Länder Informationen

Venezuela

Fläche

912.050 km²

Hauptstadt

Caracas

Regierungschef

Nicolás Maduro

Einwohnerzahl

31 million

Ihr Ansprechpartner

Judith Eckert

Regionalmanagerin Chile, Kolumbien und Venezuela

j.eckert@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 149

Wirtschaftsdaten Venezuela

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % -28 -30P  
Export in bn. US$ 14,7    
Import in bn. US$ 5,57    
Official exchange rate US$/Bolívar 60 9,99 9,99
Exchange rate black market US$/Bolívar Soberano 730 57.300 3264300
Inflation rate in % 9585 1813  
HDI (Human Development Index) 0,711    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Cereals, Machinery (Electrical)
Import partner: China, USA

Export products: Curde Petroleum
Export partner: India, China, USA

Notes

P = Prediction
Update: 22.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

  • Datum: 12.03.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Crisis Group: Wege aus der venezolanischen Krise

Wie kann das krisengebeutelte Venezuela einen Ausweg aus der aktuellen Misere finden? Verhandlungen zwischen der Regierung und der…

Eintrag teilen:

Wie kann das krisengebeutelte Venezuela einen Ausweg aus der aktuellen Misere finden? Verhandlungen zwischen der Regierung und der Opposition sind im September gescheitert. Die politischen Verwerfungen im Rahmen der Parlamentspräsidentenwahl im Januar haben die Lage noch weiter verkompliziert. Die International Crisis Group spricht sich für demokratische Wahlen 2020 sowie eine schrittweise Aufhebung der US-Sanktionen aus.

Lesen Sie den Bericht auf Englisch oder auf Spanisch.


  • Datum: 27.02.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Crisis Group: Ausnahmezustand an der venezolanisch-kolumbianischen Grenze

Die humanitäre Krise im Land führt dazu, dass immer mehr Venezolaner auswandern. Viele von ihnen kommen nur bis zur Grenze zum Nachbarland…

Eintrag teilen:

Die humanitäre Krise im Land führt dazu, dass immer mehr Venezolaner auswandern. Viele von ihnen kommen nur bis zur Grenze zum Nachbarland Kolumbien. Das führt zu verschärften Lebensbedingungen in der Region: Hungernde Emigranten, schwangere Frauen und Menschen, die alles zurückgelassen haben - sie alle sind den unwirtlichen Lebensbedingungen in der Grenzregion ausgesetzt. Neben Armut, Hunger und Krankheiten gefährden dort auch kriminelle Banden täglich ihr Leben.
International Crisis Group, 25.2.2020

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.


  • Datum: 21.02.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Crisis Group: Organisierte Gewalt in Venezuela nimmt zu

Für das Chaos in Venezuela scheint aktuell keine Lösung in Sicht. Im Rahmen der Implosion staatlicher Strukturen nimmt die Gewalt von…

Eintrag teilen:

Für das Chaos in Venezuela scheint aktuell keine Lösung in Sicht. Im Rahmen der Implosion staatlicher Strukturen nimmt die Gewalt von organisierten Banden zu - unter ihnen Paramilitärs und kolumbianische Guerilleros. Die Vorgehensweise der unterschiedlichen Akteure unterscheidet sich stark. Auf jeden Fall muss das Phänomen der sich ausbreitenden Gewalt bei möglichen Verhandlungen zwischen Regierung und Opposition thematisiert werden.

Lesen Sie den vollständigen Bericht "A Glut of Arms: Curbing the Threat to Venezuela from Violent Groups" hier.


  • Datum: 14.01.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Venezuela - Doppelspitze à la Caracas

Zwar war es zuletzt ruhiger geworden um die venezolanische Krise, doch eine Lösung der dortigen Staatskrise ist nicht in Sicht. Das zeigen…

Eintrag teilen:

Zwar war es zuletzt ruhiger geworden um die venezolanische Krise, doch eine Lösung der dortigen Staatskrise ist nicht in Sicht. Das zeigen eindrucksvoll die Vorgänge der vergangenen Woche rund um die Wahl eines neuen Parlamentspräsidenten. Neben Oppositionsführer Juan Guaidó reklamierte auch der ebenfalls der Opposition entstammende Luis Parra dieses Amt. Im Ergebnis gibt es nun zwei erklärte Parlamentspräsidenten, die konkurrierende Sitzungen abhalten. Duale Institutionen und Parallelstrukturen als Strukturmerkmal politisch-taktischer Winkelzüge und mangelnder Konsensfähigkeit kennzeichnen die venezolanische Politik schon länger. Nun haben sie endgültig auch die Nationalversammlung erfasst.

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier.


  • Datum: 07.01.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Crisis Group: Seizure of Parliament Plunges Venezuela into Deeper Turmoil

The government of Nicolás Maduro has seized control of Venezuela’s parliament, robbing the opposition of its platform for negotiating a way…

Eintrag teilen:

The government of Nicolás Maduro has seized control of Venezuela’s parliament, robbing the opposition of its platform for negotiating a way out of the country’s political crisis. An already long, damaging conflict could drag on if outside powers cannot persuade the government to reverse course.

Please read the whole article here.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv