Länder Informationen

Mexiko

Fläche

1,960,189 km²

Hauptstadt

Mexiko-Stadt

Regierungschef

Andrés Manuel López Obrador

Einwohnerzahl

130,1 million

Contact

Tonatiuh Velázquez

Regionalmanager Mexiko and Central America

t.velazquez@lateinamerikaverein.de

+49 (0)40 413 43 142

Economic data

 

Basic data 2021 2022 2023
GDP growth in % 4,4 3,0 1,7
Export in billion US$ 494,7 578,1 519,3 (bis oct)
Import in billion US$ 505,7 604,6 522,2 (bis oct)
Key interest rate in % 5,50 10,5 11.5
Exchange rate MXN-US$ 20,27 20,12 17,37 (nov)
Inflation rate in % 7,3 7,8 4,5 ( bis oct)
HDI (Human Development Index) 0,758 0,758  

Foreign Trade

Import products: Electronics, Machinery, Vehicles
Import partner: USA, China, Japan, South Korea, Germany

Export products: Cars and Vehicle Parts, Electronic Products, Machines and Mechanical Products ,Mineral Fuels, Mineral Oils and Products
Export partner: USA, Canada, Germany, China, South Korea

Notes


Update: 06.02.2023
Sources: BANXICO, CEPAL,CONAPO, GTAI, IMF, INEGI, OANDA, OEC, UNDP, Worldbank

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

  • Datum: 14.08.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP-Aktuell: Mexiko – ein neuer politischer Aufbruch

Mit einem Erdrutschsieg hat Andrés Manuel López Obrador – genannt AMLO – im dritten Anlauf das Präsidentenamt Mexikos erlangt. 53 Prozent…

Eintrag teilen:

Mit einem Erdrutschsieg hat Andrés Manuel López Obrador – genannt AMLO – im dritten Anlauf das Präsidentenamt Mexikos erlangt. 53 Prozent der Stimmen gingen an ihn. Doch fuhr er nicht nur persönlich ein überragendes Ergebnis ein. Das Parteienbündnis, das unter Führung seines Movimiento de Regeneración Nacional (Morena) angetreten war, errang in beiden Kammern des Parlaments eine klare Mehrheit. Damit könnten die von AMLO angekündigten Reformen ohne parlamentarische Widerstände umgesetzt werden. Geht es nach dem neuen Präsidenten und seiner Anhängerschaft, steht Mexiko vor einer Zeitenwende. In vielen Politikbereichen soll ein grundlegender Kurswechsel erfolgen. Doch aus den angekündigten Einzelmaßnahmen ergibt sich bislang keine klare Richtung. Einiges deutet auf einen stärkeren sozialen Ausgleich, manches erinnert an Muster der Vergangenheit.

Günther Maihold, Zirahuén Villamar
Mexiko – ein neuer politischer Aufbruch
Unklare Perspektiven der Präsidentschaft von Andrés Manuel López Obrador
SWP-Aktuell 2018/A 43, August 2018, 8 Seiten

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 24.07.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Keine halben Sachen

Die Hälfte des mexikanischen Kongresses besteht nun aus Frauen, doch ein Sieg der Gleichberechtigung ist das noch nicht. "So viele…

Eintrag teilen:

Die Hälfte des mexikanischen Kongresses besteht nun aus Frauen, doch ein Sieg der Gleichberechtigung ist das noch nicht.

"So viele weibliche Abgeordnete wie noch nie im Kongress“, titelten mexikanische Medien nach den Bundeswahlen am 1. Juli. Als sei das Ergebnis eine Überraschung aus heiterem Himmel und nicht ein langjähriger, zäher Kampf der Mexikanerinnen gewesen. Im Abgeordnetenhaus werden fortan 244 Frauen und 256 Männer sitzen; im Senat 63 Frauen und 65 Männer. Mexikos designierter Präsident Andrés Manuel López Obrador hat zudem bereits die ersten Namen seines Kabinetts bekannt gegeben: Es besteht aus neun Männern und acht Frauen, den traditionell wichtigsten Posten im Kabinett wird Olga Sánchez Cordero als Innenministerin einnehmen.

Von Sandra Weiss | 18.07.2018

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 19.07.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Mexiko hat gewählt... und wie!

KLARES MANDAT FÜR AMLO – WAS FOLGT NUN? Der mexikanische Wahlmarathon vom 1. Juli 2018 hat zu einem eindeutigen Ergebnisgeführt, dessen…

Eintrag teilen:

KLARES MANDAT FÜR AMLO – WAS FOLGT NUN?

Der mexikanische Wahlmarathon vom 1. Juli 2018 hat zu einem eindeutigen Ergebnisgeführt, dessen Ausmaß in dieser Höhe und Deutlichkeit doch etwas überraschend war. Andrés Manuel López Obrador (AMLO) wird neuer Präsident Mexikos mit 53% der Stimmen, seine politische Plattform MORENA wird in der Allianz mit PT und PES eine Mehrheit in beiden Kammern des Kongresses haben und auch auf regionaler und lokaler Ebene konnte MORENA im Sog der Präsidentschaftswahlen seine Präsenz signifikant ausbauen. Die PRI, die die politischen Geschicke Mexikos über70 Jahre fast in Alleinherrschaft gelenkt hat, erlitt eine historische Niederlage und landete mit José Antonio Meade abgeschlagen auf dem 3. Platz (16,4%).

Aber auch die PAN konnte die Erwartungen nicht erfüllen und erzielte mit Ricardo Anaya nur ernüchternde 22,5 %, konnte aber auf regionaler und lokaler Ebene einige Achtungserfolge erzielen. Als Fazit stehen ein klares Mandat und eine klare Mehrheit auf der einen Seite sowie haushohe Erwartungen und wenig Klarheit, wie genau es nun weitergeht, auf der an deren Seite.

HANS-HARTWIG BLOMEIER
Juli 2018

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


  • Datum: 27.06.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

FES: López Obrador: Eine neue Politik für Mexiko oder die neue PRI?

Bei den Wahlen am 1.7.2018 handelt es sich um den umfangreichsten Wahlprozess in der Geschichte Mexikos: 90 Millionen …

Eintrag teilen:

Bei den Wahlen am 1.7.2018 handelt es sich um den umfangreichsten Wahlprozess in der Geschichte Mexikos: 90 Millionen Mexikaner_innen entscheiden über 18 299 Wahlämter auf nationaler, bundesstaatlicher und lokaler Ebene, darunter das Amt des Präsidenten, die Sitze aller Abgeordneten (500) und die der Senator_innen (128) des nationalen Kongresses. Gewählt werden außerdem acht Gouverneur_innen und der Regierungschef von Mexiko-Stadt. Erstmals können unabhängige Kandidat_innen an den Präsidentschaftswahlen teilnehmen, was aber wegen der hohen Zahl von Unterschriften, die sie zuvor landesweit sammeln müssen, nur zwei geschafft haben.

Elisa Gómez, Hans Mathieu
Juni 2018

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 21.06.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Mexiko vor der Wahl

Knapp zwei Wochen vor der Präsidentschafts- und Parlamentswahl in Mexiko-liegt der MORENA-Kandidat Andres Manuel Lopez Obrador in allen…

Eintrag teilen:

Knapp zwei Wochen vor der Präsidentschafts- und Parlamentswahl in Mexiko-liegt der MORENA-Kandidat Andres Manuel Lopez Obrador in allen Umfragen relativ klar vor dem zweitplatzierten Ricardo Anaya (PAN-PRD-MC), der wiederum deutlich vor dem drittplatzierten PRI-Kandidaten Jose Antonio Meade liegt. Das Rennen scheint gelaufen, aber in Mexiko hat es diesbezüglich schon hinreichend Überraschungen geben. Nach dem 1:0-Sieg der mexikanischen Fußballnationalmannschaft gegen Deutschland bei der WM in Russland ist aber ohnehin die Politik vorerst in den Hintergrund gerückt. Die fußballbegeisterten Mexikaner feiern ihre Mannschaft, wen kümmert es da noch wer Präsident wird?

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.
Autor: Hans-Hartwig Blomeier


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 05.09.2020
  • Land:Mexiko
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Mexikanische Wochen im KaDeWe in Berlin - noch bis 05. September 2020

Vom 24. August bis zum 5. September 2020 täglich 10.00 bis 20.00 Uhr (freitags bis 21.00 Uhr, sonntags geschlossen) werden 45 mexikanische…

Eintrag teilen:

Vom 24. August bis zum 5. September 2020 täglich 10.00 bis 20.00 Uhr (freitags bis 21.00 Uhr, sonntags geschlossen) werden 45 mexikanische Produkte angeboten. Kommen Sie am Aktionsstand vorbei:

KaDeWe
6. Etage
Tauentzienstr. 21-24
10789 Berlin


  • Datum: Am 27.08.2020
  • Land:Mexiko
  • Branche:Handel, Im- und Export
  • Kategorie:Termine

Webkonferenz: Das NAFTA-Nachfolgeabkommen USMCA: Chancen und Herausforderungen im Warenverkehr für deutsche Unternehmen

Das Kompetenzzentrum Lateinamerika der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz und der Lateinamerika Verein (LAV) laden Sie…

Eintrag teilen:

Das Kompetenzzentrum Lateinamerika der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz und der Lateinamerika Verein (LAV) laden Sie herzlich ein zur Webkonferenz „Das NAFTA-Nachfolgeabkommen USMCA: Chancen und Herausforderungen im Warenverkehr für deutsche Unternehmen“ am Donnerstag, den 27. August, 16:00 – 17:00 Uhr (MESZ).

Am 1. Juli 2020 tritt das USMCA in Kraft, das neue Handelsabkommen zwischen den USA, Kanada und Mexiko, das das bestehende NAFTA-Abkommen ablöst. Dies hat bedeutende Auswirkungen für viele deutsche Unternehmen, die in Nordamerika – insbesondere in Mexiko – produzieren, sei es als Zulieferer für die in Mexiko ansässigen Industriebetriebe oder zur direkten Belieferung des US-Marktes. Mit dem USMCA werden die Anforderungen an die lokale Wertschöpfung für die zollfreie Lieferung in die anderen Vertragsstaaten erhöht. Besonders gravierend sind die Änderungen gegenüber NAFTA für den Automobilsektor. Experten der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer und der Beratungsgesellschaft Rödl & Partner werden Sie in kompakter Form über die neuen Herausforderungen und Chancen durch USMCA sowie mögliche Anpassungsstrategien informieren und Ihre Fragen beantworten.

Weitere Informationen erhalten Sie anbei.

 


  • Datum: Vom 22.07.2020 bis 16.08.2020
  • Land:Mexiko
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Stuttgart: "Azteken" - Große Landesausstellung verlängert bis 16. August!

Die Große Landesausstellung, anlässlich des 500. Jahrestags der Landung des spanischen Eroberers Hernán Cortés im Golf von Mexiko, eröffnet…

Eintrag teilen:

Die Große Landesausstellung, anlässlich des 500. Jahrestags der Landung des spanischen Eroberers Hernán Cortés im Golf von Mexiko, eröffnet einen neuen, vertiefenden Blick auf die Kultur der Azteken.
Die Ausstellung präsentiert rund 150 hochkarätige Leihgaben aus mexikanischen und europäischen Museen. Leihgeber sind das Museo Templo Mayor und das Museo Nacional de Antropología in Mexiko-Stadt, die Musées royaux d'Art et d'Histoire (Brüssel), das National Museum of Denmark (Kopenhagen), das Tropenmuseum (Amsterdam), das Museum Volkenkunde (Leiden), das Museum der Kulturen Basel, das Weltmuseum Wien, das Museum am Rothenbaum (Hamburg), das Museum Weltkulturen (Mannheim), das Rautenstrauch-Joest-Museum (Köln) und Schloss Friedenstein (Gotha). Besonders erwähnenswert sind die beiden Federschilde und die Grünsteinfigur des Landesmuseums Württemberg, die erstmals im Kontext der aztekischen Kultur zu sehen sein werden.
"Azteken" ist eine Ausstellung des Linden-Museums Stuttgart in Kooperation mit dem Nationaal Museum van Wereldculturen (Niederlande).
Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Linden-Museum Stuttgart
Staatliches Museum für Völkerkunde
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart

 


  • Datum: Am 01.07.2020
  • Land:Mexiko
  • Branche:Automobilindustrie
  • Kategorie:Termine

Webkonferenz: Mexiko - Geschäftsmöglichkeiten nach Corona (Automobil & Medizintechnik)

Mexiko startete am 1. Juni in die "neue Normalität": nachdem bereits seit Mitte Mai die Corona-bedingten Einschränkungen für einige…

Eintrag teilen:

Mexiko startete am 1. Juni in die "neue Normalität": nachdem bereits seit Mitte Mai die Corona-bedingten Einschränkungen für einige Industrien und Gemeinden gelockert wurden, will die Regierung nun schrittweise alle Bereiche des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens wieder öffnen. Des Weiteren tritt der Nordamerika Freihandelspakt am 1. Juli in Kraft: die USA, Kanada und Mexiko wollen das Nafta-Nachfolgeabkommen laut der US-Regierung wie geplant umsetzen. Die Corona-Pandemie belege die Notwendigkeit des Vertragswerks.

Nutzen Sie das Wekonferenz von Baden-Württemberg International am 01.07.2020, 15:00 - 16:30 Uhr, um sich ein Bild über die aktuelle Wirtschaftslage sowie zu rechtlichen Rahmenbedingungen zu machen und sich über ausgewählte Branchen - Automobil & Medizintechnik - zu informieren. Unsere Referenten beantworten gerne Ihre Fragen.

Das Programm finden Sie hier. Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Für weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung:
Ines Banhardt
Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich Lateinamerika
Tel.: +49 (0)711 22787-59
E-Mail: ines.banhardt(at)bw-i.de


  • Datum: Am 25.06.2020
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Aktuelle Stunde Mexiko

Die kostenfreie Web-Session der WMP Mexico Advisors informiert zu folgenden Themen: Die aktuelle Lage der Corona Pandemie in …

Eintrag teilen:

Die kostenfreie Web-Session der WMP Mexico Advisors informiert zu folgenden Themen:

  • Die aktuelle Lage der Corona Pandemie in Mexiko
  • NAFTA 2.0 (USMCA / T-MEC) Chancen für den Mittelstand
  • Wirtschaftlicher Ausblick 2. Jahreshälfte

Am 25.Juni 2020, um 16 Uhr (MEZ)

Anmeldung und Information: Frau Nadine Fabian, Email: nadine.fabian(at)wmp.mx