Länder Informationen

Kuba

Fläche

109.884 km²

Hauptstadt

Havanna

Regierungschef

Miguel Díaz-Canel

Einwohnerzahl

11.22 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Kuba

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % -0,21 -8,3P 4,0P
Export in bn. US$ 1,21    
Import in bn. US$ 5,28    
Interest rate in % 6,3 3,9 February 2021: 3,3
Exchange rate CUP-US$ 25,00 25,00 24,13 (21.07.2021)
Inflation rate in % 1,9    
HDI (Human Development Index) 0,783    

Foreign Trade

Import products: Machinery, Electronics, Cereals
Import partner: Spain, China

Export products: Rolled Tobacco, Raw Sugar, Nickel Mattes
Export partner: China, Spain

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 27.08.2020
  • Land:Kuba
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Doku-Fiktion: "Experiment Sozialismus -Rückkehr nach Kuba"

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie führen die Karibikinsel in eine weitere Krise. Durch den ausbleibenden Tourismus fehlt es…

Eintrag teilen:

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie führen die Karibikinsel in eine weitere Krise.

Durch den ausbleibenden Tourismus fehlt es an Devisen, der Staat ist pleite. Um zu überleben soll das Modell des kubanischen Sozialismus reformiert werden. Warum wollen sie den Sozialismus behalten? Dieser Frage spürt die Berliner Kamerafrau und Autorenfilmerin Jana Kaesdorf

in ihrem Debütfilm "Experiment Sozialismus" nach. In der Doku-Fiktion nimmt die 37-jährige das Publikum mit in die entlegensten Gegenden Kubas, jenseits der bekannten Klischeebilder.

In ausgewählten Kinos findet ein Publikumsgespräch mit Autorenfilmerin Jana Kaesdorf und Dolmetscher Enrico Nake.

Mehr Information zu der Doku finden Sie hier.


  • Datum: 13.12.2019
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Caribbean Council

Caribbean Council: exklusive Publikationen zu Kuba, der Karibik und Zentralamerika

Sehr geehrte Damen und Herren,anbei finden Sie exemplarisch drei aktuelle Publikationen des Caribbean Council zu Kuba, der Karibik und…

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren,
anbei finden Sie exemplarisch drei aktuelle Publikationen des Caribbean Council zu Kuba, der Karibik und Zentralamerika, die wir sehr empfehlen können.

Der Caribbean Council ist eine britische Organisation, die mit ihren regelmäßigen Publikationen spannende und zum Teil exklusive Nachrichten zur Region Karibik und Zentralamerika bieten.

Wenn Sie Interesse an einem Abonnement haben, wenden Sie sich gerne direkt an Maria Tereza Laino (Operations Executive, The Caribbean Council) mariatereza.laino(at)caribbean-council.org, Tel: +44 (0) 2075838739.

Verweisen Sie darauf, dass Sie über den Lateinamerika Verein aufmerksam gemacht wurden.


  • Datum: 05.11.2018
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Günther Maihold/Amelie Heindl

Kuba unter Miguel Díaz-Canel

Kuba hat seit April 2018 einen neuen Präsidenten und zum ersten Mal seit der Revolutionträgt er nicht den Namen Castro: Mit Miguel…

Eintrag teilen:

Kuba hat seit April 2018 einen neuen Präsidenten und zum ersten Mal seit der Revolution
trägt er nicht den Namen Castro: Mit Miguel Díaz-Canel Bermúdez ist der lang
angekündigte Generationswechsel vollzogen worden. Eine grundsätzliche Neuorientierung
der kubanischen Innen- und Außenpolitik ist damit jedoch nicht verbunden.
Die Fortführung der Revolution steht nicht zur Debatte, aber Kuba will sich modernisieren
und an veränderte Realitäten anpassen. Sichtbarster Ausdruck davon ist ein
Verfassungsreformprozess, mit dem eine Anerkennung des Privateigentums und eine
Erneuerung institutioneller Regelungen verbunden ist. In dem Entwurf werden neue
machtpolitische Weichenstellungen und die Bereitschaft erkennbar, die Reformpolitik
vorsichtig weiterzutreiben. Doch das Verhalten gegenüber der Opposition scheint
sich kaum zu ändern. Entscheidend für die zukünftige Entwicklung wird sein, ob
Díaz-Canel sich eine größere Unabhängigkeit von der im Hintergrund immer noch
präsenten Castro-Dynastie verschaffen kann.

Kuba unter Miguel Díaz-Canel, SWP-Aktuell, N°60, November 2018

Anbei finden Sie den vollständigen Artikel.


  • Datum: 20.04.2018
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Marguerite Rose Jiménez

IPG* Kuba nach den Castros

Ein Bericht des ipg-journal.de, von Marguerite Rose Jiménez | 12.04.2018

Eintrag teilen:

Kuba steht am Beginn einer neuen Ära. Zum ersten Mal seit fast 60 Jahren wird das Land einen Präsidenten bekommen, der nicht den Nachnamen Castro trägt. Am 19. April soll Vizepräsident Miguel Díaz-Canel den 86 Jahre alten Raúl Castro ablösen, der 2008 seinem Bruder Fidel nachfolgte. Wer ist Miguel Díaz-Canel, und wie wird sich seine Präsidentschaft auf Kuba auswirken?

Díaz-Canel unterscheidet sich nicht nur im Namen von den Castros. Er ist erheblich jünger als die historische Generation kubanischer Führungspolitiker und wird einen Tag vor seinem 58. Geburtstag das Amt antreten (Fidel regierte, bis er 81 war, Raúl zwischen dem 76. und 86. Lebensjahr). Wie 70 Prozent der kubanischen Bevölkerung kennt Díaz-Canel Kuba nur mit einem Castro an der Spitze. Da er nicht in der kubanischen Revolution kämpfte, fehlt ihm diese Legitimation, auf die sich kubanische Präsidenten und Führungspolitiker in den letzten 60 Jahren berufen konnten. Er wird zudem Kubas erster ziviler Präsident seit 1952 sein, als General Fulgencio Batista die demokratisch gewählte Regierung von Carlos Prío Socarrás stürzte. Und obwohl er dem Führungsteam innerhalb der Kommunistischen Partei Kubas (PCC) angehört, wird er als erster Präsident seit der Revolution nicht gleichzeitig die Position des Ersten Sekretärs der Partei einnehmen, die Castro behalten wird.


  • Datum: 16.04.2018
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Kuba nach Raúl: Der Reformdruck bleibt hoch

Am 19. April wird Kubas Nationalversammlung einen Nachfolger für Raúl Castro im Amt des Staatspräsidenten benennen. Doch das Ende der Ära…

Eintrag teilen:

Am 19. April wird Kubas Nationalversammlung einen Nachfolger für Raúl Castro im Amt des Staatspräsidenten benennen. Doch das Ende der Ära Castro vollzieht sich in Zeitlupe: Der 86-jährige General bleibt Vorsitzender der Kommunistischen Partei und damit der mächtige Mann im Hintergrund. In dem Maße, in dem Raúl Castro und die „historische Generation“ der kubanischen Revolutionäre sich allmählich von den Schalthebeln der Macht zurückziehen, basiert die Macht im Lande auf dem institutionellen Zusammenspiel von Kommunistischer Partei, Militär und Staatsapparat, nicht auf einer Führungsfigur. Der Handlungsspielraum des künftigen Staatspräsidenten ist damit sehr beschränkt. In einer solchen Konstellation sind auch weiterhin nur langsame, schrittweise Veränderungen zu erwarten, keine radikalen Umwälzungen

Bert Hoffmann
GIGA

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 11.11.2019 bis 15.11.2019
  • Land:Kuba
  • Branche:Delegationsreise
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Kuba zum Thema Energieerzeugung und Energieeffizienz in der Industrie und Tourismus nach Havanna

In Kuba soll bis 2030 der Erneuerbare-Energien-Stromanteil im Gesamtmix von derzeit 4,3% auf 24 % steigen. Das sind mehr als 7.300 GWh, die…

Eintrag teilen:

In Kuba soll bis 2030 der Erneuerbare-Energien-Stromanteil im Gesamtmix von derzeit 4,3% auf 24 % steigen. Das sind mehr als 7.300 GWh, die vor allem durch KWK-, Biogas- und PV-Anlagen generiert werden sollen. Hierbei soll u. a. die Energiegewinnung aus Biomasse von aktuell 3,7 % auf 14 % des erzeugten Stroms erhöht werden. Attraktiv sind insbesondere Investitionen in Biomasse-, Wind-, Wasserkraftwerke und PV-Anlagen, da hier ein auf 25 Jahre festgeschriebener Abnahmepreis gewährleistet wird. Für die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen werden Modernisierungs-projekte insbesondere in der Tourismus- und der Lebensmittelindustrie vorangetrieben. Auch das Thema der ländlichen Elektrifizierung steht auf der Agenda.

Link: https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2019/Geschaeftsreisen/gr-kuba.html


  • Datum: Vom 11.11.2019 bis 15.11.2019
  • Land:Kuba
  • Branche:Delegationsreise
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise inkl. Finanzierungsberatung: Energieerzeugung und Energieeffizienz in Industrie und Tourismus in Kuba

Vom 11. bis 15. November 2019 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieerzeugung und Energieeffizienz in der Industrie- und…

Eintrag teilen:

Vom 11. bis 15. November 2019 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieerzeugung und Energieeffizienz in der Industrie- und Tourismusbranche statt.
Auf der Fachkonferenz am 12.11.2019 in Havanna haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem kubanischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten kubanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.
Alle weiteren Infos finden Sie hier.


  • Datum: Am 23.09.2019
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Hamburg: 500 Jahre Havanna

Vortrag: Desarollo de la Ciencia y la Enseñanza Superior en Cuba von Lic. María Milagros Franco Suárez Die Veranstaltung findet am…

Eintrag teilen:

Vortrag: Desarollo de la Ciencia y la Enseñanza Superior en Cuba von Lic. María Milagros Franco Suárez

Die Veranstaltung findet am 23.09.2019 um 19:30 Uhr im Instituto Cervantes in Hamburg statt.
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie im Anhang.                                                            


  • Datum: Am 10.09.2019
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Berlin: Kuba - den demographischen Wandel gestalten

Ein Dialog zwischen Staat und Caritas zu Herausforderungen und Konzepten für die Zukunft der Pflege am 10. September 2019von 11:30-13:30…

Eintrag teilen:

Ein Dialog zwischen Staat und Caritas zu Herausforderungen und Konzepten für die Zukunft der Pflege

am 10. September 2019
von 11:30-13:30 Uhr

im Haus der Deutschen Caritas, Reinhardtstraße 13, 10117 Berlin

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen dem beigefügten Flyer.

Kilian Linder

Referent / Responsable de Proyectos / Project Officer caritas international DAS HILFSWERK DER DEUTSCHEN CARITAS www.caritas-international.de | Facebook | twitter | Weblog

und

Raphaele Hellmich

Projektassistentin / Asistente de proyectos Deutscher Caritasverband e.V. / Cáritas Alemana Referat Lateinamerika / Europa // Departamento América Latina / Europa Karlstr. 40, D- 79104 Freiburg i.Br. ALEMANIA
Tel. (0049-) 0761 200-605
Fax (0049-) 0761 200-11605
E-Mail       Raphaele.Hellmich(at)caritas.de
Internet     http://www.caritas-international.de


  • Datum: Vom 13.05.2019 bis 17.05.2019
  • Land:Mexiko
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Termine

Mexiko und Kuba: Matchmaking mit GIZ-Delegation auf der Intersolar 2019

In der Woche vom 13. Mai bis zum 17. Mai 2019 wird eine mexikanische und kubanische Delegation der GIZ nach Deutschland kommen, um sich…

Eintrag teilen:

In der Woche vom 13. Mai bis zum 17. Mai 2019 wird eine mexikanische und kubanische Delegation der GIZ nach Deutschland kommen, um sich durch den Besuch von Referenzanlagen (13. und 14. Mai) sowie von Ausstellern auf der Intersolar (15.-17. Mai) über die Nutzung von erneuerbaren Energien zu informieren.

Der Interessensschwerpunkt liegt dabei auf großen PV- und Solarthermieanlagen. Weitere Themen sind u.a. Energiespeicher, Steuerung und Monitoring, aber auch Investition/Finanzierung. Auch Kooperationspartner bei Verbänden sowie in Forschung und Entwicklung werden gesucht.

Angeboten wird ein kostenloses individuelles Matchmaking mit den Delegationsteilnehmern. Die Gespräche finden an Ihrem Stand auf der Intersolar statt. Sollten Sie an Gesprächen interessiert sein aber über keinen Stand auf der Messe verfügen, vermerken Sie dies bitte bei Ihrer Antwort.

Eine Liste der Teilnehmer inkl. Kurzprofilen finden Sie hier: Link.

Die Organisation des Matchmakings übernimmt die energiewaechter GmbH. Bei Interesse an einem Gespräch mit einem oder mehreren Teilnehmern markieren Sie bitte die entsprechenden Kontakte in der Teilnehmerliste und senden das Dokument an Herrn Markus Winter (mdw(at)energiewaechter.de, 030 797 444 113). Herr Winter steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.