Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Bolivien, Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

  • Datum: Am 26.01.2021
  • Land:Honduras
  • Kategorie:Termine

Webinar about sustainable growth in Honduras

The Association of German Chambers of Commerce and Industry (DIHK) and the Association for Latin America (LAV) invites you to participate in…

Eintrag teilen:

The Association of German Chambers of Commerce and Industry (DIHK) and the Association for Latin America (LAV) invites you to participate in the 

Webinar about sustainable growth in Honduras - January 26th, 2021 I 3 to 4.30 pm

After being severely hit by two devastating Hurricanes, Honduras has ambitious plans to recontract its economy in a sustainable and effective way and offers interesting opportunities of trade and investment.

We are very glad to announce that H .E. Maria Antonia Rivera, Presidential Designate and Minister of Economy of Honduras and H. E. Christa Castro Varela, Ambassador of Honduras to Germany, have confirmed their participation. 

Please register via e-mail at event-international(at)dihk.de . The participation is free of charge, the languages are English and Spanish.

We look forward to an interesting event about Honduras and its business opportunities.

For more information on the program please take a look at the attached document.


Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 27.01.2021
  • Land:Honduras
  • Kategorie:LAV-Publikationen

LAV and COHEP sign a MoU

The LAV proudly announces the signing of the MoU with the Honduran Council of Private Enterprise (COHEP) during the web conference about…

Eintrag teilen:

The LAV proudly announces the signing of the MoU with the Honduran Council of Private Enterprise (COHEP) during the web conference about sustainable growth in Honduras.

Besides the pandemic Honduras got hit by several hurricanes during last year. We want to establish a long-term, trustful, and mutual relationship between Germany and Honduras with the goal of international understanding and improvement of the living conditions.

Our aim is to promote the business opportunities for German entrepreneurs in that region, which is much too often not in the focus of the international economy. Honduras has great opportunities, for example the export of food (mainly natural oils and greases) as well as the import of (petro-) chemicals, automotive parts or machinery and electronics. Of course, the German market is as well a great opportunity for Honduran entrepreneurs, especially the exchange of know-how regarding renewable energies and sustainability.

We clearly want to contribute our part in showing Honduras to the German and European market with the aim of contributing to international understanding.


Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 22.07.2021
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Analyse zu den Protesten in Kuba

Die Gründe für die Proteste in Kuba sind vielfältig und eine Reihe von Krisen haben sich in den letzten Monaten überlagert. Die monetäre…

Eintrag teilen:

Die Gründe für die Proteste in Kuba sind vielfältig und eine Reihe von Krisen haben sich in den letzten Monaten überlagert. Die monetäre Vereinheitlichung fiel mit der durch die Pandemie verursachten Krise zusammen, aber auch mit der Ankunft von Miguel Díaz-Canel im Präsidentenamt, einem Führer ohne die ursprüngliche Legitimität der Castro-Brüder. Dieser Artikel in der kubanischen Zeitschrift El Toque untersucht die Gründe für die erneute soziale Unzufriedenheit, die die Mobilisierungen angeheizt hat.

Lesen Sie den vollständigen Bericht über die Protesten hier

Lesen Sie den vollständigen Bericht über die Impfstoffe hier.

Lesen Sie den vollständigen Bericht über den gesellschaftlicher Ausbruch hier


  • Datum: 20.07.2021
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Ein Sozialist wird neuer Präsident Perus

Über sechs Wochen nach der Stichwahl in Peru wurde der Sozialist Pedro Castillo der Partei „Perú Libre", die sich selbst als…

Eintrag teilen:

Über sechs Wochen nach der Stichwahl in Peru wurde der Sozialist Pedro Castillo der Partei „Perú Libre", die sich selbst als leninistisch-marxistisch bezeichnet, als neuer Präsident ausgerufen. Er setzte sich mit 44.263 Stimmen Vorsprung (0,252 Prozent) gegen seine konservative Konkurrentin Keiko Fujimori durch. Wie stark der neue Präsident seine radikale Reformagenda angesichts einer fehlenden Mehrheit im Kongress tatsächlich durchzusetzen vermag, bleibt abzuwarten. Die Szenarien reichen von der Aushebelung der demokratischen Institutionen, der Fortführung der institutionellen Krise bis hin zur politischen Mäßigung des Präsidenten.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 20.07.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

GIGA Focus: Recht auf Abtreibung in Lateinamerika: Ein Konflikt ohne Auflösung

Trotz der vielen Fortschritte der feministischen Bewegungen in Lateinamerika bleibt das Recht auf Schwangerschaftsabbruch ein beständiges…

Eintrag teilen:

Trotz der vielen Fortschritte der feministischen Bewegungen in Lateinamerika bleibt das Recht auf Schwangerschaftsabbruch ein beständiges Thema politischer Auseinandersetzungen. Während andere Fortschritte im Bereich der Gleichberechtigung erreicht wurden, ohne dass es zu einem „Rollback“ kam, gibt es beim Recht auf Abtreibung in vielen Ländern der Region eine Pendeldynamik. Vor allem in polarisierten politischen Kontexten ist es ein Thema mit großer öffentlicher Wirkung – mit Folgen für die Arbeit von NROs und Entwicklungsorganisationen.

- Das Recht auf Abtreibung ist gegenwärtig eines der polarisierendsten und politisch umstrittensten Themen in Nord-, Mittel- und Südamerika. In der Regel ist es mit linken (pro-Liberalisierung) und rechten (pro-Verbot) Positionen verbunden. Auf beiden Seiten hat sich die nationale und transnationale Lobbyarbeit intensiviert. Für echten Dialog bleibt wenig Raum.

- Lateinamerikanische und karibische Länder weisen einige der strengsten und prohibitivsten Abtreibungsgesetze der Welt auf.

- Der rechtliche Status des Schwangerschaftsabbruchs ist innerhalb der Region sehr unterschiedlich, und es gibt häufig politischen Druck, diesen Status zu ändern. In Argentinien, Chile, der Dominikanischen Republik und Mexiko gab es in den letzten fünf Jahren bedeutende Gesetzesänderungen in Bezug auf den Schwangerschaftsabbruch. Während Chile und Argentinien Schritte in Richtung Legalisierung unternommen haben, steht in der Dominikanischen Republik eine Initiative, Abtreibung bei Gefahr für das Leben der Frau zu legalisieren, noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kongresses. Mexikos föderales System hat dazu geführt, dass einige Bundesstaaten die Abtreibungsbeschränkungen verschärft haben, während nur ein Bundesstaat in die entgegengesetzte Richtung gegangen ist.

- Während religiöse Organisationen die wichtigste Lobby-Gruppe für die Einschränkung des Rechts auf Schwangerschaftsabbruch darstellen, erhalten Forderungen nach Liberalisierung breite Unterstützung in den städtischen und säkularen Sektoren der Gesellschaft.

- Es ist zu erwarten, dass sich der Pendelcharakter bei der Gesetzgebung zu Schwangerschaftsabbrüchen als Teil der häufigen Links- und Rechtsschwankungen auf dem Kontinent fortsetzen wird.
 

Fazit:
Institutionen und NROs, die im Bereich der reproduktiven Rechte arbeiten, sind mit einem sich ständig verändernden rechtlichen Umfeld konfrontiert, das ihre Aktivitäten erheblichen Risiken aussetzt. Vor allem Organisationen, die von US-Geldern abhängig sind, leiden häufig unter der sogenannten „Globalen Knebel-Regel“ („Global Gag Rule"), die Zusammenarbeit und Partnerschaften mit Institutionen, die Abtreibung ermöglichen, verbietet – eine Regel, die mit jedem Wechsel der regierenden Partei in Washington aufgehoben oder wieder in Kraft gesetzt wird.

Weiterlesen

 

 

 


  • Datum: 20.07.2021
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Quipu Virtual N° 58: Los orígenes de la cocina peruana

Con los cordiales saludos de la Embajada de la República del Perú en Alemania Estimados compatriotas y amigos,   Tenemos el agrado de…

Eintrag teilen:

Con los cordiales saludos de la Embajada de la República del Perú en Alemania

Estimados compatriotas y amigos,  

Tenemos el agrado de transmitir adjunto al presente, el quinquagésimo octavo número del boletín cultural Quipu Virtual; número dedicado a la cocina peruana. El texto principal es de Alonso Ruiz Rosas y se titula Los orígenes de la cocina peruana. Incluye, asimismo, una nota titulada Reflexiones y proyecciones, dedicada al libro 2021. 

Las elecciones y el Bicentenario, publicado por la Pontificia Universidad Católica del Perú. El libro reúne un conjunto de treinta y dos ensayos de destacados profesores de dicha casa de estudios, expertos en distintas disciplinas, con el propósito de abordar algunos de los problemas más acuciantes del Perú contemporáneo. Presenta también una nota titulada La Narrativa de Karina Pacheco Medrano, sobre la reciente reedición  de la novela  La sangre, el polvo, la nieve, de la narradora y antropóloga Karina Pacheco Medrano.

***

Mit freundlicher Empfehlung der Botschaft der Republik Peru in der Bundesrepublik Deutschland 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Freunde,

Wir freuen uns, Ihnen hiermit die achtundfünfzigste Ausgabe des Kulturbulletins Quipu Virtual zu übermitteln, die der peruanischen Küche gewidmet ist. Der Artikel dazu stammt von Alonso Ruiz Rosas und trägt den Titel Los orígenes de la cocina peruana (Der Ursprung der peruanischen Küche).  Es enthält auch einen Artikel mit dem Titel Reflexiones y Proyecciones (Reflexionen und Projektionen), der sich mit dem Buch 2021.Las Elecciones y el Bicentenario (2021. Die Wahlen und die Zweihundertjahrfeier)  befasst, herausgegeben von der Pontificia Universidad Católica del Perú.

Das Werk versammelt zweiunddreißig Aufsätzen, die von angesehenen Professoren dieser Universität und Experten aus verschiedenen Disziplinen verfasst wurden, und dem Ziel nachgehen, sich mit den dringendsten Fragen der Gegenwart Perus auseinander zu setzten.

Außerdem gibt es einen weiteren Artikel mit dem Titel La Narrativa de Karina Pacheco Medrano (Die Erzählkunst Karina Pacheco Medranos), über den kürzlich erschienenen Nachdruck des Romans La sangre, el polvo, la nieve (Das Blut, der Staub, der Schnee) der Schriftstellerin und Anthropologin Karina Pacheco Medrano.


  • Datum: 20.07.2021
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Kuba: Proteste in Kuba: Ursachen, Entwicklungen, Perspektiven

Die jüngsten massiven Proteste in Kuba zeigen eine kubanische Bevölkerung, die angesichts der jahrzehntelang erduldeten prekären Situation…

Eintrag teilen:

Die jüngsten massiven Proteste in Kuba zeigen eine kubanische Bevölkerung, die angesichts der jahrzehntelang erduldeten prekären Situation im Land, die sich im Zuge der Covid-19- Pandemie nur noch verschlimmert hat, nun unerschrocken auf die Straße geht und ihrem Unmut und ihrer Verzweiflung Luft macht. Der Zugang zum Internet und zu neuen Technologien im Allgemeinen hat sich als Katalysator für den Wandel der kubanischen Gesellschaft erwiesen und spielt bei diesen beispiellosen Demonstrationen eine Schlüsselrolle in der Mobilisierung breiter Teile der Bevölkerung.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht. 


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 24.06.2021
  • Land:Costa Rica
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Palabras viajeras del Bicentenario. Mujeres Poetas de Costa Rica / Traveling Words Bicentennial of Independence. Poetesses of Costa Rica

La Embajada de Costa Rica tiene el placer de invitarles a participar en el recital online. “Palabras viajeras del Bicentenario. Mujeres…

Eintrag teilen:

La Embajada de Costa Rica tiene el placer de invitarles a participar en el recital online.

“Palabras viajeras del Bicentenario. Mujeres Poetas de Costa Rica”

Fecha: Jueves 24 de junio de 2021 entre las 19:00 y las 20:30 horas (CEST)  / 11:00 AM Costa Rica

“Palabras viajeras del Bicentenario” busca compartir los valores y cultura costarricenses, a través de las voces de poetisas costarricenses, y promover los lazos culturales.

La actividad contará con las palabras de bienvenida de la señora Vicecanciller para Asuntos Bilaterales y Cooperación Internacional, Embajadora Adriana Bolaños Argueta,  y las palabras de cierre de la señora Ministra de Cultura y Juventud de Costa Rica, señora Sylvie Durán Salvatierra (puede observar adjunto el programa y la agenda de la actividad).

El evento tendrá lugar en el marco de las celebraciones del Bicentenario de Costa Rica y contará con interpretación en idioma inglés.

Acompáñenos en el siguiente enlace:   

Women Poets of Costa Rica. Bilingual poetry. 
Join Zoom Meeting Here.
Meeting ID: 860 5199 4825 
Passcode: 911202 

Esperamos contar con su presencia.

Adjunto encuentra el programa

***************************************

 The Embassy of Costa Rica has the pleasure to invite you to participate in the Online Recital:

"Traveling Words Bicentennial of Independence. Poetesses of Costa Rica"

Date: Thursday, June 24th, 2021 from 19:00 to 20:30 (CEST) / 11:00 AM Costa Rica

“Traveling Words Bicentennial of Independence” seeks to share Costa Rican values ​​and culture, echoing the voices of Costa Rican poetesses and to enhance our cultural ties. 

The recital will begin with a keynote address by the Vice-Minister of Foreign Affairs and Worship from Costa Rica, Ambassador Adriana Bolaños Argueta and closing remarks from the Minister of Culture and Youth, Sylvie Durán Salvatierra (please see attached the Program and Agenda).  

This event will take place within the framework of Costa Rica`s bicentennial celebrations, and will count with English interpretation.  

Please join us using the following link:   

Women Poets of Costa Rica. Bilingual poetry. 
Jun 24, 2021 11:00 AM Costa Rica 
Join Zoom Meeting Here.
Meeting ID: 860 5199 4825
Passcode: 911202 

We look forward to welcoming you to the event.  Please find attached the programe.


  • Datum: Am 22.06.2021
  • Branche:Land- und Agrarwirtschaft
  • Kategorie:Termine

9. Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Gerne möchten wir Sie darauf hinweisen, dass der Termin für den 9. Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungswirtschaft für 2021…

Eintrag teilen:

Gerne möchten wir Sie darauf hinweisen, dass der Termin für den 9. Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungswirtschaft für 2021 feststeht.

Die gemeinsame Veranstaltung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, des Auswärtigen Amtes und der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie soll im kommenden Jahr wie folgt stattfinden:

Datum: Dienstag, den 22. Juni 2021
Ort: Auswärtiges Amt, Berlin


Die offizielle Terminankündigung der drei Organisatoren finden Sie anbei.

Weitere Details, Einladung und Programmübersicht folgen im Frühjahr 2021.


  • Datum: Vom 21.06.2021 bis 24.06.2021
  • Land:Chile
  • Branche:Bergbau
  • Kategorie:Termine

Exponor 2021: Partnerland Deutschland

Vom 21. bis 24. Juni 2021 treffen sich erneut die wichtigsten Bergbauunternehmen und Zulieferer des Rohstoff- und Energiesektors aus Chile…

Eintrag teilen:

Vom 21. bis 24. Juni 2021 treffen sich erneut die wichtigsten Bergbauunternehmen und Zulieferer des Rohstoff- und Energiesektors aus Chile und der Welt auf der Exponor, der internationalen Messe für Technologien und Innovationen für die Bergbau- und Energieindustrie.

Für das Jahr 2021 wird weltweit eine wirtschaftliche Wiederbelebung erwartet, die zweifellos auch dem Bergbau- und Energiesektor neue und wichtige Impulse geben wird. Eine Plattform wie die Messe Exponor bietet die idealen Rahmenbedingungen, um sich in diesem für die Branche entscheidenden Moment mit den wichtigsten Akteuren zu vernetzen und dadurch neue Geschäfts- und Kooperationsmöglichkeiten zu generieren.

Darüber hinaus wird Deutschland bei der Exponor 2021 offizielles Gastland sein und damit seine Rolle als strategischer Partner Chiles im Rohstoff- und Energiesektors weiter konsolidieren und ausbauen.

Haben Sie Interesse sich unter dem Qualitätssiegel "Made in Germany" gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe der AHK Chile auf der Exponor zu präsentieren?

Dann erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Optionen und die Teilnahmebedingungen.

Wir würden uns freuen, Sie in unserem deutschen Pavillon auf der Exponor 2021 begrüßen zu dürfen!

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Sara Borst
Junior Project Manager Energy, Mining & Sustainability
AHK Chile
Email: sborst@camchal.cl


  • Datum: Vom 17.06.2021 bis 27.08.2021
  • Land:Brasilien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Ausstellung „Territorien: von der Freiheit und Vielfalt” in der Brasilianischen Botschaft

Camões Berlin lädt zur Ausstellung „Territorien: von der Freiheit und Vielfalt” in der Brasilianischen Botschaft ein  vom 17.06.2021 -…

Eintrag teilen:

Camões Berlin lädt zur Ausstellung

„Territorien: von der Freiheit und Vielfalt” in der Brasilianischen Botschaft ein 
vom 17.06.2021 - 27.08.2021

Im Rahmen der portugiesischen EU-Ratspräsidentschaft präsentieren die Botschaft von Portugal in Deutschland, Camões Berlin und die Stiftung PLMJ die Ausstellung „Territorien: Von der Freiheit und der Vielfalt”, die von João Silvério kuratiert wurde. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit den Botschaften von Angola, Brasilien, Kap Verde und Mosambik in Berlin organisiert. In der Brasilianischen Botschaft sind neben brasilianischen auch Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus den anderen Mitgliedsstaaten der Gemeinschaft der Portugiesischsprachigen Länder (CPLP) vertreten.

Zeit & Ort: 17.06.2021 – 27.08.2021,
 Mo – Fr: 9-13 Uhr und 14-18 Uhr
Brasilianische Botschaft, Wallstraße 57, 10179 Berlin 
Eintritt Frei

Weiterführende Informationen finden Sie finden Sie hier.


  • Datum: Vom 27.04.2021 bis 29.04.2021
  • Land:Peru
  • Branche:Bergbau
  • Kategorie:Termine

Expomina Peru: Internationale Bergbauausstellung in Peru

Die Expomina Peru ist eine internationale Bergbauausstellung, die alle zwei Jahre ein Lima stattfindet. Sie ist die größte Messe ihrer Art,…

Eintrag teilen:

Die Expomina Peru ist eine internationale Bergbauausstellung, die alle zwei Jahre ein Lima stattfindet. Sie ist die größte Messe ihrer Art, die sich auf Produkte und Dienstleistungen für den Bergbau spezialisiert hat. Der Treffpunkte für Geschäftsleute und Lieferanten der Bergbauindustrie ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, neue Geschäftsbeziehungen zu etablieren bzw. bestehende zu stärken, neue Märkte zu erkunden und Geschäfte zu tätigen. Hauptattraktion ist die Ausstellung von schweren Maschinen renommierter Marken und von Produkten der nächsten Generation. Zu den Besuchern zählen Führungskräfte, Fachleute und Dienstleister aus der Branche, internationale Delegationen, lokale und regionale Regierungsvertreter. Begleitet wird die Expomina Peru von wichtigen Foren zu Themen wie Perspektiven im Bergbau, Investitionsprojekte, Logistik, Kommunikation und ökologische Verantwortung.

Informationen und Anmeldung zur Messe: info(at)expominaperu.com
Verkauf von Ständen: ventas(at)expominaperu.com
Sponsoring: mchicoma(at)expominaperu.com

Weitere Informationen hier.