Länder Informationen

Chile

Fläche

756.102 km²

Hauptstadt

Santiago de Chile

Regierungschef

Gabriel Boric Font

Einwohnerzahl

18,83 million

Contact

Ulrike Göldner

Deputy Managing Director / Regional Manager Chile, Peru, Brazil, Dominican Republic, Ecuador, Columbia, Cuba and Venezuela

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Economic data

Basic data 2020 2021 2022
GDP growth in % -5,8 8,5 5.4 (Jul)
Export in billion US$ 79,790   78,4
Import in billion US$ 66,516   88,3
Key interest rate in % 0,5   10,75 (Sep)
Inflation rate in % 3,0 4,0 7,5 P
Exchange rate US$ /CLP 792,22 746,09 858.07 (Sep)
HDI (Human Development Index) 0,852 0,855 -

Foreign Trade

Import products: Machinery, Minerals, Vehicles
Import partner: China, USA

Export products: Copper Ore, Refined Copper
Export partner: China, USA

Notes

P = Prediction
Update: 22.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC

 

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 30.01.2018
  • Land:Chile
  • Branche:Umwelt, Umwelttechnologie
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Neu: Leitfaden für die Beantragung einer Umwelt-Qualifizierung von Solarprojekten in Chile

Im Dezember 2017 hat die chilenische Umweltprüfbehörde einen Leitfaden für die Beantragung einer Umwelt-Qualifizierung von Solarprojekten…

Eintrag teilen:

Im Dezember 2017 hat die chilenische Umweltprüfbehörde einen Leitfaden für die Beantragung einer Umwelt-Qualifizierung von Solarprojekten veröffentlicht. Die Umwelt-Qualifizierung ist die wichtigste Genehmigung nach chilenischem Umweltrecht und wird im Anschluss an ein Verfahren zur Umweltverträglichkeitsprüfung erteilt. Der Leitfaden erläutert das Antragsverfahren für die Entwickler von Solarprojekten und dient der Vereinheitlichung rechtlicher und technischer Kriterien sowie der Beschränkung des Ermessensspielraums der Umweltprüfbehörde bei der Umweltverträglichkeitsprüfung. Er gilt sowohl für Photovoltaik- als auch für CSP-Projekte.

Mehr Informationen finden Sie im beigefügten PDF.


  • Datum: 01.06.2017
  • Land:Chile
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Unternehmensnachrichten von Oppenhoff & Partner

Chile: flexiblere Regelungen für die Nutzung öffentlichen Grund und Bodens im Bereich der erneuerbaren Energien Mit neuen Regelungen geht…

Eintrag teilen:

Chile: flexiblere Regelungen für die Nutzung öffentlichen Grund und Bodens im Bereich der erneuerbaren Energien

Mit neuen Regelungen geht Chile einen weiteren Schritt in der Förderung von erneuerbaren Energien, von denen besonders der Solar- und Windbereich profitieren wird. Grundsätzlich können auch bereits genehmigte Projekte auf Antrag in den Genuss der neuen Regelungen kommen. Entsprechende Anträge sind bis spätestens zum 9. August 2017 zu stellen.

Per Ministererlass (Orden Ministerial No. 1/2017), veröffentlicht am 11. Mai 2017 im chilenischen Amtsblatt, erließ das Ministerium für öffentliche Güter (Ministerio de Bienes Nacionales) neue Regelungen für die Nutzung staatlichen Grund und Bodens für die Entwicklung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien (Solar (PV und CSP), Wind, Geothermie, Laufwasserkraftwerk mit Gesamtleistung bis zum 20 MW, Biomasse, Meeresenergie, u.a.).

Die Nutzung öffentlichen Grundbesitzes spielt für Bauprojekte im Bereich der erneuerbaren Energien in Chile eine große Rolle, insbesondere für Solarprojekte. Circa 77 % der bereits errichteten und 57 % der sich im Bau befindlichen Solaranlagen stehen in Chile auf staatlichem Grund und Boden, vornehmlich in den unbewohnten Wüstengebieten im Norden des Landes. Auch werden zunehmend Flächen der öffentlichen Hand zur Errichtung von Windparks genutzt.

Durch die neu eingeführten Regelungen wird die Nutzung öffentlichen Grundbesitzes für Bauprojekte im Bereich der erneuerbaren Energien deutlich erleichtert. So wird die gewährte maximale Nutzungsdauer von 30 auf 35 Jahre verlängert (§§ IV,1; VII,5.a). Zudem wird das Zeitfenster für den Bau der Anlagen von bislang maximal 24 bzw. 48 Monate auf ein Maximum von 10 Jahren ab dem Abschluss des Konzessionsvertrages verlängert (§§ IV,2.b; VII,5.c). Die Festlegung der Frist erfolgt durch die Genehmigungsbehörde im Einzelfall. Schließlich wird durch die neuen Vorschriften die Höhe der durch die Projektentwickler gegenüber dem Staat zu stellenden Sicherheiten für den jeweiligen Bauabschnitt deutlich reduziert. Die Regelungen gelten sowohl für Auktions- als auch für Direktkonzessionen.

Grundsätzlich können auch bereits genehmigte Projekte auf Antrag in den Genuss der neuen Regelungen kommen. Inwieweit dies möglich ist hängt vom jeweiligen Stand des Konzessionsverfahrens ab. Entsprechende Anträge sind bis spätestens zum 9. August 2017 beim Ministerium für öffentliche Güter zu stellen.

Experten und Akteure am Markt für erneuerbare Energien in Chile loben die neu eingeführten Regelungen als gelungenes Instrument, die die von den internationalen Finanziers, Sponsors und Contractor geforderte Planungssicherheit und Flexibilität bei Projekten zu erhöhen und damit zugleich Impulse für verstärkte Investitionen im Markt der erneuerbaren Energien zu setzen. Die Realisierung neuer Bauprojekte im Bereich der erneuerbaren Energien wird dadurch deutlich erleichtert. Dies erhöht auch die Attraktivität der derzeit laufende Energieauktion 2017 (unseren Newsflash zur aktuellen Energieauktion 2017 finden Sie hier).

Über unser Latin America Desk beraten wir Entwickler, Generalunternehmer und Betreiber von Energieprojekten sowie Lieferanten und Investoren aus der Energiebranche bei ihren Engagements in Südamerika. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei im Bereich der Investitionen in erneuerbaren Energien (insbes. Solar- und Windenergie) in Chile. Das Beratungsspektrum unseres chilenischen Anwalts (abogado) Edder Cifuentes umfasst u.a. die rechtliche Prüfung, Strukturierung und den Erwerb von Projekten sowie die Gestaltung der Projekt- (EPC-/O&M-Verträge) und der Strombezugsverträge (PPAs).

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen oder eine Beratung im Einzelfall zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner bei Oppenhoff & Partner

Alf Baars Partner,
Leiter Latin American Desk
Telefon: +49 221 2091 460
Fax: +49 221 2091 333
Mail: alf.baars@oppenhoff.eu

Edder Cifuentes,
M.L.B. Foreign Associate, Abogado (Chile)
Telefon: +49 221 2091 461
Fax: +49 221 2091 333
Mail: edder.cifuentes@oppenhoff.eu


  • Datum: 06.03.2017
  • Land:Chile
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Ausschreibung: Stromauktion in Chile mit ausgeschriebener Strommenge von jährlich 4.200 GWh

Liebe Mitglieder, wir möchten Sie auf folgende Ausschreibung Chiles aufmerksam machen: Stromauktion in Chile mit ausgeschriebener…

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder,

wir möchten Sie auf folgende Ausschreibung Chiles aufmerksam machen:

Stromauktion in Chile mit ausgeschriebener Strommenge von jährlich 4.200 GWh:

Am 24. Januar 2017 hat die chilenische Energiekommission (Comisión Nacional de Energía; CNE) die Ausschreibungsregeln für eine im Jahr 2017 stattfindende Energieauktion durch die Resolution Nr. 42/2017 veröffentlicht. Die Auktion mit einer ausgeschriebenen Strommenge von jährlich insgesamt 4.200 GWh richtet sich sowohl an nationale als auch international tätige Unternehmen. Gegenstand der Ausschreibung sind Strombezugsverträge (Power Purchase Agreement; PPA) mit einer 20-jährigen Laufzeit, beginnend am 1. Januar 2023, für die beiden chilenischen Verbundnetze Sistema Interconectado del Norte Grande (SING) und Sistema Interconectado Central (SIC).

Anfragen zum Ausschreibungsprozess können bis zum 26. April 2017 gestellt werden. Die Angebote müssen bis zum 11. Oktober 2017 eingereicht werden. Von der Gesamtstrommenge entfallen 3.540 GWh/Jahr auf einen sog. Block 1, der sich wiederum in mehrere Stundenblöcke untergliedert; von besonderem Interesse für Anbieter von Solarenergie ist dabei der Tagesblock 1-B, der 1.620 GWh/Jahr für den Zeitraum von 8:00 Uhr bis 17:59 Uhr umfasst. Darüber hinaus werden weitere 660 GWh/Jahr im Rahmen eines sog. Block 2 ausgeschrieben, der sich wiederum in Vierteljahresblöcke unterteilt. Die Gewinner der Ausschreibung wird die CNE am 30. Oktober 2017 bekanntgeben.

Die Stromauktion ist Teil der „Neuen Energie-Agenda“ (Nueva Agenda de Energía) aus dem Jahre 2014, die das chilenische Energieministerium (Ministerio de Energía), zunächst unter der Leitung von Energieminister Pacheco und nun dessen Nachfolger Rebolledo, umsetzt.

Die Ausschreibung finden Sie komplett unter: https://www.cne.cl/wp-content/uploads/2016/12/Res-Ex-CNE-42-Aprueba-Bases-Licitaci%C3%B3n-2017-01.pdf 

Auskunft erteilt auch:

Oppenhoff & Partner Rechtsanwälte Steuerberater mbB
Konrad-Adenauer-Ufer 23
50668 Köln
Telefon: +49 (0)221 2091 0
Fax: +49 (0)221 2091 333
www.oppenhoff.eu 

Alf Baars
Partner, Leiter Latin American Desk
Telefon: +49 221 2091 460
Fax: +49 221 2091 333
alf.baars(at)oppenhoff.eu 

Edder Cifuentes, M.L.B.
Foreign Associate, Abogado (Chile)
Telefon: +49 221 2091 461
Fax: +49 221 2091 333
edder.cifuentes(at)oppenhoff.eu  


  • Datum: 17.04.2014
  • Land:Chile
  • Branche:Schifffahrt
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Hapag-Lloyd und CSAV besiegeln Zusammenschluss und schaffen die viertgrößte Linienreederei der Welt

Bindender Vertrag unterzeichnet. CSAV bringt Containergeschäft ein und wird im Gegenzug neuer Hapag-Lloyd Kernaktionär.

Eintrag teilen:

Die Hapag-Lloyd AG und Compañía Sud Americana de Vapores (CSAV) haben heute ein Business Combination Agreement unterzeichnet und damit einen bindenden Vertrag über die Zusammenlegung des Containergeschäftes von CSAV mit dem Hapag-Lloyd-Konzern geschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden soll das Containergeschäft von CSAV vollständig in Hapag-Lloyd aufgehen. Der Hauptsitz des Unternehmens bleibt Hamburg. Zudem wird Hapag-Lloyd für das Lateinamerika-Geschäft eine starke Regionszentrale in Chile bekommen. Durch die Integration gehört Hapag-Lloyd künftig mit rund 200 Schiffen mit einer Gesamttransportkapazität von zirka einer Mio. TEU sowie einem jährlichen Transportvolumen von mehr als sieben Mio. TEU und zirka neun Milliarden Euro Umsatz zu den vier größten Linienreedereien der Welt.


Berichte & Analysen

  • Datum: 18.11.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Es ist (wieder) Wahltag in Chile

Nach Kommunal-, Gouverneurs- und Verfassungskonventswahl stehen am 21. November die Regionalrats-, Parlaments-, Senats- und…

Eintrag teilen:

Nach Kommunal-, Gouverneurs- und Verfassungskonventswahl stehen am 21. November die Regionalrats-, Parlaments-, Senats- und Präsidentschaftswahlen auf dem Programm.
Knapp 15 Millionen Chileninnen und Chilenen sind am kommenden Wochenende aufgerufen, ihre Volksvertreter für die kommenden vier Jahre zu wählen. Eine Rekordauswahl von 4.427 Kandidatinnen und Kandidaten bewirbt sich um die 155 Sitze im Parlament (Congreso), die Hälfte der zur Wahl stehenden 50 Senatssitze sowie die Mandate der 302 Regionalräte.Daneben wird über die Nachfolge des scheidenden Staatspräsidenten Sebastián Piñera abgestimmt. Sechs Kandidaten und eine Kandidatin wetteifern um das höchste Staatsamt mit dem Versprechen, das einstige Musterland Südamerikas wieder in ruhigere Fahrwasser zu führen. Zuletzt brachten die sozialen Unruhen seit Oktober 2019, der zu eskalieren drohende Konflikt in der südlichen Region Araucanía sowie die Covid-Pandemie das Land an den Rand der Unregierbarkeit. Zumindest letztere scheint die Regierung dank weltmeisterlicher Impfquote in den Griff zu bekommen. Mit gegenwärtig rund 15.000 aktiven Covid-Fällen im Land prognostizieren Epidemologen sichere Wahlen.

 

Lesen Siehierden vollständigen Bericht


  • Datum: 30.09.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Das andere 9/11

Chile steht nach dem Coup am 11. September 1973 erneut vor einer Zäsur. Vom Volk gibt es für die Elite eine schallende Ohrfeige nach der…

Eintrag teilen:

Chile steht nach dem Coup am 11. September 1973 erneut vor einer Zäsur. Vom Volk gibt es für die Elite eine schallende Ohrfeige nach der anderen.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 10.09.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Chile: von 9/11 bis zum Ende des Neoliberalismus

Der Staatsstreich gegen den sozialistischen Präsidenten Salvador Allende am 11. September 1973 stürzte Chile in eine lange, brutale Diktatur…

Eintrag teilen:

Der Staatsstreich gegen den sozialistischen Präsidenten Salvador Allende am 11. September 1973 stürzte Chile in eine lange, brutale Diktatur unter Augusto Pinochet, der weitreichende neoliberale Reformen durchführte. Nach dieser traumatischen Erfahrung kehrte das Land 1989 zu einer demokratischen Regierung zurück. Die folgenden gewählten Regierungen entschieden sich für einen schrittweisen Ansatz und verabschiedeten Maßnahmen, die zwar das Wirtschaftswachstum stützten, aber die von Pinochet errichteten Pfeiler des Neoliberalismus nicht in Frage stellten. Bis vor kurzem galt genau dieser Ansatz als Erfolg und wurde als Modell für andere lateinamerikanische Länder und nicht selten auch für Nationen in der ganzen Welt gepriesen.  Doch trotz des beeindruckenden Rückgangs der Armutsraten seit dem Übergang zur Demokratie und der mehr als drei Jahrzehnte währenden politischen Stabilität ist Chile nun in eine Phase eingetreten, in der soziale Konflikte und wirtschaftliche Spannungen die politische Landschaft des Landes bestimmen.

Lesen Sie die vollständige Nachricht hier


  • Datum: 20.05.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Chile vor historischer Wahl

Am Superwahlwochenende 15./16. Mai wählen die Chilenen ihre Vertreter zur Ausarbeitung einer neuen Verfassung. Rund 14 Millionen sind…

Eintrag teilen:

Am Superwahlwochenende 15./16. Mai wählen die Chilenen ihre Vertreter zur Ausarbeitung einer neuen Verfassung. Rund 14 Millionen sind aufgerufen, erstmals in der 200jährigen Geschichte des Landes eine demokratisch legitimierte Versammlung zu wählen, die in den kommenden neun Monaten eine Verfassung ausarbeiten soll. Darüber hinaus wählen die Chilenen an dem Superwahlwochenende ihre kommunalen und regionalen Vertreter in den 346 Gemeinden und 16 Regionen.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht. 

 


  • Datum: 01.04.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Deutschland ist Gastland auf der Exponor 2022 in Chile

Infolge der weltweiten Covid-19-Krise, wurde eine der wichtigsten internationalen Messen des Bergbausektors Exponor im vergangenen Jahr…

Eintrag teilen:

Infolge der weltweiten Covid-19-Krise, wurde eine der wichtigsten internationalen Messen des Bergbausektors Exponor im vergangenen Jahr verschoben. Die Exponor soll nun im Juni 2022 in Antofagasta/Chile stattfinden und Deutschland ist dieses Mal Gastland. Für Zuliefererfirmen der Bergbaubranche organisiert die AHK Chile/ Camchal einen deutschen Gemeinschaftsstand.
Weitere Informationen zum deutschen Gemeinschaftsstand finden Sie anbei, sowie hier den Link zur Messe Exponor.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 07.03.2022
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Eröffnungssitzung des neuen GKZ Arbeitskreises Chile-Peru

Geokompetenzzentrum Freiberg e.V. (GKZ) Die Auftaktveranstaltung wird als Hybridformat (über MS TEAMS) durchgeführt. Datum: 07.03.2022…

Eintrag teilen:

Geokompetenzzentrum Freiberg e.V. (GKZ)
Die Auftaktveranstaltung wird als Hybridformat (über MS TEAMS) durchgeführt.
Datum: 07.03.2022 / Uhrzeit: 16:00-18:00
Anmeldung unter:
E-Mail: office(at)gkz-ev.de
Weitere Infos hier


  • Datum: Am 28.10.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Chile's Green Hydrogen Day

Business opportunities for German SMEs with focus on Baden-Württemberg Donnerstag, 28. Oktober 2021 16.00 Uhr MESZ / 11.00 Uhr Chile…

Eintrag teilen:

Business opportunities for German SMEs with focus on Baden-Württemberg

Donnerstag, 28. Oktober 2021 16.00 Uhr MESZ / 11.00 Uhr Chile
Literaturhaus Stuttgart und online*

*Abhängig von der pandemischen Lage, wird die Veranstaltung als Hybrid-Event angeboten (Präsenz und Online).

Erneuerbare Energien sind mittlerweile ein weltweites Thema. Seit einigen Jahren steht das Thema auch in Lateinamerika auf der wirtschaftlichen und politischen Agenda. Der Fokus richtet sich hierbei zuletzt immer stärker auf die Förderung und Entwicklung von Grünem Wasserstoff.

Rentable Geschäftsmöglichkeiten bieten sich dabei auch für deutsche und europäische Unternehmen. Der deutsche Mittelstand ist sowohl potenzieller Abnehmer als auch Wegbereiter neuartiger Wasserstoff-Technologien. Die unternehmerischen Chancen – insbesondere für den deutschen Mittelstand – wurden bislang wenig beachtet.

Das Energieministerium Chiles, Baden-Württemberg International und Oppenhoff nehmen die aktuellen Entwicklungen des an Bedeutung gewinnenden Wirtschaftssektors mit einem Schwerpunkt auf Grünem Wasserstoff gemeinsam mit Ihnen in den Blick: Was sind die Ziele Chiles in der Förderung von Grünem Wasserstoff? Unsere Experten beurteilen dabei die rechtlichen, regulatorischen und geschäftlichen Rahmenbedingungen für die Realisierung der von der chilenischen Regierung im September 2020 vorgestellten nationalen Strategie zum Thema Grüner Wasserstoff für Sie. Welche Möglichkeiten bieten sich für Investoren und Unternehmen aus Deutschland – insbesondere für den Mittelstand?

Hiergeht's zur Anmeldung. Weitere Details zu den einzelnen Themen finden Siehier.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. 

Der Präsenzteil der Veranstaltung findet im „Großen Saal“ im Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart statt. Für den Zutritt zur Veranstaltung gilt nach jetzigem Stand die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet), Änderungen werden vorbehalten. Während der gesamten Veranstaltung muss zudem ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Informationen zur Anfahrt finden Sie hier

Alle Teilnehmer erhalten ca. eine Woche vor der Veranstaltung per E-Mail eine Erinnerung. Für alle virtuellen Teilnehmer ist der Zugang zur Veranstaltung nach Registrierung über das HelloSpaces-Portal möglich, auf welchem der Link für den Livestream bereitgestellt wird.


  • Datum: Vom 12.10.2021 bis 14.10.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Catad´Or Wine Awards

Der 26. Weinwettbewerb Catad´Or Wine Awards wird dieses Jahr vom 12.- 14. Oktober in Santiago stattfinden, diesmal parallel dazu der erste…

Eintrag teilen:

Der 26. Weinwettbewerb Catad´Or Wine Awards wird dieses Jahr vom 12.- 14. Oktober in Santiago stattfinden, diesmal parallel dazu der erste internationale Spirituosenwettbewerb in Südamerika, Catad´Or World Spirits Awards.Special: CATAD’OR: A GATEWAY TO THE BRAZILIAN MARKET

REGISTRATION DEADLINE: September 24, 2021
ONLINE REGISTRATION HERE.
Competition rules and forms: Website Catador | contact: concurso(at)catador.cl

Kontakt: 
Sofia Le Foulon – Directora de Desarrollo
E-Mail: slefoulon(at)catador.cl

Weitere Informationen sind im Anhang zu finden.


  • Datum: Am 15.09.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

KAS Onilne-Seminar: Chile in neuer Verfassung

Anlässlich des Internationalen Tages der Demokratie richten wir unseren Blick nach Chile In einem Referendum hatten im Oktober vergangenen…

Eintrag teilen:

Anlässlich des Internationalen Tages der Demokratie richten wir unseren Blick nach Chile
In einem Referendum hatten im Oktober vergangenen Jahres mehr als drei Viertel der Wahlberechtigten Chilenen für eine neue Verfassung gestimmt. 2022 soll in einem weiteren Referendum über die neue Verfassung abgestimmt werden. Die Abschaffung der bisherigen Verfassung, die noch aus der Zeit des Diktators Augusto Pinochet stammt, war die zentrale Forderung von Protesten, die im Oktober 2019 begonnen hatten.
Den Weg Chiles zu einer neuen Verfassung und die damit verbundenen Hoffnungen und Chancen, werden wir in einem Zoom-Gespräch mit Andreas Klein, Leiter des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Santiago de Chile analysieren.

Datum und Uhrzeit: 15. September 2021, 18:00 - 19:00 Uhr (CET)

Weitere Informationen und Ameldung hier


  • Datum: Vom 07.09.2021 bis 07.09.2021
  • Land:Chile
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Die Länder der Pazifik-Allianz. Synergies? Chancen!?

Wir freuen uns gemeinsam mit der LEG - Thüringen auf dieses Pitch-Networking Event zum 10jährigen Jubiläum der Pazifik Allianz! Es wird…

Eintrag teilen:

Wir freuen uns gemeinsam mit der LEG - Thüringen auf dieses Pitch-Networking Event zum 10jährigen Jubiläum der Pazifik Allianz! Es wird spannend!

Datum: Dienstag, 7. September von 17-19 Uhr

Online // Deutsch

Welche Synergien entstehen zwischen den Ländern durch das Bündnis der Pazifik Allianz? 
Welche Chancen öffnen sich dadurch für deutsche Unternehmen? 
Welcher Markt ist der Passende für den Einstieg in die Region? Für welche Branche? 
Wo kann ich als Unternehmer Unterstützung finden und wie können internationale Geschäfte finanziert werden?

Die Länder der Pazifik-Allianz sind auch die in Lateinamerika, die vor der Pandemie wirtschaftlich dynamisch waren: Kolumbien ist das drittgrößte Land in Südamerika und nach dem Friedensvertrag zwischen der Regierung und den Guerillagruppen ein vielversprechender und schnell-wachsender Markt. Chile hat knapp 19 Millionen Einwohner aber mit europäischer Geschäftskultur und einer modernen Industrielandschaft ist das Land die beste Testregion in Lateinamerika für deutsche Produkte. In Peru erwartet man 2021 ein Wirtschaftswachstum von 6,5%, eines der höchsten in Lateinamerika. Mexiko ist und bleibt ein attraktives Land für Investitionen und bringt die passende Wissenschaftslandschaft mit.

Lernen Sie die Länder dieser Allianz (besser) kennen: Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru zeichnen sich durch wirtschaftliche Dynamik aus, und profitieren von regionalen Synergien, die für Exporteure aus Deutschland Vorteile bringen können. Bei diesem Event haben Sie die Chance, in direkten Kontakt mit Kennern der Region zu treten und mehr über Möglichkeiten in der Region zu erfahren.

So aufregend wie die Business-Optionen in der Region ist auch das Format der Veranstaltung – lassen Sie sich überraschen von unserem neuen Online Networking-Tool: Remo macht Online Interaktion und Networking möglich! 

Orlando Baquero, Geschäftsführer des Lateinamerika Vereins e.V., Roberto Echeverría, Geschäftsführer, Latin America - Cremer Oleo Division (Kolumbien), Antje Wandelt, Geschäftsführerin AHK Lima (Peru), Simon Balzert, Operations Executive bei Schryver Transportes y Logistica Puebla (Mexiko) und Edder Cifuentes, Junior-Partner Oppenhoff & Partner (Chile) haben sich vorgenommen, in einem kurzen Pitch, uns für ihr Land zu begeistern. Sie werden sympathisch und prägnant um unsere Aufmerksamkeit kämpfen und uns von den Vorteilen des Einstiegs in Ihren Markt überzeugen. 

Bei den thematischen Round Tables kann danach in kleineren Kreisen mit den Experten über die einzelnen Länder, die Pazifik Allianz, Finanzierungsmöglichkeiten und interkulturelle Besonderheiten diskutiert werden. Zuletzt geht es in den gemütlichen Teil des Abends: das Networking im Café International.

Wir freuen uns, diese neue Art der Veranstaltung mit Ihnen zu erleben.

Die Anmeldung ist bis zum 1. September möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier und die Anmeldung erfolgt hier.