Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Chile, Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 22.11.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Chile: Keine klaren Verhältnisse in Chile

Bei der gestrigen Präsidentschafts- und Kongresswahl in Chile setzten sich die lange Zeit in den Umfragen führenden Spitzenkandidaten des…

Eintrag teilen:

Bei der gestrigen Präsidentschafts- und Kongresswahl in Chile setzten sich die lange Zeit in den Umfragen führenden Spitzenkandidaten des linken Parteienbündnisses Apruebo Dignidad, Gabriel Boric (25,83%), sowie der Kandidat des rechten Frente Social Cristiano, der Republikaner José Antonio Kast (27,91%), durch. Damit spiegelt das Wahlergebnis die seit den Unruhen vom Oktober 2019 noch stärker zu Tage getretene Polarisierung der chilenischen Gesellschaft wider. Die Kandidaten der Mitte, Yasna Provoste (11,61%) und Sebastián Sichel (12,79%), landen noch hinter dem Ökonom Franco Parisi (12,80%), der seinen Wahlkampf komplett auf die sozialen Medien konzentrierte und von seinem Wohnort Birmingham, Alabama, von den USA aus steuerte, abgeschlagen auf den Plätzen vier und fünf. Die Stichwahl zwischen Kast und Boric soll am 19. Dezember stattfinden.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


  • Datum: 18.11.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Costa Rica: von Diamanten, Azteken und Schildläusen

In Costa Rica wird demnächst gewählt - doch weniger als drei Monate vor den dortigen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen wird der…

Eintrag teilen:

In Costa Rica wird demnächst gewählt - doch weniger als drei Monate vor den dortigen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen wird der Wahlkampf in Costa Rica von mehreren Korruptionsskandalen und einer Krise im Bildungswesen, die den Rücktritt der Bildungsministerin und ihrer Stellvertreterin mit sich zog, überschattet.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


  • Datum: 18.11.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Venezuela: Regionalwahlen in Venezuela: ein Schritt auf dem Weg zu den Präsidentschaftswahlen 2024?

Am 21. November werden in Venezuela 23 Gouverneure der Bundesstaaten, 335 Bürgermeister, Landesparlamente und Stadträte gewählt. Rund 70.000…

Eintrag teilen:

Am 21. November werden in Venezuela 23 Gouverneure der Bundesstaaten, 335 Bürgermeister, Landesparlamente und Stadträte gewählt. Rund 70.000 Kandidaten bewerben sich für 3.082 Mandate. Daher wird von „Mega-Wahlen“ gesprochen. Im Gegensatz dazu stehen allerdings die insgesamt eher unauffälligen Wahlkampfaktivitäten und die gedämpften Erwartungen an die Wahlbeteiligung und die Ergebnisse für die Opposition. Besonderheiten dieser Wahlen liegen darin, dass die Opposition sich nach ihrem Boykott der Parlamentswahlen im vergangenen Jahr zur Teilnahme entschieden hat und dass die EU zum ersten Mal seit 15 Jahren eine Wahlbeobachtungsmission nach Venezuela entsendet. Die Wahlen werden auch als ein Schritt auf dem Weg zu Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im Jahr 2024 gesehen. Vor diesem Hintergrund erhält die EU-Wahlbeobachtungsmission zusätzliche Bedeutung, indem sie eine Bestandsaufnahme durchführt. Beobachter gehen davon aus, dass innerhalb der Opposition nach dem 21. November eine Erneuerung der Führungsfiguren anstehe. Darüber hinaus zeichnen sich unterschiedliche Meinungen zur Fortsetzung der Interimsregierung ab.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

 


  • Datum: 18.11.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Es ist (wieder) Wahltag in Chile

Nach Kommunal-, Gouverneurs- und Verfassungskonventswahl stehen am 21. November die Regionalrats-, Parlaments-, Senats- und…

Eintrag teilen:

Nach Kommunal-, Gouverneurs- und Verfassungskonventswahl stehen am 21. November die Regionalrats-, Parlaments-, Senats- und Präsidentschaftswahlen auf dem Programm.
Knapp 15 Millionen Chileninnen und Chilenen sind am kommenden Wochenende aufgerufen, ihre Volksvertreter für die kommenden vier Jahre zu wählen. Eine Rekordauswahl von 4.427 Kandidatinnen und Kandidaten bewirbt sich um die 155 Sitze im Parlament (Congreso), die Hälfte der zur Wahl stehenden 50 Senatssitze sowie die Mandate der 302 Regionalräte.Daneben wird über die Nachfolge des scheidenden Staatspräsidenten Sebastián Piñera abgestimmt. Sechs Kandidaten und eine Kandidatin wetteifern um das höchste Staatsamt mit dem Versprechen, das einstige Musterland Südamerikas wieder in ruhigere Fahrwasser zu führen. Zuletzt brachten die sozialen Unruhen seit Oktober 2019, der zu eskalieren drohende Konflikt in der südlichen Region Araucanía sowie die Covid-Pandemie das Land an den Rand der Unregierbarkeit. Zumindest letztere scheint die Regierung dank weltmeisterlicher Impfquote in den Griff zu bekommen. Mit gegenwärtig rund 15.000 aktiven Covid-Fällen im Land prognostizieren Epidemologen sichere Wahlen.

 

Lesen Siehierden vollständigen Bericht


  • Datum: 12.11.2021
  • Land:Paraguay
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Paraguay: Die Zeitung - Ausgabe 163

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das…

Eintrag teilen:

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das ist „Die Zeitung“.
In der neuesten Ausgabe 173 lesen Sie unter anderem:

  • Pandora Papers und Lateinamerika – mehr Aufregung als gedacht - Analyse
  • Lieferkettengesetz: Was Unternehmer in Lateinamerika künftig beachten müssen – Bericht von der Veranstaltung des Lateinamerika-Vereins
  • Geschäftsmodelle Post-Corona
  • Lateinamerika: Super-Wahl-November in Lateinamerika
  • Argentinien: Öffnung von Grenzübergängen zu Nachbarländern nach 18 Monaten Corona-Schließung
  • El Salvador: Bitcoin-Einführung sorgt für Unruhe
  • Paraguay: Digitalisierung sorgt für Einsparungen bei Behörden
  • Paraguay: Weitere Goldbohrungen
  • Paraguay Infrastrukturministerium plant für 2022 Investitionen in Höhe von über einer Milliarde Euro
  • Paraguay: 13 Solarkraftwerke für Paraguay bis 2040 geplant – Fokus der Energieerzeugung bleibt auf Nachhaltigkeit, aber mehr Dezentralität
  • Peru: Präsident Castillo bildet Kabinett um

Vorschau: In Ausgabe 174 wird es unter anderem einen Exklusiv-Bericht des Lateinamerika-Tages 2021 sowie zur Klimakonferenz in Glasgow zu Lateinamerika geben!

Für LAV-Mitglieder gibt es Sonderkonditionen für Abos und Anzeigen – sprechen Sie uns gern an: diezeitungpy(at)outlook.com oder direkt über die Zeitung.

Kontakt:
Dr. Kerstin Teichert
Sonderprojekte Journalismus – Autor/Periodista
Tel. (D): +49 157 38 54 34 45
Tel. (PY): +595 991 362 594


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 12.05.2021
  • Land:Ecuador
  • Kategorie:Termine

Webinar: Vegetales congelados y flores en el mercado alemán

Invitamos a todos a nuestro Webinar "Vegetales congelados y flores en el mercado alemán", este 12 de mayo a las 16.00 hora Alemania/09.00…

Eintrag teilen:

Invitamos a todos a nuestro Webinar "Vegetales congelados y flores en el mercado alemán", este 12 de mayo a las 16.00 hora Alemania/09.00 hora Ecuador, y vía Zoom.
 
Este evento contará con la participación de:
• Marcus Schroeder, Director General de Siemssen Tiefkühlprodukte GmbH;
• Karlheinz Kröll, Director General de Blütenpracht Frischblumen GmbH;
• Juan Terán Jurado, Consejero Comercial del Ecuador en Alemania - Pro Ecuador,

quienes hablarán sobre los negocios con Alemania en sus sectores y del mercado alemán.

Este webinar es gratuito y requiere inscribirse aquí: https://bit.ly/3eaqkVw
 
¡Los esperamos!


  • Datum: Am 12.05.2021
  • Land:
  • Kategorie:Termine

CHINAS „NEUE SEIDENSTRAßE“ IN LATEINAMERIKA

Wie sich China Einfluss in Lateinamerika sichert Mittwoch, 12.05.2021 | 17:00 - 18:15 Uhr | virtuell Impuls: Wie sich China Einfluss in…

Eintrag teilen:

Wie sich China Einfluss in Lateinamerika sichert
Mittwoch, 12.05.2021 | 17:00 - 18:15 Uhr | virtuell

Impuls: Wie sich China Einfluss in Lateinamerika sichert
Dr. Oliver Stuenkel, Associate Professor für Internationale Beziehungen der Getúlio Vargas Foundation (FGV) in São Paulo und non-resident Fellow am Global Public Policy Institute (GPPi)

Es diskutieren:
Jörg Dehnert, Projektleiter Andenländer, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Svenja Hahn MdEP, Abgeordnete im Europäischen Parlament für die FDP und Teil der Renew Europe Fraktion
Dr. Lars-André Richter, Projektleiter Argentinien und Paraguay, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Dr. Oliver Stuenkel, Associate Professor für Internationale Beziehungen der Getúlio Vargas Foundation (FGV) in São Paulo und non-resident Fellow am Global Public Policy Institute (GPPi)
Moderation: Nicole Anliker, stellv. Chefredakteurin und Leiterin Newsroom „Neue Zürcher Zeitung“ (NZZ) / ehem. Lateinamerika-Korrespondentin NZZ

Programm und Anmeldung hier.

Telefonische Anmeldung:030 22012634(Montag - Freitag, von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr)


  • Datum: Am 10.05.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

VDMA Webinar: Economia circular e a indústria alemã de máquinas

10 de Maio de 2021, das 9h às 11h (BRT) / 15h às 17h (CEST) A nova economia dos plásticos com panorama e tendências, informações…

Eintrag teilen:

10 de Maio de 2021, das 9h às 11h (BRT) / 15h às 17h (CEST)

A nova economia dos plásticos com panorama e tendências, informações legislativas da logística reversa na Alemanha e no Brasil e cases de empresas constam do programa.

Organizado pela VDMA e pela FCRLaw, este é o primeiro evento da série de webinars “Retomada Verde”. Desta vez discutiremos e apresentaremos soluções e tecnologias desenvolvidas pela indústria de máquinas alemãs para enfrentar os desafios ambientais brasileiros.

Inscrição aqui. Maiores informações no flyer en anexo.

Evento em Português.

 


  • Datum: Am 10.05.2021
  • Kategorie:Termine

Follow-up: LAV-Ländersektionssitzung Brasilien

Im März hatten wir die Freude Herrn Manfredo Rübens, BASF Präsident South America & Mitglied des Vorstands im LAV, für einen…

Eintrag teilen:

Im März hatten wir die Freude Herrn Manfredo Rübens, BASF Präsident South America & Mitglied des Vorstands im LAV, für einen wirtschaftlichen Standortbericht zu Brasilien bei uns virtuell zu haben. Es war ein exklusiver Gesprächskreis, d.h. nur für LAV-Mitglieder und es waren 50 Teilnehmer dabei. Gemäß Herrn Rübens ist Brasilien ist für ein Großunternehmen in den Farben und Lack Sektor, auf dem BASF mit der Marke Suvinil stark präsent ist, und im Agrarsektor geschäftlich wichtig. 2020 war aufgrund der Pandemie ein komplexes Jahr mit Negativwachstum, 2021 zeigen die Tendenzen und erste Zahlen aufwärts. Die Risiken bestehen, wie auch weltweit, in den Kontrollmaßnahmen der Pandemie und die Erholungsgeschwindigkeit danach.

Allgemein hat das Land bestimmte Businesseigenschaften wie hohe Nebenkosten (Custo Brasil), die man jedoch mit guter Vorbereitung und Strategie meistern kann. Der Wechselkurs z.B. mit einer Abwertung des Real um 40% seit 2019 muss im Auge behaltet werden, obwohl der Real vielleicht unterbewertet wird, da er gerade nicht das Potential des Landes widerspiegelt. Außerdem ist die Bevölkerung jung und kreativ und in São Paulo gut ausgebildet. Außerdem wurde erwähnt, dass in Brasilien die Prozesse von Ausschreibungen transparenter geworden sind, da man direkte Ansprechpartner vor Ort hat.

Wer weitere Informationen aus erster Hand haben möchte, kann gerne auf den LAV zukommen und auch das hochkarätige brasilianische online Event Ende Mai „Brasil Investment Forum“ hier https://bit.ly/LAVBIF21 besuchen! Dort werden neben dem brasilianischen Präsidenten auch der Wirtschaftsminister, der Infrastrukturminister und die Agrarministerin neben führenden CEOs u.a. sprechen.


  • Datum: Am 07.05.2021
  • Land:
  • Kategorie:Termine

European Week Hamburg 2021: "COVID-19 in Latin America and the impact on the bi-regional relations with Europe"

This event has been organized by the Senat der Freien und Hansestadt Hamburg – Senatskanzlei as part of the European Week Hamburg 2021. May…

Eintrag teilen:

This event has been organized by the Senat der Freien und Hansestadt Hamburg – Senatskanzlei as part of the European Week Hamburg 2021.

May 7th, from 15.00 to 16.30

 It aims at giving an overview of the political, social and economic consequences of COVID-19 in Latin America and their impacts on the EU. Leading questions are: How are Latin American health and social systems, coping with the challenges caused by the pandemic? What does COVID-19 mean for Latin American economies? How are Latin American governments planning to recover? What kind of impact will the COVID-19 situation in Latin America have on EU foreign policy and the bi-regional relations? Can we strengthen relations – and how?

We are very delighted to welcome to the panel:

  • Leire PAJÍN IRAOLA, President of the European Union - Latin America and Caribbean Foundation
  • Jolita BUTKEVICIENE, Director for Latin America and the Caribbean at the EU Commission’s Directorate-General for International Partnerships
  • Prof. Dr. Merike BLOFIELD, Director of the GIGA Institute for Latin American Studies

Chair: State Secretary Almut MÖLLER, Plenipotentiary of the Free and Hanseatic City of Hamburg to the Federation, the EU and for foreign affairs.

The discussion will be held in English and via Zoom.
Please register for the event here.

You can find the entire program of the European Week here.