Länder Informationen

Peru

Fläche

1.285.216 km²

Hauptstadt

Lima

Regierungschef

José Pedro Castillo Terrones

Einwohnerzahl

33,30 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Chile, Ecuador & Peru | Mexiko & Zentralamerika | Dominikanische Republik & Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Peru

Basic data 2020 2021 2022
GDP growth in % -11,1 10,2P 2,7P
Export in bn. US$ 45,12 63 47,7
Import in bn. US$ 42,63 45 49,2
Interest rate in % 0,25 0,75P  
Exchange rate PEN-US$ 3,55 3,89 3,87 (Sep)
Inflation rate in % 2,0 3,3P 8,41 (Aug)
HDI (Human Development Index)      

Foreign Trade

Import products: Mineral fuels and oil, Machinery
Import partner: China, USA

Export products: Copper Ore, Gold, Fruits
Export partner: China, USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

  • Datum: 13.05.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:KAS

KAS: Peru nach dem Selbstmord von Ex-Präsident Alan García

Die dramatischen Umstände des Todes Alan Garcías beenden eine Ära in der peruanischen Politik. Die Analyse dieses Selbstmordes zeigt die…

Eintrag teilen:

Die dramatischen Umstände des Todes Alan Garcías beenden eine Ära in der peruanischen Politik. Die Analyse dieses Selbstmordes zeigt die Polarisierung seiner Person, die Verstrickung im Dunstkreis der Korruption und übt Kritik an der Justiz. Die Auswirkungen auf die aktuelle politische Situation bleibt offen.

Lesen Sie anbei den vollständigen Länderbericht hier.


  • Datum: 17.12.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Sebastian Grundberger / Dr. Andrés Hildebrandt

KAS: Peru - Klares Mandat für Präsident Vizcarra

Am 09. Dezember fand in Peru unter anderem eine Wahl über vier vorgeschlagene Verfassungsänderungen statt. Die Mehrheit der…

Eintrag teilen:

Am 09. Dezember fand in Peru unter anderem eine Wahl über vier vorgeschlagene Verfassungsänderungen statt. Die Mehrheit der Stimmberechtigten nahm die Vorschläge der Verfassungsänderungen an, was ein deutliches Zeichen der Zustimmung für Präsident Vizcarra ist.

Lesen Sie hier einen Artikel der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Sebastian Grundberger / Dr. Andrés Hildebrandt | Länderbericht Peru - Dezember 2018


  • Datum: 17.10.2018
  • Land:Peru
  • Branche:Bildung
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Sebastian Grundberger

Peru: Urnengang in bewegten Zeiten

Die Regional- und Kommunalwahlen in Peru brachten widersprüchliche Ergebnisse. Während in Lima die politische Mitte einen unerwarteten…

Eintrag teilen:

Die Regional- und Kommunalwahlen in Peru brachten widersprüchliche Ergebnisse. Während in Lima die politische Mitte einen unerwarteten Erfolg feierte, gewannen in manchen Regionen populistische Bewegungen mit Anti-Bergbau-Diskurs und Personen mit zweifelhafter Vergangenheit. Überlagert wurden die Wahlen von der Ankündigung eines Referendums zur Verfassungsreform sowie durch die Rückgängigmachung der Begnadigung des ehemaligen autoritären Machthabers Alberto Fujimori.

Länderbericht der KAS | Autoren: Sebastian Grundberger, Jasmin Wölbl

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


  • Datum: 16.07.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Bericht GIGA Focus Lateinamerika: New President, Old Problems: Corruption and Organised Crime Keep Peru in Crisis

Sehr geehrte Damen und Herren ein neuer Bericht liegt ab sofort auf GIGA Focus Lateinamerika für Sie bereit. Christoph Heuser, Research…

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren

ein neuer Bericht liegt ab sofort auf GIGA Focus Lateinamerika für Sie bereit.

Christoph Heuser, Research Fellow / Doctoral Student, befasst sich mit der aktuellen Situation und der anhaltenden Krise Perus

Neuer Präsident, alte Probleme: Korruption und organisierte Kriminalität halten Peru im Krisenmodus

Perus neuer Präsident, Martín Vizcarra, bedeutet keinen Neuanfang für das Land. Die Krise der letzten zwei Jahre, die Vizcarra im März dieses Jahres ins Amt brachte, ist die Folge langjähriger struktureller Probleme. Demokratische Institutionen sind weiterhin schwach und das Vertrauen in politische Institutionen hat ein neues Tief erreicht.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


  • Datum: 18.06.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: BRINGT PRÄSIDENT VIZCARRA STABILITÄT IN PERU?

Seit dem 23. März hat Peru mit Martin Vizcarra einen neuen Präsidenten. Ganz oben auf seiner politischen Agenda steht ein nachhaltiges…

Eintrag teilen:

Seit dem 23. März hat Peru mit Martin Vizcarra einen neuen Präsidenten. Ganz oben auf seiner politischen Agenda steht ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum für sein Land. Um die hierfür dringend notwendigen strukturellen Reformen durchzusetzen, muss die neue und sehr diverse peruanische Regierung jedoch zunächst die aufgewühlte politische Lage beruhigen. Trotz des auf Konsens ausgerichteten Politikstils von Präsident Vizcarra ist es ungewiss, ob dies gelingen kann.

Den aktuellen politischen Bericht des Leiters des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Lima, Sebastian Grundberger, finden Sie im Anhang.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 01.06.2019
  • Land:Peru
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Oberndorf am Neckar: FIESTA PERÚ

Liebe Freunde der peruanischen Kultur, es ist wieder soweit - Tanzen, staunen, mit wippen, stöbern, genießen, flanieren, nippen, schlemmen!…

Eintrag teilen:

Liebe Freunde der peruanischen Kultur,

es ist wieder soweit - Tanzen, staunen, mit wippen, stöbern, genießen, flanieren, nippen, schlemmen!

Die FIESTA PERÚ ist angesagt! Diesmal wird's brasilianisch! Die legendäre Caipirinha mit dem für viele noch unbekannten Pisco Sour vergleichen! Kommen Sie zum Cocktail-Contest, lassen Sie sich wieder vom peruanischen Koch Andrés Cerdeña und seinem Team von ROCOTO & SOUR aus Berlin verwöhnen und tauchen Sie ein in das südamerikanische Flair der 6. FIESTA PERÚ im Klosterhof in Oberndorf am Neckar.

Eine brasilianische Tanzshow von MEIA LUA INTEIRA wird Sie verzaubern und von den köstlichen Coxinhas handmade von Vera Vicencia da Conceicao werden Sie nicht genug bekommen.

LOS CRIOLLOS, TUSUY TANZTHEATER und KUSI KAY sind traditionell wieder die peruanischen Gastgeber in Live-Musik und Tanz.

Merken Sie sich den Samstag 1. Juni vor. Hoffentlich gibt es noch einen Platz in Ihrem Kalender an diesem Wochenende. Auch der Gesang des Neckartals wird peruanisch. Unser ansässiger Chor FROHSINGERS & CANTO WIDA unter der Leitung von Barbara Schmalz lädt Sie zum Zuhören und vielleicht zum Mitsummen ein.

VAMOS! Wir treffen uns am Samstag den 1. Juni im Augustiner Klosterhof in Oberndorf am Neckar!

BEI SCHLECHTEM WETTER FEIERN WIR IN DER KIRCHE!

Tickets und weitere Information sind unter www.fiesta-peru.com zu erhalten.

Wir freuen uns auf Sie!

FIESTA PERÚ Martina Vogt & Guerlio Peralta guerlio.peralta@latinstudio.de


  • Datum: Vom 08.04.2019 bis 12.04.2019
  • Land:Peru
  • Branche:Energieeffizienz
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Peru: Kühl- und Klimatechnik für Shopping-Center

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der…

Eintrag teilen:

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der Deutsch-Peruanischen Industrie- und Handelskammer eine Geschäftsreise in Peru für kleine und mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland.

Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am 09.04.2019 in Lima geben relevante Akteure aus der Energieeffizienzbranche einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten im Bereich der Klimatechnik in Commercial Buildings in Peru. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem peruanischen Fachpublikum zu präsentieren und b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK Peru auf Sie zugeschnittene Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden. Marktchancen sind hier besonders für Technologie- & Know-how-Lieferanten aus Deutschland vorhanden. Hier könnten durch die Isolierung von Leitungen Kosten- und Energieeinsparungen erreicht werden. Daher bestehen in diesem Sektor ggf. finanzielle Anreize zur Investition in Systeme zur Energieeffizienz & Gebäudesanierung.

Ab 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Informationen zum Zielmarkt

In Peru gibt es bislang kaum Anwendungen von energieeffizienten Systemen in Gebäuden. Es findet keine thermische Isolierung statt, Heizungssysteme sind kaum vorhanden, jedoch Klimaanlagen weit verbreitet. Daher geht durch die mangelnde Isolierung viel Energie verloren. Bevor der peruanische Markt für derartige Produkte erschlossen werden kann, muss jedoch zunächst eine Sensibilisierung angestrebt werden. Es sollte aufgezeigt werden, welche Energiekosten durch Klimaanlagen entstehen. Ein Aufzeigen der Chancen durch Investitionen in Isolierung und Klimaaggregate könnte daher am peruanischen Markt eine Nachfrage für Systeme der Energieeffizienz in Gebäuden schaffen. Im Zuge dieser Sensibilisierung sollte ein besonderer Fokus auf die finanziellen Vorteile einer funktionierenden Isolierung gelegt werden.     

Anmeldeschluss für die Reise ist am: 25.02.2019

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Maria José Sasse
Consultant im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
Telefon: +49 (0) 3052 689 58 79
E mail: sasse(at)renac.de 

Das Anmeldeformular und weitere Informationen finden Siehier.


  • Datum: Am 08.02.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Ausstellung „Perú, ¿un país minero? Positionen und Konflikte rund um den Bergbau in Peru“

Geographiestudierende der Universität Hamburg haben im Rahmen eines Studienprojekts im August 2018 Peru besucht. Dort haben sie zum Thema…

Eintrag teilen:

Geographiestudierende der Universität Hamburg haben im Rahmen eines Studienprojekts im August 2018 Peru besucht. Dort haben sie zum Thema Bergbau geforscht. Ihre Forschungsergebnisse präsentieren sie nun in Form einer eintägigen Ausstellung.

                  „Perú, ¿un país minero? Positionen und Konflikte rund um den Bergbau in Peru“

                  am Freitag, 8. Februar ab 16 Uhr

                  im Geomatikum, Bundesstraße 55, Raum 740

                  (barrierefrei) im 7. Stock

Zu Wort kommen Betroffene, Minenmitarbeiter*innen und Regierungsvertreter*innen, gezeigt werden daneben Eindrücke und Ergebnisse, die die Studierenden während ihrer Studienreise im Sommer 2018 in den Regionen Junín und Áncash unter der Leitung von Prof. Dr. Martina Neuburger gesammelt haben. Mit Hilfe von Bild-, Ton- und Filmaufnahmen kann bei peruanischen Snacks in die einzelnen Schritte der Forschungsarbeit eingetaucht werden.

Die Ausstellung ist offen für alle Interessierte, insbesondere auch für Studierende, die sich über das Studienprojekt informieren wollen.  Im Anschluss daran wird der Film „Geschichten des Wassers“ des peruanischen Netzwerks Red Muqui (Spanisch mit deutschen Untertiteln) gezeigt.


  • Datum: Am 10.10.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

3. Deutsch-Peruanisches Rohstoffforum in Hamburg

“Zukunftstechnologien und die Rolle Perus in einer nachhaltigen Wertschöpfungskette” 10.10.2018 in Hamburg Alte Schlosserei auf dem…

Eintrag teilen:

“Zukunftstechnologien und die Rolle Perus in einer nachhaltigen Wertschöpfungskette”

10.10.2018 in Hamburg

Alte Schlosserei auf dem Gelände der Aurubis AG,
Hovestrasse 50, 20539 Hamburg

Uhrzeit: 9:30 – 14 Uhr

Im Rahmen dieser Veranstaltung thematisieren Vertreter deutscher und peruanischer Institutionen und Unternehmen über die Entwicklung des Rohstoffbedarfs in Zukunftstechnologien, sowie die aktuelle Situation und Entwicklung des Rohstoffmarktes und Potentiale in Deutschland und Peru. Abschließend wird über die Sicherung nachhaltiger Lieferketten und Zukunftstechnologien im Rohstoffsektor diskutiert.

Neben zahlreichen Experten aus Deutschland und Peru werden der peruanische Minister für Energie und Bergbau, Francisco Ísmodes, sowie Herr Roque Benavides, Präsident des Unternehmerverbands CONFIEP und Vorstandsvorsitzender des Bergbauunternehmens Compañía Minera Buenaventura S.A. erwartet.

Mehr Informationen zum Rohstoffforum, das vorläufige Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.


  • Datum: Am 13.09.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Vernissage und Fotoausstellung von Heinz Plenge - Norte de Perú

Die Ausstellung ist Teil des Lateinamerika Herbstes 2018. Der Lateinamerika Herbst findet seit 2014 jedes Jahr in Hamburg statt und zielt…

Eintrag teilen:

Die Ausstellung ist Teil des Lateinamerika Herbstes 2018. Der Lateinamerika Herbst findet seit 2014 jedes Jahr in Hamburg statt und zielt darauf ab, das Bewusstsein und die Sichtbarkeit Lateinamerikas und der Karibik in Hamburg durch eine große Auswahl von Veranstaltungen zu erhöhen. Das Festival wird in Zusammenarbeit zwischen der Stadt Hamburg und den CELAC Konsulaten und Botschaften organisiert. In diesem Jahr übernimmt die EU-LAC Stiftung die Koordination der Aktivitäten.

Instituto Cervantes
13.September 2018
18:30 Uhr

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Anhang.