Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Iris Xiomara Castro Sarmiento

Einwohnerzahl

9,6 million

Contact

Tonatiuh Velázquez

Regionalmanager for Mexico and Central America

t.velazquez@lateinamerikaverein.de

+49 (0)40 413 43 142

Economic data

Basic data 2020 2021 2022
GDP growth in % -8,97 12,50 4,10
Export in billion US$ 8,39 7,94 ./.
Import in billion US$ 9,92 14,49 ./.
Key interest rate in % 4,3 4,1  
Exchange rate HNL-US$ 24,44 23,39 24,69
Inflation rate in % 3,47 5,32 9,80
HDI (Human Development Index) 0,621 0,621  

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes


Update: 06.02.2023
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OEC, GTAI, BCH. SEMCA

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 20.04.2023
  • Land:Peru
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

QUIPU VIRTUAL – Boletín Nº 150

El número está dedicado a la reciente edición de la novela “Los ríos profundos” de José María Arguedas, a cargo de la Real Academia Española…

Eintrag teilen:

El número está dedicado a la reciente edición de la novela “Los ríos profundos” de José María Arguedas, a cargo de la Real Academia Española y la Asociación de Academias de la Lengua Española. El texto principal de este número incluye un fragmento del primer capítulo de la obra maestra del ya clásico autor peruano.

La edición comprende también una nota sobre los diez años de PArC, feria de arte de Lima que se realizará del 19 al 23 de abril próximo y otra celebrando que este boletín llegue ahora a su número ciento cincuenta.

El boletín cultural se encuentra disponible a través de la plataforma digital del Centro Cultural Inca Garcilaso.


  • Datum: 31.03.2023
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Brasilien: Lula III: Zwischen Euphorie und Ernüchterung

Fast 100 Tage Regierung Lula Auf die Euphorie infolge des Wahlsiegs von Staatspräsident Luiz Inácio „Lula“ da Silva (Partido dos…

Eintrag teilen:

Fast 100 Tage Regierung Lula

Auf die Euphorie infolge des Wahlsiegs von Staatspräsident Luiz Inácio „Lula“ da Silva (Partido dos Trabalhadores, PT) in Brasilien tritt rund hundert Tage nach seiner dritten Amtseinführung (Lula III) die zu erwartende Ernüchterung ein und der Westen muss erkennen, dass Enttäuschungen durchaus auch mit dieser neuen Regierung möglich sind. Während Lula im Januar 2023 noch als Held der Demokratie, Umweltschützer und mutmaßlich verlässlicher Außenpolitiker gefeiert wurde, offenbaren seine ersten Amtshandlungen, dass Pragmatismus und Ideologie seine Regierung beherrschen und auch das alte Übel der Korruption wieder Thema ist. So überschatten Korruptionsvorwürfe Minister seines Kabinetts, aber aufgrund der Gewährleistung der Regierungsfähigkeit, für die Lula auf eine breite Allianz mit Parteien der Mitte angewiesen ist, werden keine Konsequenzen gezogen. Ein asbestbelasteter Flugzeugträger wurde trotz der Umweltbedenken vor der brasilianischen Küste kontrolliert von der Marine versenkt. Auch hinsichtlich der Verurteilung Russlands für die Invasion der Ukraine und der Unterstützung von Munitionslieferungen findet die NATO in Brasilien trotz Bitten von US-Präsidenten Joe Biden und Bundeskanzler Olaf Scholz keinen Verbündeten, sondern holte sich eine Abfuhr. Auf der Regierung Lula lasten hohe Erwartungen, denen der Staatspräsident angesichts der vorherrschenden Interessenskonflikte und seiner Parteiausrichtung bisher nur bedingt gerecht wird. Vor allem unter den westlichen Verbündeten, aber auch unter seinen Anhängern, macht sich daher bereits Enttäuschung breit.

Zum Länderbericht Brasilien


  • Datum: 30.03.2023
  • Kategorie:Berichte & Analysen

AMi: 4 Trends that will be leading digital payments in Latin America 2023

The payments ecosystem in Latin America is experiencing significant changes that could represent a new direction for the sector in strategic…

Eintrag teilen:

The payments ecosystem in Latin America is experiencing significant changes that could represent a new direction for the sector in strategic terms. PCMI—an AMI subsidiary that specializes in both Latin American and global payments—recently worked with Kushki on a white paper highlighting these changes and what they mean.

Specifically, the report details four digital payments trends in Latin America:

  1. Interoperability. Consumer demand for the unfettered movement of money between multiple banks, e-wallets, and apps.
     
  2. Contactless payments. A reaction to the market’s effort to keep cards competitive, through a technology now used in more than 50% of face-to-face transactions, in countries like Colombia, Peru, and Chile.
     
  3. Pix as a role model. Considered “one of the most transformative events of the last decade,” Pix is a model of financial inclusion, speed, and security in payments, and an alternative to cash and cards in the region.
     
  4. P2P payments, facilitating instant transfers, with over 20 technological schemes currently in operation. Latin America has fervent representatives in its various economies: Plin in Peru, MACH in Chile, Nequi in Colombia, and Mercado Pago, to name a few.

      Read here the complete report from Americas Market Intelligence: DIGITAL PAYMENTS IN LATIN AMERICA 2023


      • Datum: 29.03.2023
      • Kategorie:Berichte & Analysen

      SWP Bericht: Wie Lateinamerika wirtschaftlich wieder den Vorwärtsgang findet

      Das traditionelle Bild Lateinamerikas als Krisenregion scheint sich auch nach der Corona-Krise fortzuschreiben, nunmehr im Zeichen der…

      Eintrag teilen:

      Das traditionelle Bild Lateinamerikas als Krisenregion scheint sich auch nach der Corona-Krise fortzuschreiben, nunmehr im Zeichen der Folgen des Ukraine-Krieges und der Sanktionsmaßnahmen des Westens. Inflationsdruck, Budgetdefizite und die Gefahr eines Abrutschens breiter Kreise der Bevölkerung in die Armut beflügeln Nega­tivszenarien. Es gibt erste Hinweise, dass bereits einige Länder in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Auf die Tagesordnung gesetzt werden Forderungen lateinamerikanischer Regierungen nach Schul­denerlass oder Neuverhandlung der Auslandsschulden im Zuge einer Neuausrichtung des Entwicklungsmodells an Nachhaltig­keitskriterien und Klimaschutz. Dies erfordert einen tiefgreifenden Strukturwandel, weg von der traditionellen Rohstoffprägung der Ökonomien und hin zu einem umwelt- bzw. sozialverträglichen Entwicklungspfad. Auf diesem Weg müssen auch Deutschland und Europa einen Schwenk vollziehen, indem sie einen Beitrag zum Erhalt der natürlichen Ressourcen leisten und nicht nur zu deren Ausbeutung.

      Zum Bericht von Günther Maihold


      • Datum: 24.02.2023
      • Land:Guyana
      • Kategorie:Berichte & Analysen

      Guyana: Chancen für deutsche Unternehmen

      Lesen Sie den Guyana Bericht von der Deutschen Botschaft Port-of-Spain über die Entwicklung der Wirtschaft in Guyana und Chancen für…

      Eintrag teilen:

      Lesen Sie den Guyana Bericht von der Deutschen Botschaft Port-of-Spain über die Entwicklung der Wirtschaft in Guyana und Chancen für deutsche Unternehmen.

      Deutsche Botschaft Port-au-Prince, 24.02.2023


      Pressespiegel

      Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

      Archiv

      • Datum: Am 14.10.2022
      • Land:Chile
      • Kategorie:Termine

      "Metal of the Future" - Practice and perspectives of lithium production

      Presentation and discussion with José Miguel Berguño, Senior VP Corporate Services, SQM (Sociedad Química y Mineral de Chile S.A.) On…

      Eintrag teilen:

      Presentation and discussion with José Miguel Berguño, Senior VP Corporate Services, SQM (Sociedad Química y Mineral de Chile S.A.)

      On October 14, 9 to 11am

      At Oppenhoff - Bockenheimer Landstraße 2-4, 60306 Frankfurt am Main

      Lithium production from the salars of South America is in the critical attention especially of the German and Western European public in connection with impacts on the environment and the 
      indigenous population. In addition, the Supply Chain Act makes German industry jointly responsible for sustainability and compliance with human rights and environmental protection. 

      We have the unique chance to meet an expert from the world's largest lithium producer - SQM - from Chile. In his presentation, the SQM board member responsible for sustainability, José Miguel Berguño, would like to introduce the current situation regarding raw material production, the environmental situation, social aspects and the economic situation. Afterwards, we would like to have a discussion with you, where you are welcome to ask the expert the questions you may have. 

      9:00   Welcome words
                 Alf Baars, Partner, Oppenhoff
                 Edder Cifuentes, Junior Partner, Oppenhoff
                 N.N. LAV

      9:10   Presentation
                 José Miguel Berguño, Senior VP Corporate Services, SQM

      9:45    Discussion

      10:00  Coffee and Networking

      11:00  End of the event

      The event is addressed to members of the Latin America Association only and will be held in English. Please register here.

       


      • Datum: Am 13.10.2022
      • Land:
      • Kategorie:Termine

      H2 Speed-Up, Erdgasersatz durch grünen Wasserstoff und Biomethan für Energie, Wärme und Mobilität – Online-BRM-Jahreskongress 2022

      Online-Jahreskongress des BRM - Bundesverband Regenerative Mobilität e.V. am 13. Oktober 2022 Der BRM-Jahreskongress 2022 wird Ihnen…

      Eintrag teilen:

      Online-Jahreskongress des BRM - Bundesverband Regenerative Mobilität e.V. am 13. Oktober 2022

      Der BRM-Jahreskongress 2022 wird Ihnen aufzeigen, wie die Beschleunigung der Energiewende gelingen kann und welche wichtigen Schritte für die Nutzung unserer bestehenden Gasnetzinfrastruktur und für die dezentrale Erzeugung von grünem Wasserstoff und Biomethan für Energie, Wärme und Mobilität aktuell umgesetzt werden. Wir möchten Ihnen aber auch Unternehmerpersönlichkeiten vorstellen, die mutig und zukunftsorientiert in Wasserstoffproduktion und -vertrieb investiert sowie auch die neuesten Mobilitätstechnologien für Busse und LKW umgesetzt haben. Sie werden erläutern, wie sie den Markt einschätzen und welche Mobilitätszukunft sie selbst mitgestalten.

      Anmeldung bis zum 3. Oktober: https://brm-ev.de/jahreskongress-2022/

      Programm anbei.


      • Datum: Am 10.10.2022
      • Land:
      • Kategorie:Termine

      Webinar: "Stand der Dinge" Wasserwirtschaft Lateinamerika, am Puls von IFAT und Marktbewegungen 2022

      Am 10. Oktober 2022, 15 Uhr CEST (45 Minuten), über MS Teams Der Lateinamerika Verein e.V. (LAV), die Agentur für Wirtschaft und…

      Eintrag teilen:

      Am 10. Oktober 2022, 15 Uhr CEST (45 Minuten), über MS Teams

      Der Lateinamerika Verein e.V. (LAV), die Agentur für Wirtschaft und Entwicklung (AWE) und German Water Partnership (GWP) laden zu diesem Informationsevent/Webinar ein.

      Wie viele, aus welchem Grund und welche waren die Hauptinteressen der lateinamerikanischen Unternehmen und Institutionen auf der IFAT? Wie stark und wie gut konnte sich die deutsche Wasserwirtschaft auf der Messe IFAT präsentieren und wie sehen die Akteur:innen die Chancen auf dem lateinamerikanischen Markt? Wie sehen die Strukturen dort aktuell vor Ort aus, wie kommt man an Kontakte und Aufträge, was sollte man im Doing Business in der Region beachten? Außerdem zeigt die AWE, ein vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragtes Projekt an der Schnittstelle von Wirtschaft und Entwicklung, Möglichkeiten der Förderung und Unterstützung im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit für Vorhaben in der Region auf.

      Bringen Sie sich und Ihre Erfahrung ein!

      Die Veranstaltung ist kostenfrei, aber wir bitten um Anmeldung über unseren Anmeldungsformular.


      • Datum: Am 06.10.2022
      • Land:
      • Kategorie:Termine

      AMi: The 2023 Latin America Forecast

      Free Webinar October 6th, 12:30 PM Eastern Time (USA und Kanada): What to expect next year +5 major trends that will impact LatAm through…

      Eintrag teilen:

      Free Webinar October 6th, 12:30 PM Eastern Time (USA und Kanada): What to expect next year +5 major trends that will impact LatAm through 2030

      While most analysts are focused on the Latin America’s perceived political pivot to the left, what will determine the region’s growth next year has little to do with politics. Prudent Central Bank policies in Latin America and global commodity supply shocks will be far more influential – and Latin America stands to benefit from both factors. 

      AMI will kick off the webinar with a look at what the data are telling, namely:

      • That the region is actually expanding—and why
      • How high commodity prices will continue propelling LAC’s export income
      • The preparations the region’s central banks made to handle higher Fed rates
      • Which industries are poised for growth in Latin America

      From there, it goes into the political outlook to break down what the election of a disruptive new roster of politicians tells us about electorate sentiments and whether these politicos will hurt the region’s economies.

      REGISTER HERE


      • Datum: Vom 05.10.2022 bis 07.10.2022
      • Kategorie:Termine

      Industrial Transformation Fair Mexico 2022

      October, 5 -7 2022, Poliforum León - Guanajuato Joint exhibition stands of the Federal Republic of Germany - the German Pavilion The…

      Eintrag teilen:

      October, 5 -7 2022, Poliforum León - Guanajuato

      Joint exhibition stands of the Federal Republic of Germany - the German Pavilion

      The German Federal Ministry for Economic Affairs and Climate Action will present a German Pavilion on the occasion of the Industrial Transformation Mexico. The show provides a unique platform for the presentation of solutions for the digital transformation and intelligent manufacturing. 

      For more information on the fair please visit the Website: https://industrialtransformation.mx/en/