Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 30.06.2021
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Quipu Virtual Nr. 56: gewidmet der anonymen Schriftstellerin Amarilis

Nos es grato transmitir adjunto al presente, el quincuagésimo sexto número del boletín cultural Quipu Virtual; el mismo que está dedicado a…

Eintrag teilen:

Nos es grato transmitir adjunto al presente, el quincuagésimo sexto número del boletín cultural Quipu Virtual; el mismo que está dedicado a la autora anónima Amarilis, quien escribiera

la famosa Epístola de Amarilis a Belardo. El texto principal es de la filóloga Martina Vinatea y se titula Amarilis enamorada. Incluye, asimismo, una nota titulada El Sol del Cusco, sobre la reciente repatriación y

posterior entrega de la Placa Echenique, el pasado 24 de junio en la ciudad del Cusco. Finalmente, presenta una nota titulada Samichay, nueva película en quechua, dedicada a la opera prima del director Mauricio Franco Tosso.

 

***

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Freunde,

Wir freuen uns, Ihnen hiermit die sechsundfünfzigste Ausgabe des Kulturbulletins Quipu Virtual zu übermitteln; gewidmet der anonymen Schriftstellerin Amarilis, die den berühmten Brief von Amaryllis an Belardo verfasste.

Der Artikel dazu stammt von der Philologin Martina Vinatea und trägt den Titel Amarilis in love. Es enthält auch einen Artikel mit dem Titel El Sol del Cusco (Die Sonne Cuscos) über die kürzliche Rückgabe und anschließende Übergabe am 24. Juni  in Cusco der Placa de Echenique (Echenique-Goldscheibe). Außerdem beinhaltet es einen weiteren Artikel mit dem Titel Samichay, ein neuer Film in Quechua, der der Opera prima des Regisseurs Mauricio Franco Tosso gewidmet ist.


  • Datum: 24.06.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Brasilien: MacroVision - When will economies return to their pre-pandemic GDP levels and trends?

In Brasilien erholt sich das BIP erst 2023 oder später Gemäß wirtschaftlichen Prognosen von Itaú, einer der größten brasilianischen…

Eintrag teilen:

In Brasilien erholt sich das BIP erst 2023 oder später
Gemäß wirtschaftlichen Prognosen von Itaú, einer der größten brasilianischen Privatbanken, soll das BIP Brasiliens 2021 4% zunehmen, 2022 dann 1,8%. Der Wechselkurs hält sich 2021 bei R$ 5,30 pro US$ und 2022 bei R$ 5,50. Die Risiken liegen noch auf nationaler Ebene bei der Pandemie Entwicklung (in Brasilien ist momentan 26,2% der Bevölkerung mit zumindest der ersten Dosis geimpft worden) und der Steuerpolitik. Die Inflation kann sich für 2021 auf 5,3% einpendeln, da landwirtschaftliche Commodities teurer sind und Strompreise steigen. Der Leitzins Ende 2021 würde 5,5% erreichen.

Hier die Berichte von Itau BBA, Mai 2021: Perspectivas Econômicas / Juni 2021MacroBrasil

 


  • Datum: 15.06.2021
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Mexiko: Mexiko nach den Superwahlen

Die in Mexiko als „Superwahl“ bezeichneten Zwischenwahlen vom 6. Juni ergaben ein durchaus gemischtes Bild, was Gewinner und Verlierer…

Eintrag teilen:

Die in Mexiko als „Superwahl“ bezeichneten Zwischenwahlen vom 6. Juni ergaben ein durchaus gemischtes Bild, was Gewinner und Verlierer angeht. Mit einer Wahlbeteiligung von rund 52% hat die Regierungspartei MORENA (Movimiento de Regeneracion Nacional) zwar durch Zugewinne von Gouverneursposten ihre territoriale Macht ausgeweitet, ist aber in der Abgeordnetenkammer auf Grenzen gestoßen und musste hier ebenso deutliche Verluste hinnehmen wie in der Hauptstadt Ciudad de México. Somit hat die Partei des Präsidenten auf parlamentarischer Ebene ihre absolute Mehrheit verloren, wird allerdings dank ihrer Koalitionspartner (Partido del Trabajo – PT und Partido Verde Ecologista de México – PVEM) die einfache Kontrolle über die Abgeordnetenkammer behalten können. Man könnte die Ergebnisse somit als einen bittersüßen Sieg für die Regierungspartei bezeichnen: Sie hat die notwendige Unterstützung zur Fortsetzung des Regierungsprogramms erhalten, kann aber aus eigener Kraft keine tiefgreifenderen Initiativen durchführen, die eine Änderung der Verfassung beinhalten würden. Die Oppositionskoalition, angeführt durch die PAN (Partido Acción Nacional), konnte sich zwar in der Abgeordnetenkammer mit mehr Stimmen als erwartet durchsetzen, es reichte jedoch nicht, um, wie erhofft, die einfache Mehrheit der MORENA-Koalition im Parlament zu brechen.

Lesen hier Sie den vollständigen Bericht.

 


  • Datum: 11.06.2021
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Analysen und Argumente: Natur als Rechtssubjekt - Kolumbiens Weg als Vorbild für Deutschland?

Kolumbiens Gerichte haben in progressiven Entscheidungen u. a. dem Fluss Atrato und dem kolumbianischen Amazonasgebiet Rechtspersönlichkeit…

Eintrag teilen:

Kolumbiens Gerichte haben in progressiven Entscheidungen u. a. dem Fluss Atrato und dem kolumbianischen Amazonasgebiet Rechtspersönlichkeit zuerkannt. Angesichts zunehmender Klimaklagen in Deutschland rückt Kolumbiens Rechtsprechung, die Flüssen, Wäldern und Tieren Rechte zuerkennt, auch hierzulande in den Blickpunkt. Der deutschen Rechtstradition ist die Anerkennung von Rechten zugunsten anderer als natürlicher Personen – man denke an juristische Personen – nicht fremd. Warum also sollte man nicht auch der Natur eigene Rechte geben? Damit könnte jedoch die Deutungshoheit über diese Rechte vom Gesetzgeber auf die Gerichte verlagert werden.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.


  • Datum: 04.06.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

The Economist: On the Brink - Special Report Brazil

Special Report from the Economist about Brazil, with following themes: June 5th 2021 A difficult decade The economy Corruption and…

Eintrag teilen:

Special Report from the Economist about Brazil, with following themes:
June 5th 2021

  • A difficult decade
  • The economy
  • Corruption and crime
  • The Amazon: money trees
  • Reforming politics
  • Of Bibles and ballots
  • The Prospects

The complete article you find enclosed.
(The document is only available for our members, please login in to the member area to read it)
 


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 16.11.2020
  • Land:
  • Kategorie:Termine

Virtual Healthcare Show – BW meets Europe & the Americas

Baden-Württemberg International (bw-i) organisiert am 16. November 2020, 14.00 - 18.00 Uhr (MEZ / UTC +1) eine digitale…

Eintrag teilen:

Baden-Württemberg International (bw-i) organisiert am 16. November 2020, 14.00 - 18.00 Uhr(MEZ / UTC +1) eine digitale Networking-Veranstaltung zur Anbahnung von Geschäftsbeziehungen. Da die physische MEDICA abgesagt wurde, bietet das Event den Unternehmen der Gesundheitsindustrie eine Alternative, um internationale Kontakte zu knüpfen. In Kooperation mit dem Team der virtual.MEDICA (Messe Düsseldorf) wird die Reichweite bei den Zielgruppen gesteigert. Zusätzlich wird das Event von verschiedenen internationalen Partnern und Fachverbänden unterstützt, darunter das Enterprise Europe Network, Ontario International und BIOPRO Baden-Württemberg.

Als Besucher haben Sie kostenlosen Zugang zu:
·         (Automatisiertem) Matchmaking für virtuelles Networking
·         Moderierten Produkt-Pitches im Rahmen verschiedener Live-Streams
·         Info-Sessions mit spannenden Infos zu Branchenthemen

Seien Sie dabei und melden Sie sich bis zum 12. November hier an! Das aktuelle Programm finden Sie im Anhang.

Bei weiteren Fragen bitte unter:
Annika Gold, Julia Rigauer & Christina Schwenkel


  • Datum: Vom 16.11.2020 bis 20.11.2020
  • Land:Ecuador
  • Kategorie:Termine

Virtuelle Fachmesse EXPOMINAS 2020 in ECUADOR

Nehmen Sie am deutschen Pavillon mit dem Namen "Mining Technology - Made in Germany" auf der virtuellen Fachmesse für Schwerlastmaschinen,…

Eintrag teilen:

Nehmen Sie am deutschen Pavillon mit dem Namen "Mining Technology - Made in Germany" auf der virtuellen Fachmesse für Schwerlastmaschinen, Bau und Bergbau teil!
Die Deutsch-Ecuadorianische Industrie- und Handelskammer wartet auf Sie und Ihrer Teilnahme mit einem virtuellen Stand auf der EXPOMINAS VIRTUAL 2020.
Die virtuelle Fachmesse für Schwerlast-Maschinen, Bau und Bergbau, die normalerweise und wie seit vielen Jahren als Live Veranstaltung im April geplant war, findet nun, aufgrund der bekannten Umstände des Coronavirus, erstmalig im virtuellen Format vom 16. bis zum 20.11.2020 statt.
Lassen Sie sich die Möglichkeit eines interessanten Einstiegs in den ecuadorianischen Markt, mit relativ geringem Aufwand für Sie, nicht entgehen.

Hier finden Sie Detailinformation zur virtuellen Messe.

Für mehr Informationen und/oder die Reservierung kontaktieren Sie bitte:
DEUTSCH-ECUADORIANISCHE INDUSTRIE-UND HANDELSKAMMER
Frau Christina Denis: c.denis(at)ahkecuador.org.ec - Tel.: +593 333 2048 ext. 1021

 


  • Datum: Am 12.11.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Termine

GTAI Webinar zu Kolumbien: Kommt nach der Coronakrise der nächste Aufschwung?

Kolumbien galt in den letzten Jahren als Hoffnungsträger Lateinamerikas: Das Wirtschaftswachstum war überdurchschnittlich, der…

Eintrag teilen:

Kolumbien galt in den letzten Jahren als Hoffnungsträger Lateinamerikas: Das Wirtschaftswachstum war überdurchschnittlich, der Rohstoffsektor und die Bauwirtschaft boomten und der Friedensprozess beflügelte Investoren aus aller Welt. Doch die Coronakrise hat auch Kolumbien hart getroffen - und könnte alte Konflikte neu aufbrechen lassen.

Wie stehen die Chancen, dass Kolumbien 2021 der Weg zurück auf den Wachstumspfad gelingt?

Am 12. November um 15 Uhr MEZ

Unsere Experten von Germany Trade & Invest und der Deutsch-Kolumbianischen Industrie- und Handelskammer werfen einen Blick auf die aktuelle wirtschaftliche Lage in Kolumbien und die Prognosen für 2021. Euler Hermes erläutert das Instrument der Exportkreditgarantien des Bundes, die Exporteure und Banken vor wirtschaftlichen und politisch bedingten Forderungsausfällen bei Transaktionen in Kolumbien schützen. Darüber hinaus stellt PwC als Mandatar des Bundes für Investitionsgarantien die Möglichkeiten der Absicherung von Direktinvestitionen gegen politische Risiken in Kolumbien vor.

Weitere Informationen zur Webkonferenz und zur Anmeldung finden Sie hier.


  • Datum: Am 12.11.2020
  • Land:
  • Kategorie:Termine

Webkonferenz AMI: 2021 LatAm Risk Symposium

In der dreistündigen Veranstaltung der Americas Market Intelligence (AMI) befassen sich 10 führende Risikoanalysten, Land für Land,…

Eintrag teilen:

In der dreistündigen Veranstaltung der Americas Market Intelligence (AMI) befassen sich 10 führende Risikoanalysten, Land für Land, eingehend mit den Investorenrisiken in den führenden Märkten der Region. Durch die Einhaltung einer pünktlichen Tagesordnung können sich die Teilnehmer während der drei Stunden zeitgenau einschalten, um die Märkte, die für sie von größerem Interesse sind, zu verfolgen. Personen, die nicht an der Live-Veranstaltung teilnehmen können, erhalten bei der Registrierung die vollständige Aufzeichnung der Veranstaltung sowie alle Präsentationsmaterialien.  

Weitere Informationen und Registrierung hier.


  • Datum: Vom 09.11.2020 bis 13.11.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Termine

Digitale BMWi-Markterkundung "Kreativwirtschaft" Kolumbien

In Zeiten der Coronapandemie ist die Kreativwirtschaft weltweit stark in Mitleidenschaft gezogen. Im lateinamerikanischen Kreativ-Hotspot…

Eintrag teilen:

In Zeiten der Coronapandemie ist die Kreativwirtschaft weltweit stark in Mitleidenschaft gezogen. Im lateinamerikanischen Kreativ-Hotspot Kolumbien reagieren zentrale Akteure nun aktiv auf die aktuellen Herausforderungen. International bekannte Formate wie z.B. der Bogotá Music Market BOom oder auch Circulart Medellín setzen auf Digitalisierung und richten Präsentationen, Networking usw. über Webinare aus. Im Kontext dieses Wiederauflebens der Kultur- und Kreativsezene organisiert die Deutsch-Kolumbianische Industrie- und Handelskammer (AHK Kolumbien) auf Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im November 2020 eine digitale Markterkundungsreise Kolumbien „Kreativwirtschaft“.

Das Projekt ermöglicht deutschen Unternehmen aus den Bereichen Musikwirtschaft, Musictech, Veranstaltungswirtschaft und interaktiven Startups, mit zentralen Ansprechpartnern und potentiellen zukünftigen Geschäftspartnern vor Ort in Kontakt zu treten. Der Austausch wird über Webinare, Matchmaking-Aktivitäten und eine Teilnahme an externen Veranstaltungen realisiert.

Folgend und anbei finden Sie die gesammelten Hintergrundinformationen zum Projekt:

  • Projektwebseite
  • Datum: 09. – 13. November 2020
  • Anmeldeschluss: Vorauss. 30. September 2020
  • Teilnehmerbeiträge: je nach Unternehmensgröße 250 EUR / 375 EUR / 500 EUR für die einwöchige Teilnahme