (illegale) Datenbeschaffung oder die Beanspruchung und Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte, die Bildung von Wissensmonopolen, die kommerziellen Zwecken dienen und soziale Ungleichheiten verschärfen.

Die interdisziplinäre Tagung legt in der Auseinandersetzung mit diesen Fragen zwei Schwerpunkte. Zum einen geht es um Effekte der Digitalisierung und deren Nutzung seitens gesellschaftlicher und politischer Akteure und Institutionen. Zum anderen interessiert uns die zunehmende Hinterfragung etablierter europazentrierter Epistemologien und Wissenspolitiken, die eine stärkere Berücksichtigung der kulturellen und sprachlichen Diversität der lateinamerikanischen Gesellschaften einfordert.

Drei Themenfelder bestimmen das wissenschaftliche Programm der Tagung. Das erste Themenfeld, „Wissen – Medien – Macht“ beleuchtet, wie gesellschaftliche und politische Akteure in Lateinamerika mit Wissen umgehen und inwiefern die digitale Transformation Machtverschiebungen hervorbringt, beispielsweise im Hinblick auf Demokratisierung, Arbeit, die Handlungsspielräume zivilgesellschaftlicher Akteure, Meinungsvielfalt und –Kontrolle, Sicherheitspolitik oder den Umgang mit Big Data. Im zweiten Themenfeld, „Dynamiken des Wissens“ geht es um die Prozesse der Produktion, Aneignung, Übersetzung und Adaption von Wissen. Hierzu gehören das Verhältnis zwischen akademischem bzw. globalem und traditionellem bzw. indigenem Wissen, aber auch der Zusammenhang zwischen der Inwertsetzung bzw. Monopolisierung von Wissen und sozialer Ungleichheit. Zentral ist auch die Frage, welche Rolle Kulturinstitutionen wie Museen, Bibliotheken und Archiven in der Wissensproduktion zukommt. Im dritten Themenfeld, „Wissenstransfer“ werden kulturelle und historische Dimensionen der Produktion, Verbreitung und Aneignung von Wissen in Lateinamerika beleuchtet. Hierzu gehören literarische, filmische und künstlerische Auseinandersetzung mit Wissensdispositiven, sowie Geschichts- und Gedächtnispolitiken und der Umgang mit dem kulturellen Erbe.

Hier können Sie das Programm einsehen und hier können Sie sich anmelden.