Länder Informationen

Kuba

Fläche

109.884 km²

Hauptstadt

Havanna

Regierungschef

Miguel Díaz-Canel

Einwohnerzahl

11.22 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Chile, Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Kuba

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % -0,21 -10,9 0,4
Export in bn. US$ 1,21 0,07 0,08P
Import in bn. US$ 5,28 0,3 0,4P
Interest rate in % 6,3 3,9 2,25
Exchange rate CUP-US$ 25,00 25,00 24,13 (21.07.2021)
Inflation rate in % 1,9 5,6 4,2
HDI (Human Development Index) 0,783    

Foreign Trade

Import products: Machinery, Electronics, Cereals
Import partner: Spain, China

Export products: Rolled Tobacco, Raw Sugar, Nickel Mattes
Export partner: China, Spain

Notes

P = Prediction
Update: 21.04.2022
Sources: Worldbank, Trading Economics, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, UNDP

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 16.04.2018
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Kuba nach Raúl: Der Reformdruck bleibt hoch

Am 19. April wird Kubas Nationalversammlung einen Nachfolger für Raúl Castro im Amt des Staatspräsidenten benennen. Doch das Ende der Ära…

Eintrag teilen:

Am 19. April wird Kubas Nationalversammlung einen Nachfolger für Raúl Castro im Amt des Staatspräsidenten benennen. Doch das Ende der Ära Castro vollzieht sich in Zeitlupe: Der 86-jährige General bleibt Vorsitzender der Kommunistischen Partei und damit der mächtige Mann im Hintergrund. In dem Maße, in dem Raúl Castro und die „historische Generation“ der kubanischen Revolutionäre sich allmählich von den Schalthebeln der Macht zurückziehen, basiert die Macht im Lande auf dem institutionellen Zusammenspiel von Kommunistischer Partei, Militär und Staatsapparat, nicht auf einer Führungsfigur. Der Handlungsspielraum des künftigen Staatspräsidenten ist damit sehr beschränkt. In einer solchen Konstellation sind auch weiterhin nur langsame, schrittweise Veränderungen zu erwarten, keine radikalen Umwälzungen

Bert Hoffmann
GIGA

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


  • Datum: 25.10.2017
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Geographisches Institut, HU Berlin: Kuba – Bericht zur Hauptexkursion 2013

"Die Hauptexkursion hatte vorrangig zum Ziel, eine Gesamtschau der Geographie Kubas (physisch, human) abzubilden. Folglich wurde die Reise…

Eintrag teilen:

"Die Hauptexkursion hatte vorrangig zum Ziel, eine Gesamtschau der Geographie Kubas (physisch, human) abzubilden. Folglich wurde die Reise so konzipiert, dass sowohl urbane als auch periphere Landschaften gleichermaßen Beachtung fanden. Dabei ist in diesem Zusammenhang die Insellage des Landes aus zweifacher Hinsicht interessant; während auf der einen Seite aus der Perspektive der Physischen Geographie, Kuba aufgrund seiner klimatischen Eigenheiten (z.B. sog. Kaltlufteinbrüche aus Nordamerika, frentes fríos) oder endemischen Pflanzenarten (z.B. Palmen) ein spannendes Terrain darstellt, ist es auf der anderen Seite aus der Sicht der Humangeographie das politische System (z.B. eines der letzten sozialistischen Länder weltweit) und die wirtschaftliche Isolation des Landes (z.B. Wirtschaftsembargo der Vereinigten Staaten), die das Land untersuchungswert machen."

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

 


  • Datum: 27.02.2017
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP-Studie: Kuba »aktualisiert« sein Wirtschaftsmodell - Perspektiven für die Zusammenarbeit mit der EU

Das Ende der Eiszeit zwischen Kuba und den USA hat politisch und ökonomisch eine neue Basis geschaffen, um die kubanische Wirtschaft stärker…

Eintrag teilen:

Das Ende der Eiszeit zwischen Kuba und den USA hat politisch und ökonomisch eine neue Basis geschaffen, um die kubanische Wirtschaft stärker in internationale Handels- und Investitionsströme einzubinden. An einer engeren Kooperation haben sowohl Kuba als auch die Regierungen der Industrieländer und die Privatwirtschaft ein großes Interesse. Daher stellt sich die Frage, welche Chancen der Wandel des kubanischen Modells für eine Zusammenarbeit mit der EU und Deutschland birgt.

Weitere Informationen zu den perspektiven für die Zusammenarbeit zwischen Kuba und der EU können Sie der ausführlichen SWP-Studie von Evita Schmieg anbei entnehmen. 


  • Datum: 07.02.2017
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Internationale Politikanalyse der FES: In Kuba bleibt alles anders

Die im Dezember 2014 verkündete Normalisierung der Beziehungen zwischen den USA und Kuba hat die hochgesteckten Erwartungen bisher nicht…

Eintrag teilen:

Die im Dezember 2014 verkündete Normalisierung der Beziehungen zwischen den USA und Kuba hat die hochgesteckten Erwartungen bisher nicht erfüllen können. Ideologische Reflexe, Interessen, Ängste vor Veränderungen und starre Entscheidungsstrukturen auf beiden Seiten haben bisher nur kleinere Änderungen erlaubt bei Reisen, Kommunikation, Geldtransfers etc. Die US-Wirtschaftsblockade bleibt ein zentrales Problem für die kubanische Wirtschaftsentwicklung, dient aber auch weiterhin als Ausrede für innerkubanische Probleme. Die neue amerikanische Administration erweist sich zudem als kaum berechenbarer, aber entscheidender Faktor für die zukünftigen Beziehungen.

Von Sarah Ganter, Februar 2017.

Den ausführlichen Bericht der Friedrich-Ebert-Stiftung finden Sie anbei.


  • Datum: 12.01.2017
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP-Aktuell: Kubas Weg in den Post-Castrismus Neue Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit

Mit dem Tod Fidel Castros und dem bevorstehenden Amtsantritt Donald Trumps als Präsident der USA scheint Kuba wieder einmal an einem…

Eintrag teilen:

Mit dem Tod Fidel Castros und dem bevorstehenden Amtsantritt Donald Trumps als Präsident der USA scheint Kuba wieder einmal an einem Wendepunkt zu stehen. Der künftige Amtsinhaber in Washington verschärft den Ton gegenüber dem Regime in Havanna, das sich in einem beschleunigten Transitionsprozess befindet. Eine klare Wegmarke ist Raúl Castros Ausscheiden aus der Führungsriege bis zum Jahr 2018. Die Überwindung des stark personalistisch auf die Castro-Brüder zugeschnittenen Führungsmodells ist eine komplexe Operation, die den Umgang mit Kuba für seine Gesprächspartner/innen im Westen nicht leicht macht. Die EU und Deutschland sollten die interne Machtbalance auf der Zuckerinsel genau im Blick behalten und ihre Kooperationserwartungen und -angebote der Entwicklung des unsicheren Machtübergangs von der Castro-Familie auf die Nachfolgergeneration anpassen. Flexible Formate könnten erfolgversprechender sein als institutionell angelegte Modelle der Zusammenarbeit.

Günther Maihold, Veronica Villarreal SWP-Aktuell 2016/A 04, Januar 2017.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 10.09.2019
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Berlin: Kuba - den demographischen Wandel gestalten

Ein Dialog zwischen Staat und Caritas zu Herausforderungen und Konzepten für die Zukunft der Pflege am 10. September 2019von 11:30-13:30…

Eintrag teilen:

Ein Dialog zwischen Staat und Caritas zu Herausforderungen und Konzepten für die Zukunft der Pflege

am 10. September 2019
von 11:30-13:30 Uhr

im Haus der Deutschen Caritas, Reinhardtstraße 13, 10117 Berlin

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen dem beigefügten Flyer.

Kilian Linder

Referent / Responsable de Proyectos / Project Officer caritas international DAS HILFSWERK DER DEUTSCHEN CARITAS www.caritas-international.de | Facebook | twitter | Weblog

und

Raphaele Hellmich

Projektassistentin / Asistente de proyectos Deutscher Caritasverband e.V. / Cáritas Alemana Referat Lateinamerika / Europa // Departamento América Latina / Europa Karlstr. 40, D- 79104 Freiburg i.Br. ALEMANIA
Tel. (0049-) 0761 200-605
Fax (0049-) 0761 200-11605
E-Mail       Raphaele.Hellmich(at)caritas.de
Internet     http://www.caritas-international.de


  • Datum: Vom 13.05.2019 bis 17.05.2019
  • Land:Mexiko
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Termine

Mexiko und Kuba: Matchmaking mit GIZ-Delegation auf der Intersolar 2019

In der Woche vom 13. Mai bis zum 17. Mai 2019 wird eine mexikanische und kubanische Delegation der GIZ nach Deutschland kommen, um sich…

Eintrag teilen:

In der Woche vom 13. Mai bis zum 17. Mai 2019 wird eine mexikanische und kubanische Delegation der GIZ nach Deutschland kommen, um sich durch den Besuch von Referenzanlagen (13. und 14. Mai) sowie von Ausstellern auf der Intersolar (15.-17. Mai) über die Nutzung von erneuerbaren Energien zu informieren.

Der Interessensschwerpunkt liegt dabei auf großen PV- und Solarthermieanlagen. Weitere Themen sind u.a. Energiespeicher, Steuerung und Monitoring, aber auch Investition/Finanzierung. Auch Kooperationspartner bei Verbänden sowie in Forschung und Entwicklung werden gesucht.

Angeboten wird ein kostenloses individuelles Matchmaking mit den Delegationsteilnehmern. Die Gespräche finden an Ihrem Stand auf der Intersolar statt. Sollten Sie an Gesprächen interessiert sein aber über keinen Stand auf der Messe verfügen, vermerken Sie dies bitte bei Ihrer Antwort.

Eine Liste der Teilnehmer inkl. Kurzprofilen finden Sie hier: Link.

Die Organisation des Matchmakings übernimmt die energiewaechter GmbH. Bei Interesse an einem Gespräch mit einem oder mehreren Teilnehmern markieren Sie bitte die entsprechenden Kontakte in der Teilnehmerliste und senden das Dokument an Herrn Markus Winter (mdw(at)energiewaechter.de, 030 797 444 113). Herr Winter steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.


  • Datum: Am 10.05.2019
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Unser Mann in Havanna – Hamburg Ambassador Jürgen Nicklaus berichtet über die aktuelle Lage sowie über Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten auf Kuba

Die Handelskammer lädt gemeinsam mit uns dem Lateinamerika Verein zu einem Vortrag des Hamburg Ambassadors für Kuba Jürgen Nicklaus ein. Er…

Eintrag teilen:

Die Handelskammer lädt gemeinsam mit uns dem Lateinamerika Verein zu einem Vortrag des Hamburg Ambassadors für Kuba Jürgen Nicklaus ein. Er berichtet über die aktuelle Lage sowie über Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten auf Kuba.

Freitag, 10. Mai 2019 – 10.00 – 12.00 Uhr

Hanse-Zimmer der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg

Jürgen Nicklaus lebt seit 17 Jahren in Havanna und leitet dort seit 2001 als Präsident und CEO die Stefan Messer GmbH, einem Spezialisten für Industrie- und medizinische Gase. Herr Nicklaus besitzt ein breites Netzwerk von Kontakten zur Regierung, in die Wirtschaft und zur Bevölkerung. Seit 2017 vertritt Jürgen Nicklaus ehrenamtlich als Hamburg Ambassador die Stadt Hamburg.

Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Sie im Anhang und unter diesem Link.


  • Datum: Vom 16.11.2018 bis 17.11.2018
  • Land:Kuba
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Cuba Night Live - in Hamburg

Am 16.11.2018 findet die Cuba Nicht Live Party im Hotel Le Méridien (An der Alster 52-56, 20099 Hamburg) statt. Am 17.11. folgen darauf…

Eintrag teilen:

Am 16.11.2018 findet die Cuba Nicht Live Party im Hotel Le Méridien (An der Alster 52-56, 20099 Hamburg) statt. Am 17.11. folgen darauf Salsa Tanzkurse für Anfänger und Fortgeschrittene in der Kaifu Lodge (Bundesstraße 107, 20144 Hamburg). Lassen Sie sich diese Events nicht entgehen!

Zeit: 16.11.2018 ab 21.30 Uhr; 17.11.2018 ab 14.00 Uhr Salsa-Anfängerkurs, ab 15.30 Uhr für Fortgeschrittene.

Preisinformationen sowie weitere Informationen finden Sie im beigefügten Flyer.


  • Datum: Am 07.06.2018
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Young Careers – The role of International Desks at Law Firms & Cuba: Quo Vadis? - in Hamburg

Liebe Mitglieder des LAV, die LAV-Junioren laden Sie ein zur Veranstaltung Young Careers – The role of International Desks at Law Firms &…

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder des LAV,

die LAV-Junioren laden Sie ein zur Veranstaltung

Young Careers – The role of International Desks at Law Firms & Cuba: Quo Vadis?

7. Juni 2018
16:00 – 18:00
Bucerius Law School Raum 0.01 EG
Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg 

Die Veranstaltung wird auf Englisch stattfinden. Weitere Informationen finden Sie hier unten und im PDF im Anhang.

We will have a closer look at the role of international desks of law firms and young international careers in this professional area. The focus will be on Latin America as an interesting and traditional economic partner and investment region for German companies. In this context we will have a closer look at Cuba, a country that has undergone an interesting political and economic transformation in recent years and we will discuss the outlook for the country.

Participation at this event is free of charge, but please register via email at m.neumann(at)lateinamerikaverein.de until the 4th June 2018.

The lecture and discussion on Cuba will be held in German. The rest of the event will be in English.