Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Chile, Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 13.09.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Demokratie als Feindbild

Längst ist die Verteidigung der Demokratie gegen autokratische Attacken durch Bolsonaro ein Dauerthema, das Kräfte bindet und von tiefen…

Eintrag teilen:

Längst ist die Verteidigung der Demokratie gegen autokratische Attacken durch Bolsonaro ein Dauerthema, das Kräfte bindet und von tiefen strukturellen Problemen sowie von dem notwendigen akuten Krisenmanagement ablenkt. Befeuert durch die Bewegung des „Bolsonarismo“ und das Ausbleiben von Konsequenzen für ihre höchsten Repräsentanten wächst so die Gefahr einer Dauerkrise.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 10.09.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Chile: von 9/11 bis zum Ende des Neoliberalismus

Der Staatsstreich gegen den sozialistischen Präsidenten Salvador Allende am 11. September 1973 stürzte Chile in eine lange, brutale Diktatur…

Eintrag teilen:

Der Staatsstreich gegen den sozialistischen Präsidenten Salvador Allende am 11. September 1973 stürzte Chile in eine lange, brutale Diktatur unter Augusto Pinochet, der weitreichende neoliberale Reformen durchführte. Nach dieser traumatischen Erfahrung kehrte das Land 1989 zu einer demokratischen Regierung zurück. Die folgenden gewählten Regierungen entschieden sich für einen schrittweisen Ansatz und verabschiedeten Maßnahmen, die zwar das Wirtschaftswachstum stützten, aber die von Pinochet errichteten Pfeiler des Neoliberalismus nicht in Frage stellten. Bis vor kurzem galt genau dieser Ansatz als Erfolg und wurde als Modell für andere lateinamerikanische Länder und nicht selten auch für Nationen in der ganzen Welt gepriesen.  Doch trotz des beeindruckenden Rückgangs der Armutsraten seit dem Übergang zur Demokratie und der mehr als drei Jahrzehnte währenden politischen Stabilität ist Chile nun in eine Phase eingetreten, in der soziale Konflikte und wirtschaftliche Spannungen die politische Landschaft des Landes bestimmen.

Lesen Sie die vollständige Nachricht hier


  • Datum: 09.09.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP-Aktuell: Vom Nebeneinander zu neuem Miteinander

Die deutsche Lateinamerika-Politik braucht neue Ansatzpunkte Obwohl die Beziehungen Deutschlands und Europas zu Lateinamerika weithin als…

Eintrag teilen:

Die deutsche Lateinamerika-Politik braucht neue Ansatzpunkte

Obwohl die Beziehungen Deutschlands und Europas zu Lateinamerika weithin als sehr eng gelten, hat sich in den letzten Jahren eine wachsende Distanz zwischen den Staaten eingestellt, die sich traditionell als »natürliche Partner« verstehen. Das Beziehungs­muster der »freundlichen Normalität« trägt nicht mehr für ein Mitein­ander in der heutigen Zeit. Dies liegt zum einen an den Prozessen politischer Neu­ordnung in vielen Ländern Lateinamerikas und der daraus folgenden regionalen Fragmentierung, zum anderen an dem nachlassenden Interesse in Deutschland und Europa an der Region. Auch sind neue Akteure wie China in Lateinamerika aktiv geworden, die möglicherweise für die Länder der Region attraktiver erschei­nen und die das deutsche und euro­päische Interessenprofil überstrahlt haben. In dieser Phase interner Suchprozesse und eventueller Verschiebungen im Partnerspektrum muss die deutsche Lateinamerika-Politik Brücken bauen und tragfähige Ansatzpunkte iden­tifizieren. Ein solcher neuer Hand­lungsrahmen muss darauf abzielen, ihr wieder eine Perspektive zu geben.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 08.09.2021
  • Land:Paraguay
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika - Die "Zeitung Paraguay"

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das…

Eintrag teilen:

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das ist „Die Zeitung“

In der neuesten Ausgabe 171 lesen Sie unter anderem:

  • Lateinamerika: Bedrohte Wasserreserven im Pantanal verunsichern die Wirtschaft
  • Lateinamerika: Mercosur und Singapur nehmen Verhandlungen für ein Freihandelsabkommen wieder auf
  • Bolivien: Verdacht der Menschenrechtsverletzungen unter Añez
  • Chile: Dritte Coronaimpfung geplant – Digitaler Impfpass eingeführt
  • Paraguay: Studie über die Beteiligung kleiner Unternehmen an öffentlichen Aufträgen
  • Paraguay: Überblick über Infrastrukturmaßnahmen im Straßenbau zur Schaffung strategischer Produktions- und Logistikregionen
  • Venezuela: Regierung und Opposition vereinbaren neuen Dialogversuch

Für LAV-Mitglieder gibt es Sonderkonditionen für Abos und Anzeigen – sprechen Sie uns gern an: diezeitungpy(at)outlook.com oder www.diezeitungparaguay.com


  • Datum: 07.09.2021
  • Land:Peru
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

66. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 66. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins von Quipu

La 66. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional está dedicado a la Biblioteca Nacional. El texto principal es del escritor y…

Eintrag teilen:

La 66. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional está dedicado a la Biblioteca Nacional. El texto principal es del escritor y exdirector de la Biblioteca Nacional del Perú, Ezio Neyra Magagna, y se titula El Bicentenario de la Biblioteca Nacional. Incluye, asimismo, una nota titulada El arpa andina de Florencio Coronado, sobre la carrera del desaparecido arpista peruano, Florencio Coronado.
Finalmente, presenta una nota titulada Novela Gráfica Peruana, acerca de la reciente publicación del reconocido escritor Óscar Malca y el dibujante gráfico Mario Molina, titulada En la cara no.

***

Die 66. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins von Quipu ist der Nationalbibliothek gewidmet. Der Haupttext stammt von dem Schriftsteller und ehemaligen Direktor der Nationalbibliothek von Peru, Ezio Neyra Magagna, und trägt den Titel El Bicentenario de la Biblioteca Nacional -Die Zweihundertjahrfeier der Nationalbibliothek. Diese Ausgabe präsentiert auch einen Artikel über die Karriere des verstorbenen peruanischen Harfenisten Florencio Coronado, mit dem Titel El arpa andina de Florencio Coronado. Schließlich enthält sie einen Beitrag über die jüngste Veröffentlichung des bekannten Schriftstellers Óscar Malca "Novela Gráfica Peruana" und über den Grafiker Mario Molina "En la cara no".


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 22.03.2021 bis 26.03.2021
  • Land:Mexiko
  • Branche:Energieeffizienz
  • Kategorie:Termine

Virtuelle AHK-Geschäftsreise Mexiko: "Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe"

Der mexikanische Industriesektor ist nicht nur äußerst vielfältig aufgestellt, sondern birgt auch umfangreiche Einsparpotenziale in Sachen…

Eintrag teilen:

Der mexikanische Industriesektor ist nicht nur äußerst vielfältig aufgestellt, sondern birgt auch umfangreiche Einsparpotenziale in Sachen Energie. Eine Vielzahl von Programmen und Aktionen soll helfen, diese in der Praxis zu realisieren. Ziel der Regierung ist es, bis 2030 die Emissionen in Mexiko um 22% zu senken.

Die RENAC AG möchte Sie einladen zu einer virtuellen AHK-Geschäftsreise zum Thema "Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe in Mexiko" vom 22.3. bis 26.3.2021. Gemeinsam mit der AHK Mexiko organisiert die RENAC AG diese Veranstaltung im Auftrag der Exportinitiative Energie. Auf der Fachkonferenz am 23.3.2021 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem lokalen Fachpublikum zu präsentieren. An den Folgetagen organisiert die AHK für jedes teilnehmende Unternehmen individuelle B2B Termine mit potentiellen Geschäftspartnern.Sowohl die Fachkonferenz, als auch die B2B Gespräche finden online statt.

Für Anmeldung und Information sehen Sie bitte HIER.


  • Datum: Vom 22.03.2021 bis 31.03.2021
  • Kategorie:Termine

LATIN AMERICA BUSINESS EXPO

Die Handels-, Industrie- und Landwirtschaftskammer von Panama (CCIAP) organisiert mit dem Ziel, zur Reaktivierung der Geschäftstätigkeit…

Eintrag teilen:

Die Handels-, Industrie- und Landwirtschaftskammer von Panama (CCIAP) organisiert mit dem Ziel, zur Reaktivierung der Geschäftstätigkeit beizutragen, die LATIN AMERICA BUSINESS EXPO, die vom 22. bis 31. März 2021 stattfindet.Diese Veranstaltung umfasst virtuelle Ausstellungsmodule, die in Pavillons verteilt sind und 12 Kategorien von Produkten und Dienstleistungen repräsentieren.

Während der 10 Tage, an denen die Veranstaltung stattfindet, können Sie Geschäftsmöglichkeiten erkunden. Darüber hinaus enthält die Plattform einen Bereich, in dem Konjunkturzyklen zu Themen von Interesse und aktuellen Angelegenheiten für Unternehmer abgehalten werden.

Die Kategorien von Produkten und Dienstleistungen, die Sie auf der die LATIN AMERICA BUSINESS EXPO finden, sind:
HANDEL | INDUSTRIE | AGRO | TECHNOLOGIE | DIENSTLEISTUNGEN | KMU| LOGISTIK | GESUNDHEIT | FINANZDIENSTLEISTUNGEN | KREATIVE INDUSTRIEN | IMMOBILIEN | KONSTRUKTION | AUTOS UND ROLLENAUSRÜSTUNG | TOURISMUS

Als Aussteller bieten wir Ihnen folgende Vorteile und Möglichkeiten:

  • Design des virtuellen Moduls mit Basislogo nach Unternehmen (Lieferant durch Veranstalter)
  • Für den Aussteller aktivierte Funktionen:
  • Galerie mit Firmenbildern
  • Recht, ein Unternehmensvideo des Unternehmens zu platzieren (muss auf der YouTube-Plattform gehostet werden)
  • Recht, Firmenprofile zu veröffentlichen
  • Recht, Ihre Unternehmensdaten in den Katalog der Produkte oder Dienstleistungen der Virtuellen Messe aufzunehmen
  • Online-Chat verfügbar, um mit internationalen Besuchern und Käufern zu interagieren
  • Maximal 3 Benutzer können die Plattform nutzen
  • 10 Tage / 24 Stunden Zugriff auf die virtuelle Plattform, einschließlich einer vorherigen Schulung für die Verwendung des digitalen Tools
  • Teilnahme am DIGITALEN KATALOG der Veranstaltungsprodukte und -dienstleistungen auf unserer Website
  • Geschäftskontakte mit Geschäftsleuten aus Panama und der Region Lateinamerika

Die Investition pro Modul beträgt 374,50 USD (einschließlich Steuern).
Um das Reservierungsformular auszufüllen, besuchen Sie den folgenden Link.

Wir laden Sie ein, sich zu registrieren und dieses Szenario zu nutzen, um wichtige lokale und internationale Geschäftskontakte zu knüpfen.


  • Datum: Am 18.03.2021
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Termine

Business-to-Government (B2G): Kolumbien im Rahmen des Berlin Energy Transition Dialogue

am 16. und 17. März kommen zum siebten Mal internationale Entscheiderinnen und Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum…

Eintrag teilen:

am 16. und 17. März kommen zum siebten Mal internationale Entscheiderinnen und Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Berlin Energy Transition Dialogue (BETD) zusammen, um Strategien für die globale Energiewende zu diskutieren. Als Teil des offiziellen Rahmenprogramms lädt die Deutsche Energie Agentur (DENA) Unternehmensvertreterinnen und -vertreter zu einem hochrangig besetzten Dialog (B2G) ein:

B2G Dialog Kolumbien, 18.03.2021, 13:30 -15:00 Uhr (digitale Veranstaltung)

Diego Mesa, Energieminister Kolumbiens, wird über die aktuellen Rahmenbedingungen für erneuerbare Energien, Energieeffizienz sowie Investitionsmöglichkeiten informieren. Eine Zusammenfassung wichtiger Entwicklungen im kolumbianischen Energiemarkt sowie die Agenda/Anmeldung finden Sie hier.

Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Registrierung möglich.


  • Datum: Am 17.03.2021
  • Land:
  • Kategorie:Termine

UBS Private Equity Live-Webcast: In Privatmärkte investieren mit UBS Wealth Way

17. März 2021, 18 – 19 Uhr In einem Live-Webcast erläutern Ihnen die Experten Maximilian Kunkel (Chefanlagestratege für UBS in…

Eintrag teilen:

17. März 2021, 18 – 19 Uhr

In einem Live-Webcast erläutern Ihnen die Experten Maximilian Kunkel (Chefanlagestratege für UBS in Deutschland), Dr. Gerhard Bauer (Leiter Produktspezialisten Privatmärkte für die Region EMEA bei UBS) und Urs Wietlisbach (Co-Founder und Vorstandsmitglied bei Partners Group) ausführlich die Besonderheiten sowie Chancen und Risiken von Investitionen in Private Equity und stehen Ihnen live für Ihre Fragen zur Verfügung.

In einem Umfeld von künftig niedrigeren Renditen müssen Anlegerinnen und Anleger ihre Vermögensplanung überdenken, um sicherzustellen, dass ihre Portfolios angemessen positioniert sind, damit sie ihre langfristigen Anlageziele erreichen können.

Der Ansatz «Liquidität. Langlebigkeit. Weitergabe.» ermöglicht es Anlegern, ihre Portfolios an ihre Ziele anzupassen. Wir erachten die Privatmärkte als Schlüsselkomponente sowohl für die Langlebigkeits- als auch die Weitergabestrategie. Anleger sollten daher in Erwägung ziehen, ob ein verstärktes Engagement in Privatmärkten für ihren Finanzplan insgesamt von Vorteil sein kann.

Weitere Informationen und Anmeldung bitte hier.


  • Datum: Am 11.03.2021
  • Land:Kuba
  • Branche:Informationstechnologie (IT)
  • Kategorie:Termine

Fachforum Informatik "IT- und Softwarelösungen Made in Cuba“

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kuba veranstaltet gemeinsam mit der kubanischen Handelskammer am 11. März ein virtuelles…

Eintrag teilen:

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kuba veranstaltet gemeinsam mit der kubanischen Handelskammer am 11. März ein virtuelles Fachforum mit dem Thema „IT-und Softwarelösungen Made in Cuba“ für deutsche Unternehmen. Ziel ist es, dem deutschen Markt die kubanischen Potenziale in der IT-Branche  vorzustellen und konkrete Kooperationsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Am Forum werden die wichtigsten IT-Unternehmen und Universitäten Kubas teilnehmen, die den deutschen Teilnehmern anhand von Kurzvorträgen ihre Produkte sowie Dienstleistungen und Kooperationsmöglichkeiten präsentieren werden. Darüber hinaus werden zwei deutsche Unternehmen ihre „Best Practice“ Erfahrungen in Kuba vorstellten. Im Anschluss an die Präsentationen der kubanischen Teilnehmer können in einer Q&A Session individuelle Nachfragen gestellt und anschließende B2B-Meetings vereinbart werden.

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird simultan auf Deutsch und Spanisch übersetzt.

Anmeldung, Informationsauskünfte und Rückfragen richten Sie bitte an: 

Frau Dianeisy Delgado López
E-Mail: projekte(at)kuba.ahk.de
Telefon: +53 59 99 21 71
Website: www.kuba.ahk.de