Länder Informationen

Chile

Fläche

756.102 km²

Hauptstadt

Santiago de Chile

Regierungschef

Sebastián Piñera

Einwohnerzahl

18,83 million

Ihr Ansprechpartner

Wirtschaftsdaten Chile

Basic data 2020 2021 2022
GDP growth in % -5,8 8,5 5.4 (Jul)
Export in bn. US$ 79,790   78,4
Import in bn. US$ 66,516   88,3
Interest rate in % 0,5   10,75 (Sep)
Inflation rate in % 3,0 4,0 7,5 P
Exchange rate US$ /CLP 792,22 746,09 858.07 (Sep)
HDI (Human Development Index)      

Foreign Trade

Import products: Machinery, Minerals, Vehicles
Import partner: China, USA

Export products: Copper Ore, Refined Copper
Export partner: China, USA

Notes

P = Prediction
Update: 22.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC

 

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 01.06.2017
  • Land:Chile
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Unternehmensnachrichten von Oppenhoff & Partner

Chile: flexiblere Regelungen für die Nutzung öffentlichen Grund und Bodens im Bereich der erneuerbaren Energien Mit neuen Regelungen geht…

Eintrag teilen:

Chile: flexiblere Regelungen für die Nutzung öffentlichen Grund und Bodens im Bereich der erneuerbaren Energien

Mit neuen Regelungen geht Chile einen weiteren Schritt in der Förderung von erneuerbaren Energien, von denen besonders der Solar- und Windbereich profitieren wird. Grundsätzlich können auch bereits genehmigte Projekte auf Antrag in den Genuss der neuen Regelungen kommen. Entsprechende Anträge sind bis spätestens zum 9. August 2017 zu stellen.

Per Ministererlass (Orden Ministerial No. 1/2017), veröffentlicht am 11. Mai 2017 im chilenischen Amtsblatt, erließ das Ministerium für öffentliche Güter (Ministerio de Bienes Nacionales) neue Regelungen für die Nutzung staatlichen Grund und Bodens für die Entwicklung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien (Solar (PV und CSP), Wind, Geothermie, Laufwasserkraftwerk mit Gesamtleistung bis zum 20 MW, Biomasse, Meeresenergie, u.a.).

Die Nutzung öffentlichen Grundbesitzes spielt für Bauprojekte im Bereich der erneuerbaren Energien in Chile eine große Rolle, insbesondere für Solarprojekte. Circa 77 % der bereits errichteten und 57 % der sich im Bau befindlichen Solaranlagen stehen in Chile auf staatlichem Grund und Boden, vornehmlich in den unbewohnten Wüstengebieten im Norden des Landes. Auch werden zunehmend Flächen der öffentlichen Hand zur Errichtung von Windparks genutzt.

Durch die neu eingeführten Regelungen wird die Nutzung öffentlichen Grundbesitzes für Bauprojekte im Bereich der erneuerbaren Energien deutlich erleichtert. So wird die gewährte maximale Nutzungsdauer von 30 auf 35 Jahre verlängert (§§ IV,1; VII,5.a). Zudem wird das Zeitfenster für den Bau der Anlagen von bislang maximal 24 bzw. 48 Monate auf ein Maximum von 10 Jahren ab dem Abschluss des Konzessionsvertrages verlängert (§§ IV,2.b; VII,5.c). Die Festlegung der Frist erfolgt durch die Genehmigungsbehörde im Einzelfall. Schließlich wird durch die neuen Vorschriften die Höhe der durch die Projektentwickler gegenüber dem Staat zu stellenden Sicherheiten für den jeweiligen Bauabschnitt deutlich reduziert. Die Regelungen gelten sowohl für Auktions- als auch für Direktkonzessionen.

Grundsätzlich können auch bereits genehmigte Projekte auf Antrag in den Genuss der neuen Regelungen kommen. Inwieweit dies möglich ist hängt vom jeweiligen Stand des Konzessionsverfahrens ab. Entsprechende Anträge sind bis spätestens zum 9. August 2017 beim Ministerium für öffentliche Güter zu stellen.

Experten und Akteure am Markt für erneuerbare Energien in Chile loben die neu eingeführten Regelungen als gelungenes Instrument, die die von den internationalen Finanziers, Sponsors und Contractor geforderte Planungssicherheit und Flexibilität bei Projekten zu erhöhen und damit zugleich Impulse für verstärkte Investitionen im Markt der erneuerbaren Energien zu setzen. Die Realisierung neuer Bauprojekte im Bereich der erneuerbaren Energien wird dadurch deutlich erleichtert. Dies erhöht auch die Attraktivität der derzeit laufende Energieauktion 2017 (unseren Newsflash zur aktuellen Energieauktion 2017 finden Sie hier).

Über unser Latin America Desk beraten wir Entwickler, Generalunternehmer und Betreiber von Energieprojekten sowie Lieferanten und Investoren aus der Energiebranche bei ihren Engagements in Südamerika. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei im Bereich der Investitionen in erneuerbaren Energien (insbes. Solar- und Windenergie) in Chile. Das Beratungsspektrum unseres chilenischen Anwalts (abogado) Edder Cifuentes umfasst u.a. die rechtliche Prüfung, Strukturierung und den Erwerb von Projekten sowie die Gestaltung der Projekt- (EPC-/O&M-Verträge) und der Strombezugsverträge (PPAs).

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen oder eine Beratung im Einzelfall zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner bei Oppenhoff & Partner

Alf Baars Partner,
Leiter Latin American Desk
Telefon: +49 221 2091 460
Fax: +49 221 2091 333
Mail: alf.baars@oppenhoff.eu

Edder Cifuentes,
M.L.B. Foreign Associate, Abogado (Chile)
Telefon: +49 221 2091 461
Fax: +49 221 2091 333
Mail: edder.cifuentes@oppenhoff.eu


  • Datum: 06.03.2017
  • Land:Chile
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Ausschreibung: Stromauktion in Chile mit ausgeschriebener Strommenge von jährlich 4.200 GWh

Liebe Mitglieder, wir möchten Sie auf folgende Ausschreibung Chiles aufmerksam machen: Stromauktion in Chile mit ausgeschriebener…

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder,

wir möchten Sie auf folgende Ausschreibung Chiles aufmerksam machen:

Stromauktion in Chile mit ausgeschriebener Strommenge von jährlich 4.200 GWh:

Am 24. Januar 2017 hat die chilenische Energiekommission (Comisión Nacional de Energía; CNE) die Ausschreibungsregeln für eine im Jahr 2017 stattfindende Energieauktion durch die Resolution Nr. 42/2017 veröffentlicht. Die Auktion mit einer ausgeschriebenen Strommenge von jährlich insgesamt 4.200 GWh richtet sich sowohl an nationale als auch international tätige Unternehmen. Gegenstand der Ausschreibung sind Strombezugsverträge (Power Purchase Agreement; PPA) mit einer 20-jährigen Laufzeit, beginnend am 1. Januar 2023, für die beiden chilenischen Verbundnetze Sistema Interconectado del Norte Grande (SING) und Sistema Interconectado Central (SIC).

Anfragen zum Ausschreibungsprozess können bis zum 26. April 2017 gestellt werden. Die Angebote müssen bis zum 11. Oktober 2017 eingereicht werden. Von der Gesamtstrommenge entfallen 3.540 GWh/Jahr auf einen sog. Block 1, der sich wiederum in mehrere Stundenblöcke untergliedert; von besonderem Interesse für Anbieter von Solarenergie ist dabei der Tagesblock 1-B, der 1.620 GWh/Jahr für den Zeitraum von 8:00 Uhr bis 17:59 Uhr umfasst. Darüber hinaus werden weitere 660 GWh/Jahr im Rahmen eines sog. Block 2 ausgeschrieben, der sich wiederum in Vierteljahresblöcke unterteilt. Die Gewinner der Ausschreibung wird die CNE am 30. Oktober 2017 bekanntgeben.

Die Stromauktion ist Teil der „Neuen Energie-Agenda“ (Nueva Agenda de Energía) aus dem Jahre 2014, die das chilenische Energieministerium (Ministerio de Energía), zunächst unter der Leitung von Energieminister Pacheco und nun dessen Nachfolger Rebolledo, umsetzt.

Die Ausschreibung finden Sie komplett unter: https://www.cne.cl/wp-content/uploads/2016/12/Res-Ex-CNE-42-Aprueba-Bases-Licitaci%C3%B3n-2017-01.pdf 

Auskunft erteilt auch:

Oppenhoff & Partner Rechtsanwälte Steuerberater mbB
Konrad-Adenauer-Ufer 23
50668 Köln
Telefon: +49 (0)221 2091 0
Fax: +49 (0)221 2091 333
www.oppenhoff.eu 

Alf Baars
Partner, Leiter Latin American Desk
Telefon: +49 221 2091 460
Fax: +49 221 2091 333
alf.baars(at)oppenhoff.eu 

Edder Cifuentes, M.L.B.
Foreign Associate, Abogado (Chile)
Telefon: +49 221 2091 461
Fax: +49 221 2091 333
edder.cifuentes(at)oppenhoff.eu  


  • Datum: 17.04.2014
  • Land:Chile
  • Branche:Schifffahrt
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Hapag-Lloyd und CSAV besiegeln Zusammenschluss und schaffen die viertgrößte Linienreederei der Welt

Bindender Vertrag unterzeichnet. CSAV bringt Containergeschäft ein und wird im Gegenzug neuer Hapag-Lloyd Kernaktionär.

Eintrag teilen:

Die Hapag-Lloyd AG und Compañía Sud Americana de Vapores (CSAV) haben heute ein Business Combination Agreement unterzeichnet und damit einen bindenden Vertrag über die Zusammenlegung des Containergeschäftes von CSAV mit dem Hapag-Lloyd-Konzern geschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden soll das Containergeschäft von CSAV vollständig in Hapag-Lloyd aufgehen. Der Hauptsitz des Unternehmens bleibt Hamburg. Zudem wird Hapag-Lloyd für das Lateinamerika-Geschäft eine starke Regionszentrale in Chile bekommen. Durch die Integration gehört Hapag-Lloyd künftig mit rund 200 Schiffen mit einer Gesamttransportkapazität von zirka einer Mio. TEU sowie einem jährlichen Transportvolumen von mehr als sieben Mio. TEU und zirka neun Milliarden Euro Umsatz zu den vier größten Linienreedereien der Welt.


Berichte & Analysen

  • Datum: 01.04.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Deutschland ist Gastland auf der Exponor 2022 in Chile

Infolge der weltweiten Covid-19-Krise, wurde eine der wichtigsten internationalen Messen des Bergbausektors Exponor im vergangenen Jahr…

Eintrag teilen:

Infolge der weltweiten Covid-19-Krise, wurde eine der wichtigsten internationalen Messen des Bergbausektors Exponor im vergangenen Jahr verschoben. Die Exponor soll nun im Juni 2022 in Antofagasta/Chile stattfinden und Deutschland ist dieses Mal Gastland. Für Zuliefererfirmen der Bergbaubranche organisiert die AHK Chile/ Camchal einen deutschen Gemeinschaftsstand.
Weitere Informationen zum deutschen Gemeinschaftsstand finden Sie anbei, sowie hier den Link zur Messe Exponor.


  • Datum: 15.03.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Über nachhaltigen Bergbau in Chile, Lithium sowie die Chancen der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Chile

Die Deutsche Botschaft in Chile berichtet über den nachhaltigen Bergbau in Chile, Lithium sowie die Chancen der Zusammenarbeit zwischen…

Eintrag teilen:

Die Deutsche Botschaft in Chile berichtet über den nachhaltigen Bergbau in Chile, Lithium sowie die Chancen der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Chile auf diesem Gebiet.

Den aktuellen Bericht (März 2021) der Deutschen Botschaft in Santiago de Chile können Sie anbei lesen.


  • Datum: 04.12.2020
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Die große Chance: In Chile und Uruguay bietet grüner Wasserstoff immenses Potenzial für deutsche Unternehmen

Grüner Wasserstoff ist ein wichtiger Faktor für die Energiewende, welcher in den kommenden Jahren immer mehr an Relevanz gewinnen wird. Für…

Eintrag teilen:

Grüner Wasserstoff ist ein wichtiger Faktor für die Energiewende, welcher in den kommenden Jahren immer mehr an Relevanz gewinnen wird. Für deutsche kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bietet dies immense Chancen, besonders beim Export. Chile, USA, Australien, Uruguay, Oman, Frankreich: Welche Auslandsmärkte sich besonders lohnen könnten, lesen Sie in unserem ausführlichen Marktüberblick. Der chilenische Markt für Wasserstoff hat im internationalen Vergleich ein sehr hohes Potenzial. Maßgebliche Gründe hierfür sind die hervorragenden Bedingungen für erneuerbare Energien und die damit einhergehenden niedrigen Strompreise. Im November gab die chilenische Regierung ihre Nationale Wasserstoffstrategie bekannt. Wasserstofftechnologien sind in Uruguay als Speichermedium noch nicht auf dem Markt vertreten. Es besteht jedoch beim staatlichen Unternehmen ANCAP sowie seitens des MIEM Interesse daran, Potenziale von Wasserstofftechnologien sowohl als Energiespeicher als auch als komplementäres Medium für den Verkehr zu evaluieren.

Lesen Sie hier die ausführliche Meldung der Deutschen Exportinitiative Energie.


  • Datum: 27.10.2020
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Chile: Historischer Wahltag in Chile

In einem historischen Wahlprozess hat sich eine Mehrheit von 78,27 zu 21,73 Prozent der an der Wahl beteiligten Chilenen am 25. Oktober für…

Eintrag teilen:

In einem historischen Wahlprozess hat sich eine Mehrheit von 78,27 zu 21,73 Prozent der an der Wahl beteiligten Chilenen am 25. Oktober für die Ausarbeitung einer neuen Verfassung entschieden. Unter dem Motto „Stimme ab und wähle das Land, das Du möchtest“ („Vota y elige el país que quieres“) waren rund 14 Millionen Chilenen ab dem 18. Lebensjahr aufgerufen, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Ein Jahr nach dem Beginn sozialer Unruhen am 18. Oktober 2019, die die Andenrepublik in ihren Grundfesten erschütterten, erwartet die Politik mit der Abstimmung das Land langfristig zu befrieden. Millionen von Chilenen erhoffen von der Ausarbeitung einer neuen Verfassung, sich endgültig vom langen Schatten der Militärdiktatur Augusto Pinochets befreien und die strukturelle soziale Ungleichheit beseitigen zu können. Mit knapp über 50 Prozent Wahlbeteiligung blieb die Teilnahme an der Wahl jedoch deutlich unter den Erwartungen und konnte nur geringfügig den Trend rückläufiger Wahlbeteiligungen seit der Aufhebung der obligatorischen Wahlpflicht vor neun Jahren durchbrechen.
Den vollständigen Bericht lesen Sie hier.


  • Datum: 23.10.2020
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS-Länderbericht Chile

Am 25. Oktober 2020 findet in Chile ein Plebiszit über die Ausgestaltung der zukünftigen Verfassung des Landes statt. Unter dem Motto…

Eintrag teilen:

Am 25. Oktober 2020 findet in Chile ein Plebiszit über die Ausgestaltung der zukünftigen Verfassung des Landes statt. Unter dem Motto „Stimme ab und wähle das Land, das Du möchtest“ („Vota y elige el país que quieres“) sind rund 14 Millionen Chilenen ab dem 18. Lebensjahr aufgerufen, am kommenden Sonntag von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Ein Jahr nach dem Beginn der Massenproteste vom 18. Oktober 2019 wird damit eine zentrale Forderung der Demonstranten nach einem Verfassungsplebiszit umgesetzt, das das Ende der aktuellen chilenischen Verfassung von 1980 einleiten soll. Den vollständigen Bericht können Sie hier lesen. 


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 15.04.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

UBS Talks: Challenges to the Chilean Economy 2021

Live discussion: Conversation with Vittorio Corbo, former President of the Central Bank of Chile April 15th 2021, 09:00 – 10:00am Chile The…

Eintrag teilen:

Live discussion: Conversation with Vittorio Corbo, former President of the Central Bank of Chile
April 15th 2021, 09:00 – 10:00am Chile

The year 2021 presents us with significant challenges for both the global economy and the Chilean economy. What are its strengths and weaknesses in the face of local uncertainty and the unprecedented pandemic for the entire world? What are the main risks in the near future? Join us in a conversation with Vittorio Corbo, former president of the Central Bank of Chile and Alejo Czerwonko, UBS CIO Emerging Markets.Speakers: Vittorio Corbo, former President of the Central Bank of Chile and moderated by Alejo Czerwonko, UBS CIO Emerging Markets and Javier Aresti, Head UBS Chile Rep. Office.
Language: Spanish
Please register here.


  • Datum: Am 20.01.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Chiles neue Verfassung: Neuanfang für das Land?

In Kooperation mit der Botschaft der Republik Chile in Berlin, lädt die Friedrich-Naumann Stiftung zu einer digitalen…

Eintrag teilen:

In Kooperation mit der Botschaft der Republik Chile in Berlin, lädt die Friedrich-Naumann Stiftung zu einer digitalen Diskussionsveranstaltung über die politischen Entwicklungen und Perspektiven in Chile ein:

Am 25. Oktober 2020 fand in Chile ein historisches Referendum statt, bei dem eine große Mehrheit für die Ausarbeitung einer neuen Verfassung stimmte. Das Referendum sollte ein wesentlicher Schritt zur friedlichen Lösung der Probleme sein, die zu den sozialen Unruhen und Demonstrationen von Oktober 2019 beigetragen haben. Mit der Ausarbeitung einer neuen Verfassung in Chile könnten die demokratischen Grundlagen für die Institutionen des Landes angepasst werden. Das Land kam aber nach dem Referendum nicht gänzlich zur Ruhe.

Welche Gründe könnte es dafür geben? Diese Frage stellt sich auch vor dem Hintergrund, dass das Land in den letzten 30 Jahren eine starke wirtschaftliche Entwicklung erfahren hat, welche die Armutsraten deutlich gesenkt und die Lebensqualität der Menschen verbessert hat.

Warum haben diese Entwicklungen nicht ausgereicht, um einen großen Teil der Bürgerinnen und Bürger davon zu überzeugen, dass das Land auf dem richtigen Weg sei? Was muss getan werden, um die Menschen bei den Entwicklungen der letzten 30 Jahren mitzunehmen? Welche Risiken, Grenzen und Chancen bietet die Ausarbeitung der neuen Verfassung? Wie ist der Stand des Prozesses?

Diese und andere Fragen wollen Expertinnen und Experten und mit Ihnen diskutieren am

Mittwoch, 20.01.2021 | 18:00 – 19:30 Uhr | Digital per Zoom

Hinweis: Die Veranstaltung findet auf Spanisch und Deutsch statt. Es wird simultan gedolmetscht.

Programm und Anmeldung HIER.


  • Datum: Vom 30.11.2020 bis 04.12.2020
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Chile: Digitale Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen zum Thema Gesundheitswirtschaft

Vom 30.11 bis zum 04.12.2020 führt enviacon international, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine…

Eintrag teilen:

Vom 30.11 bis zum 04.12.2020 führt enviacon international, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine digitale Geschäftsanbahnung zu Chile durch:

Digitale Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen zum Thema Gesundheitswirtschaft 
Fokus auf Ausstattung für Krankenhäuser, Pflegeheime und Seniorenresidenzen

Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Deutsche Unternehmen erhalten über verschiedene Webinare einen umfassenden Einblick in konkrete, branchenspezifische Geschäftsmöglichkeiten in Chile und lernen in individuell organisierten Telefonterminen mögliche künftige Geschäfts- und Kooperationspartner kennen. Das vielseitige Programm bietet branchenspezifische Daten und Fakten zum Zielmarkt sowie individuell zugeschnittene Informationen und B2B-Geschäftstermine.

Im Rahmen dieser GAB organisiert enviacon am 10. September um 15 Uhr einen kostenlosen Online-Talk mit der AHK Chile. Hier können die deutschen Unternehmen vorab Ihre Fragen zum chilenischen Markt stellen und bekommen Informationen zu den konkreten Marktchancen im Bereich Gesundheitswirtschaft. Eine Anmeldung hierzu ist über die Projektseitevon enviacon möglich.

Alle Rückfragen dazu richten Sie bitte an:

Petra Fischer
enviacon GmbH

International Consultancy
Schlossstr. 26

12163 Berlin, Germany
Tel.: +49-30-814-8841-21
Fax: +49-30-814-8841-10
fischer(at)enviacon.com
www.enviacon.com


  • Datum: Vom 01.10.2020 bis 07.10.2020
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Santiago de Chile: 25. Catad’or Wine Awards

Catad’Or Wine Awards is the most important international wine competition in Latin America. With 25 years of experience, the competition has…

Eintrag teilen:

Catad’Or Wine Awards is the most important international wine competition in Latin America. With 25 years of experience, the competition has been held since 1995 in the city of Santiago, the capital of Chile, the fourth largest wine exporter in the world.

Catad’Or Wine Awards has the high patronage of the International Organization of Vineyard and Wine (OIV) and the International Union of Oenologist, and since 2018 is member of VINOFED.

Please find further information here.


  • Datum: Am 25.08.2020
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Web Conference | Chile: Circular Economy & Food Packaging, a Business Opportunity

Sustainability in the economy is a crucial topic for today’s challenges regarding development. This Webconference on the 25th of August at…

Eintrag teilen:

Sustainability in the economy is a crucial topic for today’s challenges regarding development. This Webconference on the 25th of August at 3:30 pm CET hosted by InvestChile- the Foreign Investment Promotion Agency – with The Netherlands Embassy in Chile, will address the advances of the Circular Economy Road Map. Also, how initiatives such as the Plastics Pact & the ‘REP’ Law, will bring a fruitful scenario for investment opportunities in the food packaging industry.

TOPICS

  • Investment Climate & food industry
  • Context/Business opportunities between Chile & The Netherlands
  • Collaboration, Services & special programs within the circular economy
  • The impact of the Plastics Pact Roadmap & the Extended Producer Responsibility- ‘REP’ Law

PROGRAMME

9:30. Welcome Remarks
Mr. Juan Araya, Director, InvestChile.
H.E. Harman Idema, Ambassador of the Kingdom of the Netherlands in Chile                                                                 

9:45: Opportunities in the food industry- How can InvestChile help you?
Mr. Cristián Sagal, Senior Investment Promotion Executive

9:55h: EuroChile’s role regarding circular Economy & collaboration with Europe
Ms. Linnet Solway, Director of Technology Transfer & Circular Economy – EuroChile

10:05h:  Plastics Pact Roadmap, details, figures & gaps.
Ms. Andrea Cino, Chief of Sustainability- Fundación Chile.

10:25:  The Extended Producer Resposibility – ‘REP’ Law, challenges toward 2040
Mr. Guillermo González, Circular Economy Chief, Ministry of Environment.

10:45- 10:55: Q&A + Final Comments.

See more about the speakers HERE.

Further information and the events link can be found here.